Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Motors: Geschwindigkeit…

Physik: Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Physik: Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit

    Autor: 1st1 10.05.12 - 12:31

    Wer hätte das gedacht? Welch großer Erkenntnisgewinn bei Tesla.

  2. Re: Physik: Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit

    Autor: keiner 10.05.12 - 12:55

    Diese stehen wenigstens dazu. Schau dir einmal die Werksangaben anderer Automobilhersteller (auch mit klassischem Antrieb) an und vergleiche diese dann mit den realen Verbräuchen außerhalb des Prüfstands ;)

  3. Re: Physik: Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit

    Autor: AnetteAlliteration 10.05.12 - 13:07

    Wer hätte das gedacht, ein Honk auf Golem!

    Das ist Information für die Öffentlichkeit und kein Report über die neuesten Erkenntnisse aus der Forschungsabteilung von Tesla Motors.

  4. Re: Physik: Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit

    Autor: ichbinsmalwieder 10.05.12 - 13:55

    AnetteAlliteration schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer hätte das gedacht, ein Honk auf Golem!
    >
    > Das ist Information für die Öffentlichkeit und kein Report über die
    > neuesten Erkenntnisse aus der Forschungsabteilung von Tesla Motors.

    Jeder Trottel sollte heutzutage wissen, dass i.d.R. langsamer fahren = weniger verbrauchen bedeutet, völlig unabhängig von der Antriebsart.

  5. Re: Physik: Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit

    Autor: sparvar 10.05.12 - 14:19

    und die ausnahme der regel ist bei tesla bei unter 20mph :)

  6. Re: Physik: Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit

    Autor: S-Talker 10.05.12 - 14:26

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AnetteAlliteration schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer hätte das gedacht, ein Honk auf Golem!
    > >
    > > Das ist Information für die Öffentlichkeit und kein Report über die
    > > neuesten Erkenntnisse aus der Forschungsabteilung von Tesla Motors.
    >
    > Jeder Trottel sollte heutzutage wissen, dass i.d.R. langsamer fahren =
    > weniger verbrauchen bedeutet, völlig unabhängig von der Antriebsart.

    Ganz so einfach ist es aber nicht. Die meisten Fahrzeuge verbrauchen bei 60 bis 70 km/h weniger als bei 30 oder 40. Im Gegensatz zu Elektromotoren variiert der Wirkungsgrad eines Verbrennungsmotors stark bei unterschiedlicher Last. Aufgrund des schlechteren Wirkungsgrades verschenkt man mehr Energie. D.h. der "Momentanverbrauch" ist bei 30 zwar geringer, aber man fährt "pro Moment" aber auch eine kürzere Strecke.

  7. Re: Physik: Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit

    Autor: 486dx4-160 10.05.12 - 15:33

    > Ganz so einfach ist es aber nicht. Die meisten Fahrzeuge verbrauchen bei 60
    > bis 70 km/h weniger als bei 30 oder 40. Im Gegensatz zu Elektromotoren
    > variiert der Wirkungsgrad eines Verbrennungsmotors stark bei
    > unterschiedlicher Last. Aufgrund des schlechteren Wirkungsgrades verschenkt
    > man mehr Energie. D.h. der "Momentanverbrauch" ist bei 30 zwar geringer,
    > aber man fährt "pro Moment" aber auch eine kürzere Strecke.

    OK, dann "möglichst langsam im höchsten Gang".

  8. Re: Physik: Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit

    Autor: katzenpisse 10.05.12 - 18:01

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder Trottel sollte heutzutage wissen, dass i.d.R. langsamer fahren =
    > weniger verbrauchen bedeutet, völlig unabhängig von der Antriebsart.

    +1

    Komm mir schon vor wie bei Galileo....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. Gamomat Development GmbH, Berlin
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  4. LDB Gruppe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 14,95€
  3. 19,95€
  4. 2,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Süwex: WLAN im Regionalzug wird gut angenommen
    Süwex
    WLAN im Regionalzug wird gut angenommen

    Westlich von Mannheim und Frankfurt am Main setzt die Deutsche Bahn seit fast einem Jahr WLAN-Züge ein. Die erste Bilanz ist gut, nutzen doch recht viele Fahrgäste das Angebot jeden Tag. Die Kosten für den Betrieb liegen bei rund 30 Euro pro Tag und Zug.

  2. Arduino SIM: Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar
    Arduino SIM
    Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar

    Arduino SIM verbindet externe Sensoren per 3G oder sogar 2G mit der eigenen Cloud-Infrastruktur - ab 1,50 US-Dollar im Monat. Eine zukunftskompatiblere LTE-Variante soll folgen, genau wie die Kooperation mit größeren Mobilfunkanbietern.

  3. Game of Thrones: Hinweis auf Projekt von From Software und George R.R. Martin
    Game of Thrones
    Hinweis auf Projekt von From Software und George R.R. Martin

    Zum Finale von Game of Thrones hat der Schriftsteller George R. R. Martin in seinem Blog bestätigt, dass er mit einer japanischen Firma an einem Computerspiel arbeitet und damit etwas älteren Gerüchten über From Software neue Bedeutung gegeben.


  1. 14:55

  2. 14:39

  3. 14:25

  4. 14:12

  5. 13:43

  6. 13:30

  7. 13:15

  8. 13:00