1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teslas Gigafactory: Grüne…

[gelöscht]

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 24.08.21 - 10:07

    [gelöscht]

  2. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: Dwalinn 24.08.21 - 10:53

    Also zumindest in Europa ist VW bereits gut dabei. Zuletzt hat man genau so viel verkauft wie Tesla bei einem stärkeren Wachstum.

    Mit dem Model Y wird Tesla jetzt natürlich nochmal fahrt aufnehmen aber zumindest bei VW schläft man nicht.

    Gegen das Model 3 hat man quasi keine Konkurrenz aber das Model Y tritt beispielsweise gegen den ID4 an.
    Ich persönlich denke zwar das das Model Y das bessere Auto ist allerdings ist der ID4 mit großem Akku gut 10.000¤ günstiger (kommt natürlich auf die Ausstattung an, da bietet Tesla mehr als Standard aber nicht jeder braucht das)

  3. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: Fleischgott 24.08.21 - 11:03

    Noch immer verkauft sich das Tesla Model 3 am besten von allen BEVs. Warte mal auf die Q3 Ergebnisse ab. Tesla wird ein neues Allzeithoch erreichen und den Aktionären freuts ;)

  4. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: Dwalinn 24.08.21 - 11:26

    Ja es verkauft sich spitze aber VWs Vorteil war es schon immer eine breite Auswahl zu haben. Diese breite Auswahl sorgt dafür das zwar kein Auto ein riesiger Verkaufsschlager ist aber alle zusammen sind (in Europa) auf Augenhöhe mit Tesla.

    Ich bin mir ziemlich sicher das Tesla noch ordentlich wachsen wird aber in 10 Jahren sind sie wahrscheinlich nicht mehr an der Spitze.

  5. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: 0IO1 24.08.21 - 12:28

    Mein Tipp für Teslas Marktposition: Sie werden ähnlich dastehen wie Apple: Hoher Marktanteil in den USA, niedrigerer, aber stabiler Marktanteil in der EU und dem Rest der Welt. Dabei ein tolles Ökosystem (Lader, Software, Service) und eine wesentlich höhere Marge als der Rest der Hersteller.

  6. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: Cavaron 24.08.21 - 13:02

    Boandlgramer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese sind als elektromobiles Konzept zwar technologisch wertvoll, leisten
    > aber natürlich kaum einen Beitrag, weil es aufgrund der Preisklasse
    > wahrscheinlich nicht zu wirksamen Stückzahlen kommen wird.
    Äh... was kosten denn die Tesla-Modelle deiner Meinung nach? Du hast weiter unten Mercedes, BMW und VW aufgezählt - also aus meiner Sicht operiert Tesla in der gleichen Preisklasse. Allenfalls VW hat noch was deutlich unter 30.000¤ anzubieten. Ein günstigeres Tesla Modell sub 30.000$ ist ebenfalls angekündigt.

  7. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: Alessey 24.08.21 - 13:42

    0IO1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Tipp für Teslas Marktposition: Sie werden ähnlich dastehen wie Apple:
    > Hoher Marktanteil in den USA, niedrigerer, aber stabiler Marktanteil in der
    > EU und dem Rest der Welt. Dabei ein tolles Ökosystem (Lader, Software,
    > Service) und eine wesentlich höhere Marge als der Rest der Hersteller.

    Eher mit der Marktmacht Samsung zu vergleichen, welches wirkliches Alleinstellungsmerkmal wie iOS hat denn Tesla.

  8. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: tovi 24.08.21 - 15:01

    Tesla hat noch die Supercharger.
    Keiner hat ein vergleichbares weltweites Ladenetz.

    Bei Software ist Tesla gerade auch VW noch weit voraus.
    Dieses Know-How lässt sich nicht in einem haben Jahr aufbauen.
    Zudem ist Tesla/SpaceX der hipste Arbeitgeber der USA. Die klügsten Köpfe wollen da hin, weil es da etwas zu bewegen gibt.

    Und gerade aktuell greift Tesla den Strommarkt an und bietet mit einem eigenen Stromtarif eine neue Angriffslinie gegen die Konkurrenz.
    Tesla ist halt nicht nur ein Auto.

  9. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: Allandor 24.08.21 - 15:47

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Boandlgramer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese sind als elektromobiles Konzept zwar technologisch wertvoll,
    > leisten
    > > aber natürlich kaum einen Beitrag, weil es aufgrund der Preisklasse
    > > wahrscheinlich nicht zu wirksamen Stückzahlen kommen wird.
    > Äh... was kosten denn die Tesla-Modelle deiner Meinung nach? Du hast weiter
    > unten Mercedes, BMW und VW aufgezählt - also aus meiner Sicht operiert
    > Tesla in der gleichen Preisklasse. Allenfalls VW hat noch was deutlich
    > unter 30.000¤ anzubieten. Ein günstigeres Tesla Modell sub 30.000$ ist
    > ebenfalls angekündigt.

    Jo, das ist aber nach wie vor ein generelles Problem von Elektroautos. Das sind größtenteils noch Luxuskarossen. Es braucht Autos mit hoher Reichweite im <20000¤ Bereich um wirklich breitflächig anklang zu finden. Davon sind wir aber aktuell noch ein gutes Stück entfernt und so wird in diesem Hauptsegment es weiterhin noch über Jahre Benziner/Diesel geben.
    So wahnsinnig viel in der Akkutechnik hat sich seit den ersten Teslas halt nicht getan, das sich da jetzt in nächst Zeit viel ändern würde.
    Vom Gebrauchtmarkt (auf den viele angewiesen sind) der aktuell quasi nicht existent ist (die Kosten gebraucht fast genau so viel wie neu) mal ganz abgesehen.

  10. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: Dwalinn 24.08.21 - 15:58

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla hat noch die Supercharger.
    > Keiner hat ein vergleichbares weltweites Ladenetz.
    Das in den kommenden Jahren für alle freigegeben wird.
    Zudem schläft die Konkurrenz nicht, sind sind noch nicht wirklich willig aber zu Not haben sie das nötige Kapital.

    > Bei Software ist Tesla gerade auch VW noch weit voraus.
    > Dieses Know-How lässt sich nicht in einem haben Jahr aufbauen.
    Ist halt die Frage wie relevant das ist, viele sind schon zufrieden wenn Android Auto ruckelfrei läuft.

    > Zudem ist Tesla/SpaceX der hipste Arbeitgeber der USA. Die klügsten Köpfe
    > wollen da hin, weil es da etwas zu bewegen gibt.
    Ach ich denke da gibt es noch viele andere interessante Arbeitgeber.

    > Und gerade aktuell greift Tesla den Strommarkt an und bietet mit einem
    > eigenen Stromtarif eine neue Angriffslinie gegen die Konkurrenz.
    > Tesla ist halt nicht nur ein Auto.
    Was Tesla ziemlich gut macht ist dort ein echtes Konzept zu haben, Solar, Akku, eAuto, Stromtarif
    Nur hat man bei Solar zwar ein hübsches Produkt aber es gibt auch viel Konkurrenz die teilweise günstiger ist, bei den Akkus hat man noch gute Preis/Leistung aber mit CATL Natrium Akkus wird der Markt auf absehbare Zeit aufgemischt.

    Kaum ein Auto Hersteller macht nur Autos, die haben alle noch ein Zubrot aber da reden wir meist von 10% von Umsatz, bei Tesla ist das auch nicht anders nur eben das geschlossene Konzept ist interessant.

  11. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: Cavaron 24.08.21 - 16:07

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, das ist aber nach wie vor ein generelles Problem von Elektroautos. Das
    > sind größtenteils noch Luxuskarossen.
    Nein, ich meinte generell Autos - egal welcher Antrieb. Mercedes und BMW bauen praktisch nur Autos im Preissegment von Tesla. Und VW bietet nur wenig an, was günstiger ist. Von daher ist das Argument "Tesla = Luxus, BMW/Mercedes = Masse" Quatsch.

  12. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: Phonehoppy 25.08.21 - 12:57

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, das ist aber nach wie vor ein generelles Problem von Elektroautos. Das
    > sind größtenteils noch Luxuskarossen.

    Der ADAC hat die Kosten von Elektro- und Verbrennerautos verglichen und kommt zu dem Schluss, dass heute, auch aufgrund der Förderung, Elektroautos meistens schon generell günstiger sind. Das gilt zwar in den meisten Fällen für die TCO, aber ausgerechnet im Fall des Tesla Model 3 hat der ADAC bescheinigt, dass auch die Anschaffungskosten schon unter denen eines vergleichbaren Verbrenners liegen. Tesla plant außerdem ein noch günstigeres Modell mit hoher Reichweite, damit werden Elektroautos nicht nur sauberer, sicherer, stärker, komfortabler und leiser sein, als Verbrenner, sondern auch noch durchweg günstiger.

    Das Problem ist heute aber noch der Gebrauchtmarkt. Da die meisten Elektroautos noch nicht so lange auf dem Markt sind, entwickelt sich erst langsam ein Gebrauchtmarkt, und die aktuell gebraucht erhältlichen Fahrzeuge mit großer Reichweite haben einen hohen Wiederverkaufswert, was für die aktuellen Besitzer natürlich schön ist, aber weniger für die, die einen günstigen Gebrauchten suchen. Gebrauchtförderprogramme, wie sie z.B. die Grünen vorschlagen, könnten da etwas nachhelfen.

  13. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 25.08.21 - 17:28

    [gelöscht]

  14. Re: Tesla brauchen wir nicht wegen der Autos, die sie bauen...

    Autor: Pythonimus 26.08.21 - 09:27

    Keine Sorge, wenn irgendwann mal die Leute merken das sie von Musk seit 2014 angelogen werden und das Full Self driving nicht "probably mid next year" kommt und full self driving Taxis einem nicht 30k/a Gewinn erwirtschaften, wird VW nachziehen. Tesla hält sich spätestens nach 2018 nurnoch durch leere versprechungen, von denen sie gerade so viele einlösen das man sie dafür nicht belangen kann.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Requirements Manager (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  2. Senior Solution Architect Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  3. IT-Systemadministrator - Microsoft Windows Server Administration - Multi Cloud Managed Service ... (m/w/d)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Wiesbaden, Köln
  4. Business Analyst / Buchhalter mit IT-Affinität (m/w/d)
    Allianz Lebensversicherungs-AG, München, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (PS5, PS4, PC, Xbox, Switch)
  4. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de