Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Ocean Cleanup: Die…

Absurd

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absurd

    Autor: NemoNemo 04.01.16 - 11:14

    Der Plastikmüll schwimmt als kleine Partikel in der gesamten Wassersäule, und nicht nur an der Oberfläche. Den "Pazifischen Patch" als schwimmende Insel gibt es nicht. Zumindest hat ihn noch keiner gesehen.

    Ein kleiner Sturm oder ein einzelner dümpelnder Container wird diese filigrane Anlage zerstören.

    Meine Ansicht: Hier wird Geld gesammelt um den Betreibern ein Auskommen zu sichern.

  2. Re: Absurd

    Autor: ChevalAlazan 04.01.16 - 11:19

    NemoNemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und nicht nur an der Oberfläche. Den "Pazifischen Patch" als schwimmende
    > Insel gibt es nicht. Zumindest hat ihn noch keiner gesehen.

    Diese zwei Sätze sagen ja schon alles.
    Ich jedenfalls habe keine weiteren Fragen.

    > Ein kleiner Sturm oder ein einzelner dümpelnder Container wird diese
    > filigrane Anlage zerstören.

    Ist das nicht toll, dass es Menschen wie Dich gibt, die sofort wissen wie der Hase läuft, sobald sie einen Artikel gelesen und eine Computeranimation gesehen haben?

    Folgender Artikel wird Dich sicher voll ansprechen: http://www.der-postillon.com/2015/03/wissenschaftlich-erwiesen-alles.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.16 11:24 durch ChevalAlazan.

  3. Re: Absurd

    Autor: cepe 04.01.16 - 11:20

    Und? Es gibt viele bedeutend nutzlosere Projekte. Wenn Sie damit auch nur ein bischen was erreichen, ist es trotzdem besser als gar nix.

    @ChevalAlazan
    Wie heißt es so schön: You made my day
    Danke :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.16 11:22 durch cepe.

  4. Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: NemoNemo 04.01.16 - 12:47

    > Diese zwei Sätze sagen ja schon alles.
    > Ich jedenfalls habe keine weiteren Fragen.

    http://wattsupwiththat.com/2015/12/24/are-we-really-choking-the-ocean-with-plastic-tracing-the-creation-of-an-eco-myth/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.16 12:48 durch NemoNemo.

  5. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: Friko44 04.01.16 - 13:03

    Danke, dass Du mich aufgeklärt hast. Dann kann ich nun ruhigen Gewissens davon ausgehen, dass es sich bei folgenden Fotos um Fälschungen handeln muss.
    http://www.greenpeace.org/austria/Global/austria/marktcheck/uploads/pics/meeresmuell1.jpg
    http://www.20min.ch/diashow/72095/72095-bzH_PWnMM2xcSlS0DqsKTw.jpg
    http://images.nzz.ch/eos/v2/image/view/620/-/text/inset/bd7de9a9/1.10721475/1306495078/chris-jordan-01-original.jpg
    http://www.wwf-jugend.de/fileadmin/_migrated/pics/540-Plastik-Seeloew.jpg

  6. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: NeffeZ 04.01.16 - 13:12

    NemoNemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Diese zwei Sätze sagen ja schon alles.
    > > Ich jedenfalls habe keine weiteren Fragen.
    >
    > wattsupwiththat.com


    Es gibt zwar noch keine Beweise für den "Garbage Patch", aber die Theorien sind logisch. Es gibt auch keinen Beweis, dass dieser nicht exisitert. Das Projekt wird zeigen, was dran ist. Der Beitrag der referenzierten Seite gleicht den üblichen Verschwörungstheorien.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.16 13:13 durch NeffeZ.

  7. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: obermeier 04.01.16 - 13:15

    Friko44 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.20min.ch

    Ehrlich gesagt sieht das Bild aus der 20min.ch wirklich nach einem Fake bzw. selbstgebautem "Symbolbild" aus.

  8. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: ChevalAlazan 04.01.16 - 13:33

    NemoNemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Diese zwei Sätze sagen ja schon alles.
    > > Ich jedenfalls habe keine weiteren Fragen.
    >
    > wattsupwiththat.com

    Wow, das englische Website-Gegenstück zum "Fachbereich Wetter" beim Kopp-Verlag.

    Ich wusste, dass diese zwei Sätze alles gesagt hatten....

  9. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: Eheran 04.01.16 - 13:50

    Nun... ob diese Bilder echt sind oder nicht spielt gar keine Rolle, sie haben schlicht alle nichts mit einer Müllsammlung im Ocean zu tun.
    Das passiert alles in Küstennähe. Und da dieses Projekt nicht die Müllentstehung verhindern, sondern entstandenen einfangen will... ändert es auch nichts daran.

  10. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: drsnuggles79 04.01.16 - 13:55

    Lass mich raten - es gibt auch keine Klimaerwärmung, richtig?

  11. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: Friko44 04.01.16 - 14:08

    Achso. Stimmt. Zwischen Küstennähe und richtigem Ozean gibt's ja auch eine undurchlässige Betonmauer.
    Hach, wie mein Wissen doch immer wieder erweitert wird, hier im Golem-Forum! :-)

  12. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: Dwalinn 04.01.16 - 14:15

    Es geht nicht um Müll in den Weltmeeren sondern um einen einzigen Punkt an dem sich der Müll direkt an der Oberfläche sammelt. Und da bringen deine Bilder nichts da das einzige passende wie eine Fotomantage aussieht.


    Davon abgesehen ich bin der Meinung mal eine Reportage gesehen zu haben über einen Riesigen Müllteppisch, der war aber verhältnismäßig klein. (nur so groß wie eine Großstadt)

  13. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: der_wahre_hannes 04.01.16 - 14:51

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon abgesehen ich bin der Meinung mal eine Reportage gesehen zu haben

    Ich bin auch der Meinung, schonmal eine Reportage gesehen zu haben.

    > über einen Riesigen Müllteppisch, der war aber verhältnismäßig klein. (nur
    > so groß wie eine Großstadt)

    Ach so, dann ist ja gut. Also los Leute, schmeißt euren Müll ins Meer! Ist alles nur halb so schlimm!

  14. Re: Absurd

    Autor: FreddyCross 04.01.16 - 14:58

    NemoNemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den "Pazifischen Patch" als schwimmende
    > Insel gibt es nicht. Zumindest hat ihn noch keiner gesehen.


    Kann ich nur bestätigten! Ich kann aus persönlicher Erfahrung sagen: Das selbe haben die mit dem Ozonloch gesagt. Ich beobachte oft den Himmel. Hab immer noch keins gesehen!!! Alles Geldmacherei.

  15. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: koki 04.01.16 - 15:20

    Friko44 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke, dass Du mich aufgeklärt hast. Dann kann ich nun ruhigen Gewissens
    > davon ausgehen, dass es sich bei folgenden Fotos um Fälschungen handeln
    > muss.
    > www.greenpeace.org
    > www.20min.ch
    > images.nzz.ch
    > www.wwf-jugend.de

    Ich will ja nichts sagen aber das zweite Bild ist zu 100% eine Fälschung.

  16. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: JanZmus 04.01.16 - 15:49

    NemoNemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wattsupwiththat.com

    Es geht doch gar nicht darum, ob das jetzt so viel Müll ist, dass es eine "Landmasse" bildet (was ich nicht glaube) oder nicht. Völlig irrelevant. Der Müll ist DA, das kann man schön in der Dokumentation "Trashed" sehen (http://www.imdb.com/title/tt2401099/?ref_=nm_flmg_prd_1). Da fahren sie z.B. mit einem Boot und einem kleinen Netzt über sämtliche Ozeane und finden nicht EINE Meile, in der nichts an Plastikmüll drin hängenbleibt. Dein Namensvetter würde erschaudern, wie du über seinen Lebensraum denkst.

  17. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: Friko44 04.01.16 - 15:54

    Zugegeben, 20min ist jetzt nicht die seriöseste Quelle, mein Fehler.
    Ändert das irgendwas an der Sachlage? Wohl doch eher nicht.

  18. Re: Absurd

    Autor: XENofACTz 04.01.16 - 15:56

    Absurd ist die passende Überschrift.
    Die Hände in die Taschen stecken ,dass können die selbst ernannten Experten Gut "Klimawandel-lüge, Ozonloch-lüge jetzt noch Die Müll-lüge".

    1. FCKW ist schädlich für Alles leben.

    2. Klima wandel hin oder her aber bitte denkt trotzdem an denn Umweltschutz bis vor einpaar jahren gab es in Deutschland noch denn Smog-Alarm und ist das nicht schonmal eine leistung.

    3. Hatte vor geraumer Zeit einen Artikel gelesen wonach alleine in China bis zu 1 Billionen Plastiktüten in das Meer gelangen. Das zu dem sowie so herrschenden Umgang mit der Umwelt, kann sich jeder selbst errechnen was alles in das Meer gelangt ist. Verklappte dünnsäure, Radioaktive abfälle und Niederschlag, millionen tonnen plastik und Schwermetalle ....... die liste ist wahrscheinlich länger.

    Und jeder versuch die liste zuverkürzen ist ein gewinn für alle, Forschung funktioniert halt auch nach der Try-and-Error-Methode wobei sich Experten mit dem thema befassem die mehr als einen "Fachartikel" gelesen haben.

    Aber einglück wissen wir Deutschen alles Besser....

    Mfg Der Gutmenschen

  19. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: Eheran 04.01.16 - 15:56

    Du tust grad so, als wäre Europa für diese Vermüllung verantworlich.
    Das sind aber insbesondere die ganzen 3. Welt länder. Dort an der Flussmündung konzentriert den Müll abgreifen wäre deutlich effizienter als verdünnt im Ozean irgendwas rausfischen.

  20. Re: Selber lesen... Die Quellen nachprüfen... und Gehirn einschalten!

    Autor: Eheran 04.01.16 - 15:58

    Wenn man vom Ozean redet und dann KEIN Bild davon hat, wie dort (angeblich) viel Müll rumfliegt... ja, dann taugen die Bilder absolut nichts. Ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder?

    Da bringen eben auch keine Sensationsfotos nach einem Tsunami was - wo es NATÜRLICH an der Küste und auf dem Land so aussieht.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  3. AKDB, München, Regensburg
  4. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 469,00€
  3. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50