Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Ocean Cleanup: Die…

Plastik - schlecht und gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Plastik - schlecht und gut

    Autor: Icestorm 04.01.16 - 13:51

    Klar sind Plastik und Kunststoffe in die Natur "entsorgt" oder die Toilette hinuntergespült schlecht, z.B. Igel, die sich mit dem Kopf in Eisbechern von McD oder BK verfangen.
    Andererseits können Tüten z.B. als Mülltüten dienen. Fleischschalen vom Supermarkt können zu Aufbewahrungsboxen umfunktioniert werden, und gegen haltbare und strapazierfähige Plastiktaschen, die nach ihrem Ende richtig entsorgt werden, kann auch niemand etwas sagen. Der Chemikalieneinsatz und Wasserverbrauch für Naturfasertaschen ist auchnicht zu vernachlässigen.

  2. Re: Plastik - schlecht und gut

    Autor: SceniX 04.01.16 - 14:19

    Giftstoffe und hormonimitierende Chemikalien, die das meiste Plastik mit der Zeit abgibt, darf man auch nicht vergessen.

  3. Re: Plastik - schlecht und gut

    Autor: Dwalinn 04.01.16 - 14:20

    Am besten sind wirklich Taschen die immer wieder benutzt werden, die dürfen dann auch nicht Natur sein. Die reißen auch nicht bei jeder Möglichkeit wie Papier oder Plastiktüten

  4. Re: Plastik - schlecht und gut

    Autor: Orthos 04.01.16 - 15:47

    Was spricht gegen die Baumwolltaschen?
    Ich habe noch keine kaputt gekriegt...

  5. Re: Plastik - schlecht und gut

    Autor: dEnigma 04.01.16 - 16:46

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar sind Plastik und Kunststoffe in die Natur "entsorgt" oder die Toilette
    > hinuntergespült schlecht, z.B. Igel, die sich mit dem Kopf in Eisbechern
    > von McD oder BK verfangen.
    > Andererseits können Tüten z.B. als Mülltüten dienen. Fleischschalen vom
    > Supermarkt können zu Aufbewahrungsboxen umfunktioniert werden, und gegen
    > haltbare und strapazierfähige Plastiktaschen, die nach ihrem Ende richtig
    > entsorgt werden, kann auch niemand etwas sagen. Der Chemikalieneinsatz und
    > Wasserverbrauch für Naturfasertaschen ist auchnicht zu vernachlässigen.

    Das wäre ja alles schön und gut, aber wieviele Menschen machen das wirklich anstatt die Plastiktaschen nach jedem Einkauf wegzuschmeißen und sich beim nächsten mal eine neue zu holen, ebenso mit den Fleischschalen.
    Die Mentalität der meisten wird sich auch nicht ändern, bis wir bis zum Hals in Plastikmüll stecken, daher muss man wohl auf der Angebotseite anfangen, und das Volumen an Verpackungsmaterial stark einschränken. Wobei Deutschland und Österreich hier noch Musterländer im Vergleich zu z.B. China sind, wo ich regelmäßig Lebensmittel bekam, die in drei oder mehr Plastikschichten steckten.

    -----------------------------------------------------------------------
    “Observation: Couldn'’t see a thing. Conclusion: Dinosaurs.” –---Carl Sagan

  6. Re: Plastik - schlecht und gut

    Autor: leed 05.01.16 - 14:47

    Ich bin generell nicht gegen Plastik, aber gegen die Art wie wir heute damit umgehen.

    Plastik gibt giftige Rückstände ab
    Plastik baut sich nicht ab
    Plastik lässt sich (grösstenteils) nicht recyclen
    Plastik besteht zu einem grossen Teil aus Öl, was nicht unlimitiert ist

    In Getränkeflaschen wird es nur verwendet, weil damit der Transport günstiger wird als mit Glas.
    Überall sonst wird es verwendet, weil es aktuell noch zu günstig in der Herstellung ist.

    Einkaufstüten könnten aus Kompostierbaren Materialien bestehen, es gibt schon solche Tüten für Kompost und die sind genauso stabil.
    Viel Plastik könnte mit Gelatine ersetzt werden. Wenn man das schon bei harten Paintbällen hinkriegt, warum nicht sonst wo?

    Was mich am meisten stört ist die Verwendung von Plastik für Marketing-Gaga. Wenn man z.B. sieht wie viel unnötiger Plastikkram in die Verpackung eines Mobiltelefons gesteckt wird. Das alles nur wegen der Hoffnung eines erhöhten Verkaufsvolumens... natürlich ohne jegliche Messbarkeit ob das überhaupt Einfluss hat. Schlussendlich ist das nur zusätzliches Verpackungsmaterial, dass direkt nach dem Verkauf weggeschmissen wird. Die grundlose Nutzung von Plastik in Verpackungen sollte meiner Meinung nach mit Bussen und vorübergehenden Verkaufsstopps bestraft werden.

  7. Re: Plastik - schlecht und gut

    Autor: oliver.n.h 05.01.16 - 14:53

    <Plastik besteht zu einem grossen Teil aus Öl

    Was auch kein zwang ist, nur die günstigste Rohstoffquelle.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  2. iWelt AG, Eibelstadt
  3. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 2,40€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Project Limitless: Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible
    Project Limitless
    Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible

    Computex 2019 Das Project Limitless von Lenovo ist ein 14-Zoll-Convertible mit einem Snapdragon-Chip und einem 5G-Modem. Qualcomm erwartet eine Performance, die mit Intels 15-Watt-Chips vergleichbar ist, die Akkulaufzeit soll aber deutlich höher liegen.

  2. Total War: China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg
    Total War
    China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg

    Der neuste Ableger der altehrwürdigen PC-Strategiespielserie Total War verkauft sich bestens: Er hat auf Anhieb Platz 1 in den Charts auf Steam erreicht. Nach Angaben des Entwicklerstudios Creative verdankt das in China angesiedelte Three Kingdoms diesen Erfolg vor allem zwei Märkten in Asien.

  3. Elektromobilität: Das eigene Auto elektrifizieren
    Elektromobilität
    Das eigene Auto elektrifizieren

    Ambitionierte Bastler bauen Autos mit Verbrennungsmotor zu Elektrofahrzeugen um. Mit den richtigen Bauteilen, fachlicher Anleitung und etwas handwerklichem Geschick gelingen sowohl Umbau als auch TÜV-Abnahme.


  1. 13:00

  2. 12:45

  3. 12:00

  4. 11:30

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:47

  8. 10:20