1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tiler: E-Bikes kabellos…

Warum nicht über das Schloss?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht über das Schloss?

    Autor: peterbruells 09.10.21 - 14:51

    Nur so ein Gedanke.

    Ich meine, is’n teures Pedelec, das schließe ich auch in der Garage an, mit einem kompatiblen Kettenschloss, das ich fest an der Wand montiert habe.

    Könnte man das nicht einem Lademechanismus kombinieren? Ein Handgriff, Fahrrad gesichert und geladen. (Pun intended)

  2. Re: Warum nicht über das Schloss?

    Autor: robinx999 09.10.21 - 15:01

    Das frage ich mich ehrlich gesagt auch
    Das Fahrrad muss hier exakt abgestellt werden also geht dies nur an einer Station, wenn es eine öffentliche Station ist sollte es auch gleich abgeschlossen werden damit es keiner klaut, ist zumindest bei bisherigen Mierrädern oft der Fall. Man hat keine Ladeverluste und das anstecken an die Station sollte bei der Rückgabe einfacher sein und die Konstruktion dürfte eigentlich recht praktikabel sein weil das hier sieht mir auch nach einem vergleichbar hohem Aufwand auf diese Ladestationen aufzubauen wo dann das Fahrrad drauf fährt, außerdem dürften weniger Stromkosten anfallen was für einen Flottenbetreiber mit vielen Fahrrädern durchaus auch relevant sein könnte. Aber mag sein das ich etwas übersehe

  3. Re: Warum nicht über das Schloss?

    Autor: pandameister 09.10.21 - 15:22

    > nur vermietet
    > für eine Ladefläche [...] 25 Euro pro Monat (!!)
    > ein dreijähriger Vertrag
    Die Gewinnmarge wäre kleiner, würde man nicht mit Worten wie "kabellos", "Induktion" und "Ladefläche" Werbung machen.

    Zwei bis vier Ampere macht ein Hohlstecker, dafür zahlt niemand mehr als 20 Euro Aufpreis auf das "normale" Schloss und Miete schon gar nicht.

  4. Re: Warum nicht über das Schloss?

    Autor: Mnt 09.10.21 - 17:27

    peterbruells schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine, is’n teures Pedelec, das schließe ich auch in der Garage
    > an, mit einem kompatiblen Kettenschloss, das ich fest an der Wand montiert
    > habe.
    Also a) gibt es keine sicheren Schlösser und b) kombiniert man dann 2 fehleranfällige Geräte in einem - gut für den Verkauf, schlecht für den Kunden. Und c) dürfte das eher eine Nische sein, Leute die ihr Rad anschließen. Teure eBikes werden durch die Versicherung geschützt, nicht durch ein Schloß, das in 2 Minuten offen ist (und das ist jedes)...

  5. Re: Warum nicht über das Schloss?

    Autor: robinx999 09.10.21 - 17:34

    Mnt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > peterbruells schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich meine, is’n teures Pedelec, das schließe ich auch in der
    > Garage
    > > an, mit einem kompatiblen Kettenschloss, das ich fest an der Wand
    > montiert
    > > habe.
    > Also a) gibt es keine sicheren Schlösser und b) kombiniert man dann 2
    > fehleranfällige Geräte in einem - gut für den Verkauf, schlecht für den
    > Kunden. Und c) dürfte das eher eine Nische sein, Leute die ihr Rad
    > anschließen. Teure eBikes werden durch die Versicherung geschützt, nicht
    > durch ein Schloß, das in 2 Minuten offen ist (und das ist jedes)...

    Wenn ich das richtig sehe geht es hier aber mehr oder weniger um die Nische der Leihfahrräder und da wären spezielle Schlösser die Gleichzeitig laden nicht so undenkbar hier sieht man ja auf dem Bild eine Station https://www.radmarkt.de/nachrichten/moovit-hilft-suche-naechsten-leihfahrrad da sind alle Fahrräder an Speziellen Punkten festgemacht da sollte ein integrieren des Ladens durchaus denkbar sein

  6. Re: Warum nicht über das Schloss?

    Autor: EGMU 11.10.21 - 01:40

    Mnt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > peterbruells schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich meine, is’n teures Pedelec, das schließe ich auch in der
    > Garage
    > > an, mit einem kompatiblen Kettenschloss, das ich fest an der Wand
    > montiert
    > > habe.
    > Also a) gibt es keine sicheren Schlösser und b) kombiniert man dann 2
    > fehleranfällige Geräte in einem - gut für den Verkauf, schlecht für den
    > Kunden. Und c) dürfte das eher eine Nische sein, Leute die ihr Rad
    > anschließen. Teure eBikes werden durch die Versicherung geschützt, nicht
    > durch ein Schloß, das in 2 Minuten offen ist (und das ist jedes)...

    a) Ob das Schloss sicher ist oder nicht, ist für das Laden von Strom eher nebensächlich.
    b) Was ist an einem Schloss den bitte Fehleranfällig? Also mir ist noch nie ein Schloss im normalen Umgang kaputtgegangen. Und Nein: Bolzenschneider ist kein normaler Umgang.
    c) Leute, die ihr Rad anschließen sind die Niesche?
    Da wo du wohnst scheint es ja wirklich Idillisch zu sein. Hier in der Großstadt wird jedes Fahrrad auch im Keller angeschlossen.
    Und sei es nur, weil die meisten Versicherungen nicht zahlen, wenn das Fahrad nicht mit einem Schloss an einem festen Gegenstand angeschlossen war, zumindest wenn es in einem Gemeinschaftsfahrradkeller steht / stand.

  7. Re: Warum nicht über das Schloss?

    Autor: NaruHina 11.10.21 - 08:49

    Es geht beim anschließen eine Rades darum dem Angreifer möglichst viel Zeit kosten.
    Denn im Endeffekt ohne Schloß macht Gelegenheit Diebe.
    Mit einem einfachen Schloss (seitenschneider) ist es schon mehr Aufwand.
    Ein stabiles Schloss, ist was das Werkzeug angeht schon aufwendiger, (großer bolzenschneider/ Akku flex)
    Außerdem zahlen entsprechende Versicherungen nur wenn das rad mit einem guten Schloss abgesichert wurde. (Faustregel beim Kauf 10% des rad Wertes)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Project Manager & Product Owner MES (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Empirum Administrator (m/w/d)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm
  3. Ingenieur (m/w/d) Prüftechnik 2D
    Eberhard AG Automations- und Montagetechnik, Schlierbach
  4. Test-Engineer (m/w/d) in der Medizintechnik
    Medtron AG, Saarbrücken

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  2. (u. a. Samsung Odyssey G9 49 Zoll Ultrawide Curved QLED 5.120 x 1.440 Pixel 240Hz für 1.149€)
  3. 89,95€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Beats Solo Pro kabellose On-Ear-Kopfhörer für 159€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Microsoft Kampagne von Halo Infinite vorgestellt
  2. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  3. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Apples M1 Max im Test: Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung
Apples M1 Max im Test
Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung

Apple sagt zum M1 Max: "Amazing! Incredible! Phenomenal!" Golem sagt: Effizienz und Performance sind top, aber nicht überraschend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Silicon M1-Macbooks haben offenbar vermehrt Speicherlecks
  2. Apple Silicon Künftige Mac-Chips sollen Intels locker überholen
  3. Macbook Pro Mobile-Entwicklung profitiert von Apples M1