1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Toshiba erforscht 20-nm…

VERDAMMT

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VERDAMMT

    Autor: ofg 10.12.09 - 14:13

    ...wo führt das hin?
    Ich find das wahnsinnig aufregend, aber irgendwann muss doch mal Schluss sein, oder was? Was sagen die Physiker dazu?
    Gab es da nicht mal das Moor'sche Gesetz??? Mist, ich hätte doch aufpassen sollen :-)

  2. Re: VERDAMMT

    Autor: Asgan 10.12.09 - 14:21

    Naja hat nich viel mit Physik zutun aber hier bissel Bildungsstoff

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mooresches_Gesetz

  3. Re: VERDAMMT

    Autor: Craiq 10.12.09 - 14:28

    Wenns nicht mehr viel kleiner geht, wird doch hoffentlich bald die 3. dimension dazu kommen ;)

  4. Re: VERDAMMT

    Autor: pc.action-leser 10.12.09 - 14:47

    Craiq schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenns nicht mehr viel kleiner geht, wird doch hoffentlich bald die 3.
    > dimension dazu kommen ;)


    Dann gibt es ein wirkliches Waermeableitungsproblem (auch mit Nanoroehchen wird das nicht so ohne weiteres loesbar zu sein ;-) )

  5. Ihr denkt also Transistoren sind Flächen

    Autor: mappo 10.12.09 - 14:53

    Ihr könnt ja mal nachforschen,
    auf wie vielen Ebenen die Leiterbahnen
    eines simplen Motherboards verlaufen...

  6. Re: Ihr denkt also Transistoren sind Flächen

    Autor: Abstimmung 10.12.09 - 15:08

    Der Zusammenhang zwischen Transistor und Motherboard bleibt mir irgendwie leider völlig verwehrt.

  7. Re: VERDAMMT

    Autor: Watislos 10.12.09 - 15:34

    Ähh also meine Welt hat 3 Dimensionen. Deine nich?

  8. Re: Ihr denkt also Transistoren sind Flächen

    Autor: mappo 10.12.09 - 15:41

    Nich schlimm ;)
    Reicht ja im Normalfall aus zu wissen
    wo der Rechner eingeschaltet wird.

    Was ich eigentlich sagen wollte ist:

    Um die mehreren Millionen Transistoren
    im Die unterzubringen, werden sie auf vielen
    Ebenen angeordnet, quasi 3D.
    Und weil es sich mit Leiterbahnen besser
    verstehen läßt, weil die größer sind:
    Ein normales Motherboard hat glaub ich
    9 Lagen mit Leiterbahnen um alles miteinander
    zu verbinden.

    Und ein paar Transistoren des Prozessors
    sind tatsächlich mit den Leiterbahnen des
    Motherboeadrs verbunden.

  9. Re: VERDAMMT

    Autor: Name 10.12.09 - 17:11

    Der Physiker verweist bei Spintronic auf:
    http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/fabian/pages/index_teaching.html

    Und wenn es um die Größe geht auf:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Planck-Einheiten

  10. Re: VERDAMMT

    Autor: feanup 11.12.09 - 14:47

    ich frage mich ja wieso name auf die plank-einheiten verweist, denn die haben mit dem thema hier nix zu tun...

    aber um mal auf die ursprüngliche frage zurückzukommen:

    um die ganze geschichte weiterzutreiben kann man bald wohl nicht mehr anders auf atomarer ebene zu operieren, das würde die grenze für einzellne schichten auf picometer bringen, also schon noch deutlich kleiner als jetzt aber spätestens dann ist schluss mit transistoren im klassischen sinne...wobei das auch voraussetzt, dass die leutchen da die spintronik zum laufen kriegen, was ich mir ziemlich schwierig vorstellen, denn da wird ja nicht mehr wirklich ladung (in form von teilchen ) übertragen sondern der spin, also eine teilcheneigenschaft.

    wobei ich mir noch vorstelle was passiert wenn die halbleiterindustrie irgendwann die schichten so dicht zusammendrängt das die orbitale in wechselwirkung treten und das pauli-verbot zuschlägt...so nach dem motto:"chef? da stimmt irgendwas nicht: 1/2 + 1/2 = 0 " xD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jänecke + Schneemann Druckfarben GmbH, Sehnde/Höver
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Mey Generalbau GmbH, Tübingen bei Stuttgart
  4. Henry Schein Services GmbH, Langen (Hessen)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,79€
  2. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)
  3. 7,49€
  4. 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme