1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tour de France: Thermokameras…

Das einzig schöne an der TdF

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das einzig schöne an der TdF

    Autor: DebugErr 29.06.16 - 11:13

    Sind vielleicht noch die Landschaftsaufnahmen.

  2. Re: Das einzig schöne an der TdF

    Autor: Palerider 29.06.16 - 12:24

    Wieso noch? Ich habe den Reiz an dieser Veranstaltung nie verstanden. Über Stunden und Tage fahren die Jungs in kleinen oder großen Grüppchen und es ist weder eine tolle Technik zu bewundern noch spektakuläre Überholmanöver...
    Für die Fahrer mag es ein unvergessliches Erlebnis sein, wenn ich Radsport sehen will dann doch lieber Verfolgungsrennen oder andere auf der Bahn.
    Aber vielleicht ist ja ein Fan anwesend, der den Reiz erklären kann.

  3. Re: Das einzig schöne an der TdF

    Autor: Nogul 29.06.16 - 13:00

    Die Landschaft macht schon viel aus. Es werden hohe Summen gezahlt damit das Rennen durch ein bestimmtes Gebiet führt. Dabei beweisen die TdF Veranstalter meist glückliches Händchen. Wer eine schöne Landschaft stundenlang gesehen hat erinnert sich vielleicht daran wenn er den nächsten Urlaub plant.

    Wie man bei der Wahl versagen kann sieht man am Vuelta, neben Giro d'Italia einer der drei Highlights im Radrennkalender. Wenn man nach der Vuelta geht, dann scheint Spanien nur aus einer Autobahn durch eine öde Wüste zu bestehen.

    Wahrscheinlich fehlt auch ein Titanekampf mit einem Held aus dem eigenen Land.

    Ein übermächtiger Lance Armstrong und ein wacker kämpfender Jan Ulrich der die Siegesserie des ungeliebten Amerikaners durchbrechen könnte.

    Nach Steffi Graf und Boris Becker ist Tennis ja auch wieder da wo er früher war.

    Ich freue mich aber schon auf die TdF. Man sitzt schön im schattigen Büro und freut sich über die Idioten die unter sengender Hitze körperliche Höchstleistung vollbrigen müssen. :)
    Da sinkt die Temperatur doch ganz schnell um gefühlte 5 Grad und die Klamotten kleben nicht mehr so heftig am verschwitzen Körper. :)

  4. Re: Das einzig schöne an der TdF

    Autor: Mr206 29.06.16 - 13:53

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein übermächtiger Lance Armstrong und ein wacker kämpfender Jan Ulrich der
    > die Siegesserie des ungeliebten Amerikaners durchbrechen könnte.


    Jan Ullrich gewann 1997 die Tour, ab 1999 bis 2005 dann Lance Armstrong (aberkannt),
    da war nix mit "durchbrechen".

  5. Re: Das einzig schöne an der TdF

    Autor: t_al 29.06.16 - 13:57

    Ich freue mich auf die Tour. Der Reiz liegt natürlich auch in der grandiosen Landschaft, wenn es in die Alpen oder Pyrenäen geht und ganz besonders dann, wenn man selber regelmässig Rennrad fährt und den einen oder anderen Pass aus eigener Erfahrung (eigenem Leiden) kennt.
    Die taktische Komponente finde ich am Strassenradsport besonders interessant. Es ist ein Mannschaftssport und wer am Ende einer dreiwöchigen Rundfahrt auf dem Podest stehen will braucht eine taktisch gut zusammenarbeitende Mannschaft.

  6. Re: Das einzig schöne an der TdF

    Autor: h0m3uSerAMT 29.06.16 - 14:49

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die Fahrer mag es ein unvergessliches Erlebnis sein, wenn ich Radsport
    > sehen will dann doch lieber Verfolgungsrennen oder andere auf der Bahn.
    > Aber vielleicht ist ja ein Fan anwesend, der den Reiz erklären kann.

    Es ist ganz einfach das härteste Radrennen des Jahres, welches seinen ganz eigenen Reiz hat. Das ist wie beim 24h-Rennen auf der Nordschleife. Auch dort fahren weder die schnellsten Autos, noch die Schönsten. Aber es hat eben seinen ganz eigenen Reiz.
    Aber zurück zur TdF: Ich persönlich bin Fan seit ca. 25 Jahren. Die "Superstars" der Radsportszene interessieren mich dabei recht wenig, außer Contador vllt, der aber nicht mehr viel auf die Reihe bekommt in den letzten Jahren. Viel interessanter sind für mich die "Helfer" die das gesamte Rennen über für Ihren "Star" schuften, die Wasserträger die ständig von hinten nach vorne fahren und die Tempopeitscher in erster Reihe. Das alles über drei Wochen, 3.500 km durch eine abwechslungsreiche und teilweise traumhaft schöne Landschaft. Bergankünfte dich ich persönlich nur mit dem Auto erreichen würde, dazu schlimmste Stürze (so schlimm sich das auch anhört, sie gehören einfach mit dazu) und Fahrer die sich teilweise mehr als zwei Wochen mit einer gebrochen Rippe quälen. Da fieber ich einfach mit. 2013 startete die Tour z.B. auf Koriska, wo ich schon eine Menge Urlaub verbracht habe und fast jede Ecke kenne. Und nicht zuletzt freu ich mich wieder auf das Eurosport-Zweiergespann Karsten Migels und Jean-Claude Leclerq, die auf der einen Seite viel lustiges Dummgeschwätz für die Kurzweil liefern, auf der anderen Seite aber mit geballten Fachwissen um sich werfen. Im Ernst: Karsten Migels weiß einfach alles über die TdF ^^ Der Mann weiß heute noch welcher Fahrer auf welcher Etappe vor 13 Jahren gewonnen hat.

    ...in 3 Tagen gehts los :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.16 14:51 durch h0m3uSerAMT.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,99€
  3. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten