1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Toyota Mirai im Test…

134 kW

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 134 kW

    Autor: Xstream 01.05.21 - 23:46

    Was ist das? Ein Motor für Ameisen?

  2. Re: 134 kW

    Autor: Ach 02.05.21 - 03:23

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist das? Ein Motor für Ameisen?

    Naja, auf jeden Fall ein Motor für den eher spießigen Fahrer. Besonders cool auch, dass der Wagen so groß sein muss für das bisschen Leistung, weil die benötigte Hardware für die auf Teufel komm raus umgesetzte 600 km Reichweite in Form von Brennstoffzellentechnik überhaupt unterbringen zu können, mit der etwas doofen Konsequenz, dass es im Innern dieser voluminösen Limousine plötzlich beengt zu geht. Macht aber nix, weil dafür die Energiekette des Antriebs ja nur das Vierfache eines Stromers schluckt, es stimmt bei diesem Wagen also vieles ...

    Ps : jetzt müsste man nur noch wissen, was Toyota bzw. der Staat auf den Verkaufspreis drauf zahlen, um den Wagen unter 100.000¤ anbieten zu können.

  3. Re: 134 kW sind mehr als genug

    Autor: cubie2 02.05.21 - 11:28

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xstream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Naja, auf jeden Fall ein Motor für den eher spießigen Fahrer.

    Ein Spießer kauft eher einen Diesel. Oder einen leistungstarken Benziner.

    >Besonders
    > cool auch, dass der Wagen so groß sein muss für das bisschen Leistung, weil
    > die benötigte Hardware für die auf Teufel komm raus umgesetzte 600 km
    > Reichweite in Form von Brennstoffzellentechnik überhaupt unterbringen zu
    > können, mit der etwas doofen Konsequenz, dass es im Innern dieser
    > voluminösen Limousine plötzlich beengt zu geht. Macht aber nix, weil dafür
    > die Energiekette des Antriebs ja nur das Vierfache eines Stromers schluckt,
    > es stimmt bei diesem Wagen also vieles ...

    Tja, derlei kommt halt raus, wenn man aufs falsche Pferd setzt.

    > Ps : jetzt müsste man nur noch wissen, was Toyota bzw. der Staat auf den
    > Verkaufspreis drauf zahlen, um den Wagen unter 100.000¤ anbieten zu können.

    Nun, in D-Land zahlt der Staat etwa 7000¤ (bei nem gleich teurem E-Auto 0¤).
    Und er finanziert die sauteuren H2-Tankanlagen.
    Toyota hat vermutlich auch einiges draufgelegt, denn derlei Kleinstserien rechnen sich nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.21 11:34 durch cubie2.

  4. Re: 134 kW sind mehr als genug

    Autor: Faksimile 02.05.21 - 21:28

    Deine Argumentation ...
    Wir verzichten auf Urlaubsreisen mit dem Auto, denn eine Stunde Ladezeit an der Autobahntankstelle um die Akkus wieder voll zu bekommen ist nicht praktikabel, weil ja zig Leute am Ferienbeginn dort stehen. Also BEV mit max. 350 Km Reichweite, was mit Gestehungskosten etwa das 1,3 fache des heutigen KFz bedeutet. Dann bleibe ich lieber zu Hause. Das wird dann günstiger.
    BEV mit den derzeitigen Leistungswerten, Kosten und Ladezeiten sind für den Normalbürger derzeit nicht praktikabel. Und nicht jeder kann zu Hause laden.
    Wer brutto Jahreseinkommen im 6 stelligen Bereich hat, mag darüber anders denken, ist aber auch kein Normalbürger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) für IT-Projekte
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  2. Senior Software Developer (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. (Senior) Specialist Identity & Access Management (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  4. Specialist eCommerce Quality Assurance & Projects (m/w/d)
    SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de