Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trinken heißt Laufen…

Trinken heißt Laufen: Alkoholsensoren sollen Sicherheit beim Autofahren erhöhen

Wer sich künftig ins Auto setzt und ein Glas zu viel getrunken hat, bleibt an Ort und Stelle, denn das Fahrzeug lässt sich nicht mehr starten. Erkennen sollen das Sensoren, die entweder den Atem des Fahrers oder gleich sein Blut untersuchen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Keiner weiß, ob Alkohol überhaupt gefährlich ist 3

    lemgold | 11.06.15 14:08 11.06.15 16:15

  2. Ich bin immer wieder erstaunt 10

    ccmomi | 08.06.15 14:49 09.06.15 16:27

  3. Woher weis das System ob das vom Atem kommt? (Seiten: 1 2 ) 33

    Zitrone | 08.06.15 11:12 09.06.15 12:05

  4. Mohngebäcke (Seiten: 1 2 3 ) 55

    Lala Satalin Deviluke | 08.06.15 10:48 09.06.15 09:56

  5. So etwas ähnliches gibt es schon... Innovation made in Germany ;) 2

    mriw | 08.06.15 22:31 09.06.15 09:19

  6. Einfach die Luft anhalten beim Auto starten ;-) 2

    FlowPX2 | 08.06.15 10:58 08.06.15 19:02

  7. Sinnfrei: Bis zu Serienreife dieses Systems fahren Autos eh schon autonom. 1

    eXa | 08.06.15 18:00 08.06.15 18:00

  8. Das übliche Dilemma (Seiten: 1 2 ) 23

    Anonymer Nutzer | 08.06.15 12:05 08.06.15 16:05

  9. Wichtig für Personenbeförderung (Seiten: 1 2 ) 23

    Dikus | 08.06.15 13:56 08.06.15 15:49

  10. Von der Krankenkasse dann online ausgewertet? 4

    sedremier | 08.06.15 13:56 08.06.15 14:20

  11. Das ist doch Unsinn 2

    Rababer | 08.06.15 13:57 08.06.15 14:00

  12. Wenn ich als einziger Nüchterner... 8

    zenker_bln | 08.06.15 11:00 08.06.15 13:19

  13. keine Pläne, das System verpflichtend einzuführen 5

    NukeOperator | 08.06.15 12:16 08.06.15 13:18

  14. Beifahrer 14

    iToms | 08.06.15 10:44 08.06.15 13:07

  15. In den USA hätte ich den Promiskuitäten-Filter erwartet 14

    dabbes | 08.06.15 11:06 08.06.15 12:44

  16. Warum nicht altbewährtes nehmen? 7

    Prypjat | 08.06.15 11:21 08.06.15 11:47

  17. Tolles System 2

    Breakerzeus | 08.06.15 11:15 08.06.15 11:17

  18. Blutgehalt im Atem ... 2

    norinofu | 08.06.15 10:51 08.06.15 10:56

  19. @Golem: Mit "Blutgehalt im Atem" ist wohl "Alkoholgehalt im Atem" gemeint. 2

    Avarion | 08.06.15 10:51 08.06.15 10:55

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Stadt Pforzheim, Pforzheim
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald
  4. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 87,90€ + Versand
  2. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  3. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  4. 14,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00