1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tschuri: Esa findet den…

Der Satellit soll nicht unbedingt zerschellen..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Satellit soll nicht unbedingt zerschellen..

    Autor: Keksmonster226 05.09.16 - 19:44

    Man hofft auf eine Landung, ist sich aber nicht sicher ob er einfach davon hüpft.

    Philea hat sich mit 1m/s genähert, der Satellit soll dieses Manöver mit 50cm/s durchführen.

  2. Re: Der Satellit soll nicht unbedingt zerschellen..

    Autor: Moe479 05.09.16 - 21:45

    was für ein herumprobiererei ... das ding ist gescheitert ... na und? nächste mission! ftw!

  3. Re: Der Satellit soll nicht unbedingt zerschellen..

    Autor: Arystus 05.09.16 - 22:03

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was für ein herumprobiererei ... das ding ist gescheitert ... na und?
    > nächste mission! ftw!


    Dafür lieben wir das scheitern zu sehr.
    Wir ergötzen uns an den Fehlschlägen der Großen um unsere Kleinen zu übertünchen es wird gerne der Misserfolg des Teiles wie die Errungenschaft des Teiles hervorgehoben.

    Kritisieren ist Gut, Fehlschläge müssen Objektiv betrachtet werden und bei einem Zweiten versuch aus den Fehlern lernen und erneut Landen. Und ich sage aus den Fehlern lernen nicht die selben wiederholen, um das Klar zu stellen. Aber es muss immer ein Fehlschlag bei Erkundungen einkalkuliert sein, und allen beteiligten ist dieses Risiko bewusst. Ohne dieses Risiko währen wir nie in die Neue Welt oder auf den Mond gekommen. Erkunden, ob übers Meer oder in den Weltraum hat und wird immer Mensch und Material Kosten. Dessen bin ich mir sicher.

    Eigentlich wollte ich nur schreiben:
    "Ich gebe dir recht"

  4. Re: Der Satellit soll nicht unbedingt zerschellen..

    Autor: Keksmonster226 05.09.16 - 22:08

    Die Mission verlief nicht wie geplant, ist aber gewiss nicht gescheitert.

  5. Re: Der Satellit soll nicht unbedingt zerschellen..

    Autor: Moe479 05.09.16 - 22:45

    ich fände es nur wesentlich interessanter welcher komet, asteroid, planet als nächstes drann kommt, als irgendwelche notdüreftigkeiten notgedrungen zu beweihräuchern, das ding ist nicht richtig gelandet/abgestürzt und gut ist, was soll der zinober der afgeduinsenen berichterstattung um längst gegessenes ... sommerloch oder was?

  6. Re: Der Satellit soll nicht unbedingt zerschellen..

    Autor: minecrawlerx 06.09.16 - 09:22

    Schonmal die Sätze gehört:

    - Aus den eigenen Fehlern lernen -> Viele Fehler, viel lernen
    - Das beste aus der Situation machen -> lernen

    ? Vielleicht gehörst du nicht zu den lernstärksten Leuten (keine Ahnung, dein Post lässt zumindest darauf schließen), aber auch du musst einsehen, dass es im Augenblick viel wichtiger ist zu lernen, wie bestimmte Dinge anzugehen sind mit dem begrenzten Kapital, das uns für die Weltraumerforschung zur Verfügung steht, als wild im Dunkel herumzustochern ohne die leiseste Ahnung.

  7. Re: Der Satellit soll nicht unbedingt zerschellen..

    Autor: TheUnichi 06.09.16 - 12:56

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich fände es nur wesentlich interessanter welcher komet, asteroid, planet
    > als nächstes drann kommt, als irgendwelche notdüreftigkeiten notgedrungen
    > zu beweihräuchern, das ding ist nicht richtig gelandet/abgestürzt und gut
    > ist, was soll der zinober der afgeduinsenen berichterstattung um längst
    > gegessenes ... sommerloch oder was?

    Bitte was?! Ist dir klar was du da von dir gibst?

    Ohne die Fehlschläge in der Raumfahrt würde es auch unsere Erfolge nicht geben. Gerade zu unbekannten Dingen wie unserem Weltraum gehört es dazu, Dinge auszuprobieren, die Fehler daran zu erkennen und es beim nächsten mal besser zu machen.

    Was du da von dir gibst ist einfach absoluter Müll.

    Vielleicht solltest du mal etwas Respekt dafür erlangen, was für ein Unterfangen es ist, einen derartigen Satelliten auf einem derartigen Asteroiden sauber zu landen. Allein die Tatsache, dass das Teil da _drauf_ ist, ist schon ein gewaltiges Wunder der Technik und der Wissenschaft und ist den Köpfen vieler genialer Menschen zu verdanken, die Tag und Nacht da hinterhängen und den Scheiß weiterentwickeln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Learning Experience Designer/in (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. Product Manager/in Manufacturing (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg, München
  3. Client-Hardware - Konzeption, IT-Asset-Lifecycle-Management und Support
    Universität Hamburg, Hamburg
  4. IT Generalist (m/w/d)
    Hays AG, Göppingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (Vergleichspreis ca. 152€)
  2. 35,99€ (Vergleichspreis 42,94€)
  3. (u. a. Creative Sound BlasterX G5 für 89,99€ inkl. Versand und AKRacing Core SX für 229€ + 19...
  4. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Bosch Nyon im Test: Die dunkle Seite des Tachos
Bosch Nyon im Test
Die dunkle Seite des Tachos

Connected Biking nennt Bosch seine Lösung für aktuelle Pedelecs - wir sind mit dem Fahrradcomputer Nyon geradelt und nicht vom Weg abgekommen.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Electrom Liege-E-Bike mit Allrad und Stromlinien-Hülle
  2. VanMoof V Vanmoof kündigt S-Pedelec an
  3. Tiler E-Bikes kabellos über den Fahrradständer laden

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller


    1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
      Microsoft
      Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

      Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

    2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
      Silicon Valley
      Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

      Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

    3. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
      Drucker
      Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

      In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.


    1. 14:32

    2. 13:56

    3. 12:47

    4. 12:27

    5. 11:59

    6. 11:30

    7. 11:18

    8. 11:02