Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tunneleffekt-Transistoren: IBM…

Ein/Ausschalter ist purer Luxus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein/Ausschalter ist purer Luxus

    Autor: Anonymer Nutzer 27.10.10 - 21:46

    Noch größer wird der Luxus, wenn der Schalter so am Gerät platziert ist, dass er auch wirklich erreichbar ist.

    Früher wurden solche Schalter immer VORNE am Gerät platziert.
    So halt, dass man ihn betätigen konnte.

    Heute wird der Schalter, so vorhanden, immer DIREKT NEBEN DER STROM-ZULEITUNG platziert.

    Herzlichen Dank auch an die Firma Teufel, die empfiehlt ihr Sourround-Set mit Verstärker im Subwoofer immer auszuschalten wenn es nicht genutzt wird.

    Da müsste ich ja erst mal eine Ausbildung zum Schlangenmenschen machen,
    damit ich diesen Schalter auch tatsächlich nutzen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.10 21:47 durch Fred_EM.

  2. Re: Ein/Ausschalter ist purer Luxus

    Autor: dghfdgh 27.10.10 - 23:13

    Wie wärs denn mit einem beweglichen Roboterarm ?

  3. Re: Ein/Ausschalter ist purer Luxus

    Autor: Kritischer Kunde 27.10.10 - 23:23

    > Herzlichen Dank auch an die Firma Teufel, die empfiehlt ihr Sourround-Set mit Verstärker im Subwoofer immer auszuschalten wenn es nicht genutzt wird.
    Ah ja... Verlieren deren Systeme immer noch sämtliche Einstellungen, wenn man sie ganz vom Strom trennt (über Steckerleiste)?

    Ich habe grundsätzlich alles an der Schaltleiste - Verbrauch dann: 0

  4. Re: Ein/Ausschalter ist purer Luxus

    Autor: amp amp nico 28.10.10 - 09:26

    Gab es dieses Problem nicht auch bei diversen Routern?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  3. Universität Potsdam, Potsdam
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Powerbanks ab 22,99€, Powerports ab 16,14€)
  3. (u. a. Mindecraft für 20,99€, Borderlands 2 GOTY für 6,99€, Call of Duty 8 - Modern Warfare 3...
  4. 449,94€ (bei Mindfactory.de)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android & Fido2: Der Traum vom passwortlosen Anmelden
Android & Fido2
Der Traum vom passwortlosen Anmelden

Windows Hello, Android und kleine bunte USB-Sticks sollen mit Webauthn das Passwort überflüssig machen. Wir haben die passwortlose Welt mit unserem Android Smartphone erkundet und festgestellt: Sie klingt zu schön, um wahr zu sein.
Von Moritz Tremmel

  1. Sicherheitslücken in Titan Google tauscht hauseigenen Fido-Stick aus
  2. Stiftung Warentest Zweiter Faktor bei immer mehr Internetdiensten verfügbar
  3. Zwei-Faktor-Authentifizierung Die Lücke im Twitter-Support

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
    Asus Zenscreen Touch
    Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

    Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.

  2. Netzausbau: Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb
    Netzausbau
    Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb

    Die Telekom verdichtet ihr LTE-Netz. Die Bundesnetzagentur macht sich dennoch Sorgen um das Tempo des Mobilfunkausbaus in Deutschland.

  3. Mastercard: Apple-Card-System wird auch anderen angeboten
    Mastercard
    Apple-Card-System wird auch anderen angeboten

    Das von Mastercard zusammen mit Goldman Sachs entwickelte digitale Kartenschema für die Apple Card wird nach einer Frist auch anderen Anbietern zur Verfügung stehen. Damit sind weitere Kreditkarten ohne CVC-Nummer möglich.


  1. 14:45

  2. 14:30

  3. 14:15

  4. 14:00

  5. 13:45

  6. 13:30

  7. 13:15

  8. 13:00