1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › UC San Diego: Akkus durch…

Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: caso 05.10.12 - 19:49

    Im Artikel steht, dass es eine neue Technologie gibt aber wie sie funktioniert ist kein bisschen beschrieben.

  2. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: martix90 05.10.12 - 20:12

    So wie ichs verstanden hab, haben die Erfahrungen beim Messen gesammelt, die sie in den Algorithmus einfließen lassen haben. Der kann den Fluss jetzt genau abschätzen, ohne ihn zu kennen.

  3. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: Dragostanii 05.10.12 - 20:25

    Ich Würde auch Tippen das die das 1242354365+X mal gemessen haben und daraus wohl je nach Situation gegensteuernde Ladeprogramme entwickelt....

  4. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: Icestorm 05.10.12 - 22:58

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht, dass es eine neue Technologie gibt aber wie sie
    > funktioniert ist kein bisschen beschrieben.

    Ich vermute, bei steigendem Widerstand ("Elektronenstau") wird der Ladestrom heruntergeregelt und dann wieder angehoben. Wenn der Akku voll wird, steigt der Widerstand immer weiter an, bis man den Ladevorgang abbricht.

  5. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: flow77 05.10.12 - 23:51

    vielleicht weil man damit Geld machen möchte und deswegen nicht jedem unter die Nase bindet damit man der erste ist der so eine Technik auf den Markt bringt? Nur so eine Vermutung....

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht, dass es eine neue Technologie gibt aber wie sie
    > funktioniert ist kein bisschen beschrieben.

  6. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: blizzy 06.10.12 - 01:52

    > vielleicht weil man damit Geld machen möchte und deswegen nicht jedem unter
    > die Nase bindet damit man der erste ist der so eine Technik auf den Markt
    > bringt? Nur so eine Vermutung....

    Gibt es dafür nicht das Patentsystem?

  7. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: SeveQ 06.10.12 - 08:49

    Das ist 'ne Uni. Die sind normalerweise nicht auf Profit aus. Sonst gäbe es so wichtige Dinge wie die Grundlagenforschung nicht, wenn auch an Unis alles nur noch auf Profit ausgerichtet wäre. Zum Glück ist es das nicht.

  8. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: fosaq 07.10.12 - 11:14

    Achtung persönliche Meinung:
    --------------------------------------
    Natürlich ist alles auf Profit ausgelegt.

    (Unterfinanzierte) Grundlagenforschung gibt es nur noch um dem Pöbel vorzugaukeln, dass es "um die Wissenschaft" ginge. Den Leuten die diese Forschungen betreiben glaube ich das sogar, denen die es finanzieren nicht.

  9. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: SeveQ 07.10.12 - 17:00

    Unterfinanzierte Grundlagenforschung? LHC?

  10. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: Eheran 07.10.12 - 23:00

    ooooh ja.
    ~3 Mrd für ein Weltweites gigantisches Forschungsprojekt ist schon seeehr viel?

    2 Wochen Unterhaltung für ~14Mrd ¤ sind aber natürlich okay, nicht wahr?
    Die olympischen Spiele in London haben also etwa das 4 bis 5-fache gekostet.

  11. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: SeveQ 08.10.12 - 06:48

    Denk mal über die Größe der jeweiligen unmittelbaren Zielgruppe nach.

  12. Re: Und wie wird jetzt der Fluss der Ionen gemessen?

    Autor: Eheran 08.10.12 - 10:31

    7Mrd Menschen nutzt der LHC aktuell etwa, in Zukunft wird er allerdings auch allen weiteren Nutzen.

    Evtl. 1 Mrd? schauten die Olympischen Spiele. Hat denen allerdings nur Zeitvertreib gebracht.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Außendienst-Techniker*in / Regionale*r Betreuer*in
    VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Baden-Württemberg
  2. IT-Security-Architect (m/w/d)
    Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin, Potsdam
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Oberschleißheim
  4. Softwareentwickler Backend Java Online-Games (m/w/d)
    BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH, Berlin-Tempelhof

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. u. a. The Division 2 - Warlords of New York Edition für 16,50€, Rainbow Six Siege - Ultimate...
  2. 9,49€
  3. (u. a. Landhaus-Leben für 19,99€, Ab ins Schneeparadies für 19,99€, Grusel für 6,99€)
  4. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6650/6750 XT im Test: Von (fast) allem ein bisschen mehr
Radeon RX 6650/6750 XT im Test
Von (fast) allem ein bisschen mehr

Energie, Taktraten, Preis: Beim Radeon-RX-Refresh legt AMD die Messlatte durchweg höher, was für interessante Konstellationen sorgt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafikkarten Schnellere Radeon RX 6000 für Mai erwartet
  2. Temporales Upscaling Das kann AMDs FidelityFX Super Resolution 2.0
  3. Navi-Grafikkarten Radeon Super Resolution heute, FSR 2.0 bald

WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
WLAN erklärt
So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
Von Johannes Hiltscher

  1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
  2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
  3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer