1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überblick: Kabelsalat um USB Typ…

HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: dabbes 26.01.16 - 12:38

    selbst ich als IT-ler kann da nur noch den Kopf schütteln.

    Hab mir von kurzem nen neuen TFT gekauft und musste erstmal nachschauen welchen digitalen Anschluss ich überhaupt an meiner Graka hatte.

  2. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.01.16 - 12:42

    Ich kauf nur noch Grafikkarten und Monitore mit DisplayPort min. Version 1.2. Alles andere ist Consumer-Spielzeug.

    Um den TV anzuschließen wird entweder ein DP 1.2 -> HDMI 2.x Adapter genutzt, oder die Grafikkarte hat mindestens ein HDMI-Stecker.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.16 12:43 durch Lala Satalin Deviluke.

  3. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: dabbes 26.01.16 - 12:43

    Jetzt stell dir mal einen normalen Menschen vor der sowas kaufen soll? Die sind total überfordert.

    Das mit den Versionen und Features erschwert die Sache noch zusätzlich.

  4. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.01.16 - 12:44

    Bei USB-C ja, bei DisplayPort nein.
    DisplayPort 1.2 kann alles was HDMI 2.0 kann - und mehr. Einfach auf DP setzen und gut ist. VGA ist tot, DVI ist im Prinzip HDMI mit nem 80er-Jahre-Stecker.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: lars.vorherr 26.01.16 - 12:45

    Die Thematik kann ich absolut nachvollziehen! Voll Banane! DVI, DisplayPort oder doch HDMI und jetzt noch USB Typ C, welcher aber nicht zwangsläufig für Bildübertragung geeignet sein muss. Auweia... und es lebe der Standard...

  6. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: ElMario 26.01.16 - 12:47

    Wahnsinn, kompletter Unfug...warum ?!

  7. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: StefanKrahn 26.01.16 - 12:47

    Aber warum werden hier wieder zwei Standards verfolgt mit DP und dem eigentlich jetzt schon nicht mehr aktuellem HDMI 2.0.

    Stimme dir ja absolut zu, dass DP das Mittel der Wahl ist, doch die HiFi Bausteine werden alle wieder mit HDMI kommen. Das heisst Adapterorgie!

  8. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: playboxking 26.01.16 - 12:47

    Noch lustiger wird es mit dem Apple Thunderbolt-Display. Das hat zwar einen DP-Stecker, funktioniert aber nur an Thunderbolt-Anschlüssen, und wahrscheinlich auch nur an Macs. MiniDP an den älteren Macs und USB-C am neuen MacBook sind nicht kompatibel.

  9. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: StefanKrahn 26.01.16 - 12:50

    Uh kennst du die neuen Headsets mit Verstärkerbox... da ist auch ein DP dran ohne Sinn und verstand :D:D

  10. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.01.16 - 13:01

    Ich hoffe ja, dass DVI und HDMI endgültig verschwinden und auch im HiFi-Bereich und Heimkinobereich nur noch DP.

    Dann Grafikkarten mit USB-C mit DP, USB 3.1 Gen2 und Power Delivery um ein Display mit nur einem einzigen Kabel zu verbinden und dann direkt auch ein Hub zu haben, wo man Maus, Tastatur und ein oder 2 USB 3.1 Sachen per Typ-A verbinden kann...

    Am USB-C Stecker sollte ersichtlich sein, was dort anliegt. Aber da es so viele Features gibt, kann man ja dünne Geräte nicht mit 40 Logos um ein USB-C Anschluss voll kleistern...

    Es sollten Regeln her, die vorschreiben:
    - Wenn DP, dann muss auch USB 3.1 Gen2 anliegen
    usw...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: StefanKrahn 26.01.16 - 13:07

    Sehe ich exakt genauso!

    Regt mich schon ein bisschen auf, dass die Grafikkartenhersteller nicht USB in den DP gepackt haben. Das führt dann zu min. 3 Kabeln zum Monitor (Strom, USB, DP).

  12. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.01.16 - 13:11

    Für den Strom reicht ja ein weiterer Anschluss von denen, die die Grafikkarten vom Netzteil ohnehin schon brauchen für Power Delivery.

    Dazu dann ein USB 3.1 Gen2 Controller mit Hub.

    Zu guterletzt noch DP und das dann über den USB-C-Stecker feuern.

    Von mir aus könnte es sogar eine Karte geben, die genau das anbietet, dann steckt man ein DP-Loop-Kabel von Grafikkarte zur Adapterkarte und die multiplext dann USB 3.1 Gen2, PD und DP hinein.

    Fehlt nur noch ein 16:10 144 Hz 4K Monitor mit Adobe RGB 100% und diesem Anschluss als einziger Anschluss mit integriertem Subwoofer und guten 5 Watt Lautsprechern für den Casual-Sound, 2xUSB 3.0 und 4x USB 2.0 sowie analog Kopfhörer out.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.16 13:13 durch Lala Satalin Deviluke.

  13. Re: Oh jo...

    Autor: Bouncy 26.01.16 - 13:23

    So what? Dann braucht es eben Leute, die sich damit auskennen, soo schwer ist das ja nun und imho doch recht erschreckend, wenn ein IT'ler sich von einer kurzen Lektüre zu dem Thema erschrecken läßt.
    Ich wittere da ein neues Geschäftsfeld, Consumer-Consulting, für 80¤ die Stunde nehm ich den Leuten das Lesen der Anleitung\Wiki ab und erzähle ihnen diesen ganzen Kram, je undurchsichtiger desto besser. Die Firma nenn ich dann LMRTFM, Let me the fucking manual... :D

  14. Re: Oh jo...

    Autor: dabbes 26.01.16 - 13:29

    Ich bin nicht erschrocken, ich finde es nur absolut unnötig und eine Verschwendung von Lebenszeit und Ressourcen.

  15. Re: Oh jo...

    Autor: Bouncy 26.01.16 - 13:40

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin nicht erschrocken, ich finde es nur absolut unnötig und eine
    > Verschwendung von Lebenszeit und Ressourcen.
    So wie Smartphones, Spiele, Twitter, Grafikkarten, Videostreaming oder RTL2? Ja. Trotzdem keine Raketenwissenschaft...

  16. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: Anonymer Nutzer 26.01.16 - 19:09

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich hoffe ja, dass DVI und HDMI endgültig verschwinden und auch im
    > HiFi-Bereich und Heimkinobereich nur noch DP.

    Ich trauere ja schon dem TOSLINK hinterher, der schleichend ersetzt wird. Da hat man plötzlich ein Kabel das gegen elektromagnetische Störungen immun ist und dann schafft man es schleichend wieder ab.

    > Dann Grafikkarten mit USB-C mit DP, USB 3.1 Gen2 und Power Delivery um ein
    > Display mit nur einem einzigen Kabel zu verbinden und dann direkt auch ein
    > Hub zu haben, wo man Maus, Tastatur und ein oder 2 USB 3.1 Sachen per Typ-A
    > verbinden kann...

    Ja, das ist vorallem super, weil du bei einem USB-Gerät, dass sich nicht an die Standards hinsichtlich der Spannungsversorgung hält, dir gleich mal die ganze Grafikkarte wegbruzzelst.

    Danke, darauf verzichte ich gerne.

    Ich verstehe sowieso nicht, wieso USB ggü. Firewire der Vorrang eingeräumt wurde. Bei USB belastet man nur die CPU des Host-Computers. Desto mehr USB-Geräte, desto mehr muss der Host-Computer über die USB-Software arbeiten. Völliger Blödsinn und ein Designfehler. Firewire entlastet den Host-Computer. Aber gut, dass ist eine andere Geschichte.


    > Am USB-C Stecker sollte ersichtlich sein, was dort anliegt. Aber da es so
    > viele Features gibt, kann man ja dünne Geräte nicht mit 40 Logos um ein
    > USB-C Anschluss voll kleistern...
    >
    > Es sollten Regeln her, die vorschreiben:
    > - Wenn DP, dann muss auch USB 3.1 Gen2 anliegen
    > usw...

    Daran wird sich der Chinahersteller, der für ein paar Euro seine Kabel auf Ebay und im lokalen Blödmarkt verscherbelt kaum kümmern. Hat er ja bisher auch nicht.

  17. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.01.16 - 19:45

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich hoffe ja, dass DVI und HDMI endgültig verschwinden und auch im
    > > HiFi-Bereich und Heimkinobereich nur noch DP.
    >
    > Ich trauere ja schon dem TOSLINK hinterher, der schleichend ersetzt wird.
    > Da hat man plötzlich ein Kabel das gegen elektromagnetische Störungen immun
    > ist und dann schafft man es schleichend wieder ab.

    TOSLINK wurde für DisplayPort oder HDMI eingesetzt? Wäre mir neu...

    > > Dann Grafikkarten mit USB-C mit DP, USB 3.1 Gen2 und Power Delivery um
    > ein
    > > Display mit nur einem einzigen Kabel zu verbinden und dann direkt auch
    > ein
    > > Hub zu haben, wo man Maus, Tastatur und ein oder 2 USB 3.1 Sachen per
    > Typ-A
    > > verbinden kann...
    >
    > Ja, das ist vorallem super, weil du bei einem USB-Gerät, dass sich nicht an
    > die Standards hinsichtlich der Spannungsversorgung hält, dir gleich mal die
    > ganze Grafikkarte wegbruzzelst.
    >
    > Danke, darauf verzichte ich gerne.

    Das ist schon eine ziemliche Schwarzmalerei...

    > Ich verstehe sowieso nicht, wieso USB ggü. Firewire der Vorrang eingeräumt
    > wurde. Bei USB belastet man nur die CPU des Host-Computers. Desto mehr
    > USB-Geräte, desto mehr muss der Host-Computer über die USB-Software
    > arbeiten. Völliger Blödsinn und ein Designfehler. Firewire entlastet den
    > Host-Computer. Aber gut, dass ist eine andere Geschichte.

    Quelle?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: Rabenherz 26.01.16 - 19:57

    Ich bin beruhigt das selbst ihr IT ler hier Probleme habt, ich habe jetzt als nicht IT ler den Artikel zweimal gelesen und bin nicht schlauer als vorher.

  19. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: Anonymer Nutzer 26.01.16 - 19:58

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > TOSLINK wurde für DisplayPort oder HDMI eingesetzt? Wäre mir neu...

    TOSLINK wurde für die Übertragung des Tonsignals eingesetzt. Nun wird der Ton bei der meisten Hardware nicht mehr getrennt, sondern im HDMI-Kabel übertragen. Damit ist das Tonsignal wiederum anfällig für Interferenzen.

    > Das ist schon eine ziemliche Schwarzmalerei...

    Wohl kaum. An den Standard zum Spannungserhalt hält sich kaum ein Hersteller aus Fernost, der billig produziert.

    Bei externen 2,5"-Festplatten ist das sogar die Regel. Sag mir nicht, du hast noch nie eine 2,5"-Festplatte per USB betrieben.

    "Externe 2,5″-Festplatten benötigen typischerweise Betriebsströme von 250 mA bis 400 mA (Stand: 2010) und Anlaufströme von 600 mA bis 1100 mA. Obwohl die Ströme hier den nach Spezifikation zulässigen Wert überschreiten können, funktioniert der Betrieb solcher Stromverbraucher in der Praxis meist trotzdem, da die Ports nur kurzzeitig überlastet werden."

    Die kurzzeitige Überlastung mag das Board noch wegstecken bzw. der dazwischengeschaltete aktive USB-Hub. Wenn aber nun die Spannung von USB 3 voll ausgereizt wird, dann kann das schnell übel für die Grafikkarte werden. Mal eben so als Anlaufstrom für den Monitor steckt die nicht so ohne Weiteres weg.

    > > Ich verstehe sowieso nicht, wieso USB ggü. Firewire der Vorrang
    > eingeräumt
    > > wurde. Bei USB belastet man nur die CPU des Host-Computers. Desto mehr
    > > USB-Geräte, desto mehr muss der Host-Computer über die USB-Software
    > > arbeiten. Völliger Blödsinn und ein Designfehler. Firewire entlastet den
    > > Host-Computer. Aber gut, dass ist eine andere Geschichte.
    >
    > Quelle?

    Wofür? Dass USB ein Host-Only-System ist, während Firewire Peer-to-Peer bei Geräten erlaubt? Auf die schnelle hilft dir der jeweilige Wikipedia-Artikel.

  20. Re: HDMI Version x / Display Port Version y / mini irgendwas / DVI / USB Version z / Lightning/ usw.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.01.16 - 21:23

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > TOSLINK wurde für DisplayPort oder HDMI eingesetzt? Wäre mir neu...
    >
    > TOSLINK wurde für die Übertragung des Tonsignals eingesetzt. Nun wird der
    > Ton bei der meisten Hardware nicht mehr getrennt, sondern im HDMI-Kabel
    > übertragen. Damit ist das Tonsignal wiederum anfällig für Interferenzen.

    Es ist richtig, dass Audio nun per HDMI und DisplayPort übertragen wird, jedoch gibt es keinerlei verluste. Die Bitgetreue Übertragung ist gewährleistet, die Übertragung ist schließlich Digital. Bitfehler würde man in Knacksen und Kratzen sowie Rauschen hören bei PCM und bei AAC oder DTS sogar Gluckern.

    > > Das ist schon eine ziemliche Schwarzmalerei...
    >
    > Wohl kaum. An den Standard zum Spannungserhalt hält sich kaum ein
    > Hersteller aus Fernost, der billig produziert.
    >
    > Bei externen 2,5"-Festplatten ist das sogar die Regel. Sag mir nicht, du
    > hast noch nie eine 2,5"-Festplatte per USB betrieben.

    Mache ich regelmäßig und ich habe dabei an keinem USB-Port jemals Probleme damit gehabt...

    > "Externe 2,5″-Festplatten benötigen typischerweise Betriebsströme von
    > 250 mA bis 400 mA (Stand: 2010) und Anlaufströme von 600 mA bis 1100 mA.
    > Obwohl die Ströme hier den nach Spezifikation zulässigen Wert überschreiten
    > können, funktioniert der Betrieb solcher Stromverbraucher in der Praxis
    > meist trotzdem, da die Ports nur kurzzeitig überlastet werden."
    >
    > Die kurzzeitige Überlastung mag das Board noch wegstecken bzw. der
    > dazwischengeschaltete aktive USB-Hub. Wenn aber nun die Spannung von USB 3
    > voll ausgereizt wird, dann kann das schnell übel für die Grafikkarte
    > werden. Mal eben so als Anlaufstrom für den Monitor steckt die nicht so
    > ohne Weiteres weg.

    Was für Spannungen voll ausreizen, hast du überhaupt Ahnung, was du da redest? Die Spannung ist 5 Volt, da wird nichts ausgereizt!

    Eine solche Grafikkarte mit DP, USB 3.1 und PowerDelivery ist für solche Ströme dann ausgelegt. Genauso wie das Motherboard oder ein USB-Hub (aktiv) haben diese Schutzschaltungen und schalten selektiv Ports ab, die Überlastung verusachen. Seit USB 1.0 ist mir noch nie irgendwas durchgebrannt!

    > > > Ich verstehe sowieso nicht, wieso USB ggü. Firewire der Vorrang
    > > eingeräumt
    > > > wurde. Bei USB belastet man nur die CPU des Host-Computers. Desto mehr
    > > > USB-Geräte, desto mehr muss der Host-Computer über die USB-Software
    > > > arbeiten. Völliger Blödsinn und ein Designfehler. Firewire entlastet
    > den
    > > > Host-Computer. Aber gut, dass ist eine andere Geschichte.
    > >
    > > Quelle?
    >
    > Wofür? Dass USB ein Host-Only-System ist, während Firewire Peer-to-Peer bei
    > Geräten erlaubt? Auf die schnelle hilft dir der jeweilige
    > Wikipedia-Artikel.

    Ich hatte auch bei USB noch nie hohe CPU-Last und ich bin Power-User... Keine Ahnung wovon du hier redest. Außerdem ist FireWire extrem lahm. Der Nachfolger ist Thunderbold by the way...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
  2. Category Development Manager / Space Planning (w/m/d)
    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  3. Sachbearbeiter Laufendhaltung Dokumentenmanagementsystem DMS (m/w/d)
    GDMcom GmbH, Leipzig
  4. Stellentitel (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. PC-Spiele reduziert, z. B. Command & Conquer: Remastered Collection für 9,99€)
  2. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  3. 2,99€
  4. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de