Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umfrage: Mehrheit der Deutschen…

Wichtiger Pflichtfach : Leben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: blaub4r 19.03.18 - 10:43

    Viel wichtiger sollte gelernt werden was nach der Schule ist.
    Zb was ist wichtig für eine Wohnung, welche Versicherungen sind wichtig was ist erst mal uninteressant.

    Dann Grundkenntnisse im Straßenverkehr, egal ob Fahrrad oder was auch immer. 1-2 Vorfahrtregeln und wann darf ich bei welcher Ampel mich bewegen.

    Dann was für Anträge gibt es bei Behörden. Was kann ich beantragen, was ist wo möglich. Was muss beantragt werden etc ....

    Auch wenn eigentlich die Eltern sowas vermitteln sollten fehlt dieses Wissen bei vielen.

    Es gibt immer wieder Abgänger die zwar die Schule/Uni o.ä. Beendet haben aber keine Ahnung vom leben haben.

    Lässt sowas gerne von Firmen bezahlen oder aus spenden. Von mir aus mit Werbung oder so aber das wäre entscheidend.

  2. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: Fex 19.03.18 - 11:11

    Ja das Leben besteht aus An- und Verträgen. Sowas sollte man schon in der „Grundschule“ lernen. Am besten ein eigenes Fach mit „Bürokratiedeutsch“
    - Das war Ironie


    Ich bin nach dem Abi damals mit meiner damaligen Freundin zusammengezogen. Habe ich jemals Verträge ausgefüllt? Nein! Hätte es mir etwas gebracht mal einen Vertrag in der Schule auszufüllen? Nein. Hätte ich mich daran erinnert, wenn wir eine Arbeit über Mietrecht geschrieben hätten? Nein. Hätte es mir etwas gebracht diverse Dinge wie Anmeldungen etc in der Schule selbst auszufüllen? Ja - denn Selbstständigkeit und Verantwortung lag immernoch bei den Eltern

    Habe ich Probleme damit Anträge für Bafög o.ä. auszufüllen? Ja - warum? Weil gewisse Anträge dermaßen weltfremd sind, dass man sein Wissen stark eindämmen muss. Bzw. wäre der einzige wertvolle Tip bei gewissen Anträgen: Antworte so einfach und minimal wie möglich und schreib nur das hin, was du weißt - fertig - Danke.

  3. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: gutenmorgen123 19.03.18 - 12:10

    Leben ja, aber anders als du vorschlägst:

    Medizinisches Basiswissen ist bei weitem wertvoller!
    Was mache ich bei einem Grippealm Infekt, was mache ich mit einem verstauchten Fuss, wie verarzte ich Schnittwunden, wie stoppe ich Blutungen, wie leiste ich erste Hilfe, welche Symptome zeigen sich bei Krankheit XY...

    Diese Dinge sind es, die einen Haufen Geld kosten, weil immer alle sofort zum Arzt rennen.

  4. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: Bautz 19.03.18 - 12:28

    Warum exklusiv?

    Den Kurs "Realität" würde ich auch empfehlen.

    Das beginnt mit der Steuererklärung, geht über grundlegendes Vertragsrecht bis zu "Wie gehe ich mit meinen Daten um".

    Dabei ist nicht wichtig, jedes Eingabefeld genau zu kennen, sondern das Prinzip verstanden zu haben. Das lernt man in der Schule gar nicht - und im Studium nur unzureichend. Dafür kann jeder mit Quali Gleichungen nach X lösen (auch sinnvoll, aber für den künftigen Autoschrauber oder Gärtner halt eher nicht).

  5. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: theFiend 19.03.18 - 13:00

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leben ja, aber anders als du vorschlägst:
    >
    > Medizinisches Basiswissen ist bei weitem wertvoller!
    > Was mache ich bei einem Grippealm Infekt, was mache ich mit einem
    > verstauchten Fuss, wie verarzte ich Schnittwunden, wie stoppe ich
    > Blutungen, wie leiste ich erste Hilfe, welche Symptome zeigen sich bei
    > Krankheit XY...
    >
    > Diese Dinge sind es, die einen Haufen Geld kosten, weil immer alle sofort
    > zum Arzt rennen.

    Wie man schon hier an den Beiträgen sieht, hat jeder, je nach eigener Lebensperspektive, da eine andere Gewichtung was "wichtig" ist.

    Ganz allgemein wäre es aber wohl nicht so übel bei manchen Fächern die "hochspezialisierung" auf Wahlfachbasis zu heben (Mathe z.B.) und dafür eben lebensnähere Inhalte zu lehren. Durchaus auch Vertragsgestaltung, Recht, Finanzwesen oder von mir aus auch erste Hilfe usw.

    Aber dazu müsste erstmal klar definiert werden, wozu der Schulbesuch dienen soll. Wir haben hier über die Jahre im Kern mehrere Ausrichtungen durchlebt. Von allgemeinem Wissen, hin zu "Abschlussprüfung bestehen" über "für das Berufsleben vorbereiten".

    Aus meiner Perspektive wünschenswert wäre, ALLEN Schülern eine gewisse Vorbereitung auf ein selbständiges, selbstbestimmtes Leben zu geben, und das unabhängig vom Elternhaus. Sich immer wieder darauf zurückzuziehen das bestimmte Dinge EIGENTLICH von den Eltern beigebracht werden sollten, ist halt auch nicht mehr der Weisheit letzter Schluss...

  6. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: Cerdo 19.03.18 - 13:49

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leben ja, aber anders als du vorschlägst:
    >
    > Medizinisches Basiswissen ist bei weitem wertvoller!
    > Was mache ich bei einem Grippealm Infekt, was mache ich mit einem
    > verstauchten Fuss, wie verarzte ich Schnittwunden, wie stoppe ich
    > Blutungen, wie leiste ich erste Hilfe, welche Symptome zeigen sich bei
    > Krankheit XY...
    >
    > Diese Dinge sind es, die einen Haufen Geld kosten, weil immer alle sofort
    > zum Arzt rennen.
    Aber bitte ohne Pharma-Lobby im Nacken, sonst lernt man in den USA folgende drei Stadien der Krankheitsbekämpfung:
    1) Medikamente schlucken, damit Krankheiten gar nicht erst ausbrechen
    2) Medikamente gegen Krankheiten schlucken
    3) Medikamente gegen die Nebenwirkungen der anderen Medikamente schlucken

    Das klingt für uns wie ein schlechter Witz, hat das Kind eines Freundes aber genau so in der Schule gelernt.

  7. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: TheUnichi 19.03.18 - 18:43

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel wichtiger sollte gelernt werden was nach der Schule ist.
    > Zb was ist wichtig für eine Wohnung, welche Versicherungen sind wichtig was
    > ist erst mal uninteressant.
    >
    > Dann Grundkenntnisse im Straßenverkehr, egal ob Fahrrad oder was auch
    > immer. 1-2 Vorfahrtregeln und wann darf ich bei welcher Ampel mich bewegen.
    >
    > Dann was für Anträge gibt es bei Behörden. Was kann ich beantragen, was ist
    > wo möglich. Was muss beantragt werden etc ....
    >
    > Auch wenn eigentlich die Eltern sowas vermitteln sollten fehlt dieses
    > Wissen bei vielen.
    >
    > Es gibt immer wieder Abgänger die zwar die Schule/Uni o.ä. Beendet haben
    > aber keine Ahnung vom leben haben.
    >
    > Lässt sowas gerne von Firmen bezahlen oder aus spenden. Von mir aus mit
    > Werbung oder so aber das wäre entscheidend.

    Hattest du nie Arbeitslehre? Wir hatten Arbeitslehre und haben im Grund das meiste, was du aufgelistet hast, gehabt. Die Idioten unter uns durften sogar lernen, wie man einen Hartz IV Antrag ausfüllt.

    Aber mal was anderes: Was hat das mit Informatik als Grundschulfach zu tun? Warum schneidet sich das beides in deinen Augen?
    Warum ist z.B. jetzt Musik, Religion, Ethik und Sport wichtiger, als grundlegendes Wissen über den Umgang mit Computern, in einer digitalen Welt?

  8. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: LinuxMcBook 19.03.18 - 19:40

    Cerdo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gutenmorgen123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leben ja, aber anders als du vorschlägst:
    > >
    > > Medizinisches Basiswissen ist bei weitem wertvoller!
    > > Was mache ich bei einem Grippealm Infekt, was mache ich mit einem
    > > verstauchten Fuss, wie verarzte ich Schnittwunden, wie stoppe ich
    > > Blutungen, wie leiste ich erste Hilfe, welche Symptome zeigen sich bei
    > > Krankheit XY...
    > >
    > > Diese Dinge sind es, die einen Haufen Geld kosten, weil immer alle
    > sofort
    > > zum Arzt rennen.
    > Aber bitte ohne Pharma-Lobby im Nacken, sonst lernt man in den USA folgende
    > drei Stadien der Krankheitsbekämpfung:
    > 1) Medikamente schlucken, damit Krankheiten gar nicht erst ausbrechen
    > 2) Medikamente gegen Krankheiten schlucken
    > 3) Medikamente gegen die Nebenwirkungen der anderen Medikamente schlucken
    >
    > Das klingt für uns wie ein schlechter Witz, hat das Kind eines Freundes
    > aber genau so in der Schule gelernt.

    Und was genau spricht dagegen, sofern die Krankheit um die es geht, ernst genug ist?

  9. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: Anonymouse 19.03.18 - 21:28

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leben ja, aber anders als du vorschlägst:
    >
    > Medizinisches Basiswissen ist bei weitem wertvoller!
    > Was mache ich bei einem Grippealm Infekt, was mache ich mit einem
    > verstauchten Fuss, wie verarzte ich Schnittwunden, wie stoppe ich
    > Blutungen, wie leiste ich erste Hilfe, welche Symptome zeigen sich bei
    > Krankheit XY...
    >
    > Diese Dinge sind es, die einen Haufen Geld kosten, weil immer alle sofort
    > zum Arzt rennen.

    Die meisten rennen wohl zum Arzt, weil sie eine Krankschreibung benötigen und nicht, weil sie nicht wissen, was eine Grippe ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.18 21:32 durch Anonymouse.

  10. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: ecv 19.03.18 - 21:41

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gutenmorgen123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leben ja, aber anders als du vorschlägst:
    > >
    > > Medizinisches Basiswissen ist bei weitem wertvoller!
    > > Was mache ich bei einem Grippealm Infekt, was mache ich mit einem
    > > verstauchten Fuss, wie verarzte ich Schnittwunden, wie stoppe ich
    > > Blutungen, wie leiste ich erste Hilfe, welche Symptome zeigen sich bei
    > > Krankheit XY...
    > >
    > > Diese Dinge sind es, die einen Haufen Geld kosten, weil immer alle
    > sofort
    > > zum Arzt rennen.
    >
    > Die meisten rennen wohl zum Arzt, weil sie eine Krankschreibung benötigen
    > und nicht, weil sie nicht wissen, was eine Grippe ist.

    In der Tat, zum Arzt gehen die meisten nur,um den Konsequenzen einer fehlenden krankschreibung zu umgehen :-) die meisten Dinge in einer Bürokratie drehen sich um Konsequenzen.

  11. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: LinuxMcBook 19.03.18 - 21:54

    ecv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gutenmorgen123 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Leben ja, aber anders als du vorschlägst:
    > > >
    > > > Medizinisches Basiswissen ist bei weitem wertvoller!
    > > > Was mache ich bei einem Grippealm Infekt, was mache ich mit einem
    > > > verstauchten Fuss, wie verarzte ich Schnittwunden, wie stoppe ich
    > > > Blutungen, wie leiste ich erste Hilfe, welche Symptome zeigen sich bei
    > > > Krankheit XY...
    > > >
    > > > Diese Dinge sind es, die einen Haufen Geld kosten, weil immer alle
    > > sofort
    > > > zum Arzt rennen.
    > >
    > > Die meisten rennen wohl zum Arzt, weil sie eine Krankschreibung
    > benötigen
    > > und nicht, weil sie nicht wissen, was eine Grippe ist.
    >
    > In der Tat, zum Arzt gehen die meisten nur,um den Konsequenzen einer
    > fehlenden krankschreibung zu umgehen :-) die meisten Dinge in einer
    > Bürokratie drehen sich um Konsequenzen.

    Jede Handlung hat Konsequenzen, nicht nur in der Bürokratie.

  12. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: ecv 19.03.18 - 22:47

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ecv schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anonymouse schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > gutenmorgen123 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Leben ja, aber anders als du vorschlägst:
    > > > >
    > > > > Medizinisches Basiswissen ist bei weitem wertvoller!
    > > > > Was mache ich bei einem Grippealm Infekt, was mache ich mit einem
    > > > > verstauchten Fuss, wie verarzte ich Schnittwunden, wie stoppe ich
    > > > > Blutungen, wie leiste ich erste Hilfe, welche Symptome zeigen sich
    > bei
    > > > > Krankheit XY...
    > > > >
    > > > > Diese Dinge sind es, die einen Haufen Geld kosten, weil immer alle
    > > > sofort
    > > > > zum Arzt rennen.
    > > >
    > > > Die meisten rennen wohl zum Arzt, weil sie eine Krankschreibung
    > > benötigen
    > > > und nicht, weil sie nicht wissen, was eine Grippe ist.
    > >
    > > In der Tat, zum Arzt gehen die meisten nur,um den Konsequenzen einer
    > > fehlenden krankschreibung zu umgehen :-) die meisten Dinge in einer
    > > Bürokratie drehen sich um Konsequenzen.
    >
    > Jede Handlung hat Konsequenzen, nicht nur in der Bürokratie.

    Haarspalterei, aber gut. Um den konsequenzen zu entgehen die es nur wegen der Bürokratie gibt ^^

  13. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: LinuxMcBook 19.03.18 - 23:02

    ecv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LinuxMcBook schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ecv schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Anonymouse schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > gutenmorgen123 schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Leben ja, aber anders als du vorschlägst:
    > > > > >
    > > > > > Medizinisches Basiswissen ist bei weitem wertvoller!
    > > > > > Was mache ich bei einem Grippealm Infekt, was mache ich mit einem
    > > > > > verstauchten Fuss, wie verarzte ich Schnittwunden, wie stoppe ich
    > > > > > Blutungen, wie leiste ich erste Hilfe, welche Symptome zeigen sich
    > > bei
    > > > > > Krankheit XY...
    > > > > >
    > > > > > Diese Dinge sind es, die einen Haufen Geld kosten, weil immer alle
    > > > > sofort
    > > > > > zum Arzt rennen.
    > > > >
    > > > > Die meisten rennen wohl zum Arzt, weil sie eine Krankschreibung
    > > > benötigen
    > > > > und nicht, weil sie nicht wissen, was eine Grippe ist.
    > > >
    > > > In der Tat, zum Arzt gehen die meisten nur,um den Konsequenzen einer
    > > > fehlenden krankschreibung zu umgehen :-) die meisten Dinge in einer
    > > > Bürokratie drehen sich um Konsequenzen.
    > >
    > > Jede Handlung hat Konsequenzen, nicht nur in der Bürokratie.
    >
    > Haarspalterei, aber gut. Um den konsequenzen zu entgehen die es nur wegen
    > der Bürokratie gibt ^^

    Du meinst Konsequenzen, die sicherstellen sollen, dass das Leben hier in geordneten Bahnen abläuft und nicht im Chaos versinkt, wie in anderen Ländern?

  14. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: amagol 19.03.18 - 23:19

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hattest du nie Arbeitslehre? Wir hatten Arbeitslehre und haben im Grund das
    > meiste, was du aufgelistet hast, gehabt. Die Idioten unter uns durften
    > sogar lernen, wie man einen Hartz IV Antrag ausfüllt.

    Laut Wikipedia gibt es das vorwiegend an Hauptschulen, also wuerde es mich nicht ueberraschen wenn ein grosser Teil der Leser davon (so wie ich) noch nie gehoert hat.

    Ich waere aber trotzdem eher dafuer, die Lesekompetenz soweit zu foerden, dass man das Beiblatt zum Hartz-IV-Formular lesen und verstehen kann.

  15. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: ecv 20.03.18 - 07:01

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ecv schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > LinuxMcBook schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ecv schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Anonymouse schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > gutenmorgen123 schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > > > Leben ja, aber anders als du vorschlägst:
    > > > > > >
    > > > > > > Medizinisches Basiswissen ist bei weitem wertvoller!
    > > > > > > Was mache ich bei einem Grippealm Infekt, was mache ich mit
    > einem
    > > > > > > verstauchten Fuss, wie verarzte ich Schnittwunden, wie stoppe
    > ich
    > > > > > > Blutungen, wie leiste ich erste Hilfe, welche Symptome zeigen
    > sich
    > > > bei
    > > > > > > Krankheit XY...
    > > > > > >
    > > > > > > Diese Dinge sind es, die einen Haufen Geld kosten, weil immer
    > alle
    > > > > > sofort
    > > > > > > zum Arzt rennen.
    > > > > >
    > > > > > Die meisten rennen wohl zum Arzt, weil sie eine Krankschreibung
    > > > > benötigen
    > > > > > und nicht, weil sie nicht wissen, was eine Grippe ist.
    > > > >
    > > > > In der Tat, zum Arzt gehen die meisten nur,um den Konsequenzen einer
    > > > > fehlenden krankschreibung zu umgehen :-) die meisten Dinge in einer
    > > > > Bürokratie drehen sich um Konsequenzen.
    > > >
    > > > Jede Handlung hat Konsequenzen, nicht nur in der Bürokratie.
    > >
    > > Haarspalterei, aber gut. Um den konsequenzen zu entgehen die es nur
    > wegen
    > > der Bürokratie gibt ^^
    >
    > Du meinst Konsequenzen, die sicherstellen sollen, dass das Leben hier in
    > geordneten Bahnen abläuft und nicht im Chaos versinkt, wie in anderen
    > Ländern?

    Nein, meine ich nicht. Ich meine, ich habe heute keine lust zur arbeit, aber der chef würde mir eine abmahnung schreiben wenn ich einfach nicht erscheine. Also erzähle ich dem doch das ich mich unwohl fühle und bekomme dann sogar drei freie tage!!!
    In positionen ohne größere Verantwortung oder der Gefahr etwas nacharbeiten zu müssen ist das leider oft zu beobachten.
    Ich hatte auch schon diverse Ärzte die einfach fragen 'wie lange solls denn werden', und nicht mal eine Untersuchunbg beginnen; Bis man darauf besteht, weil man tatsächlich was hat! Eher sowas meine ich. Ich sehe nicht wo das für geordnete Bahnen sorgt. Es sorgt für eine ungerechtfertigte Lohnfortzahlung die von der allgemeinheit mitgetragen wird, obwohl absolut unverdient.

  16. Re: Wichtiger Pflichtfach : Leben

    Autor: TheUnichi 06.04.18 - 15:29

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hattest du nie Arbeitslehre? Wir hatten Arbeitslehre und haben im Grund
    > das
    > > meiste, was du aufgelistet hast, gehabt. Die Idioten unter uns durften
    > > sogar lernen, wie man einen Hartz IV Antrag ausfüllt.
    >
    > Laut Wikipedia gibt es das vorwiegend an Hauptschulen, also wuerde es mich
    > nicht ueberraschen wenn ein grosser Teil der Leser davon (so wie ich) noch
    > nie gehoert hat.

    Jo, es war eine Gesamtschule, und ich würde behaupten es sind auch eine Menge Hauptschüler hier, denn das "Label" deiner Oberstufe sagt rein gar nichts über deinen Bildungsweg aus. Und es gibt sicher auch auf Gymnasien Arbeitslehre, oder man muss an den Gymnasien und deren Lehrplänen zweifeln, wenn ich das richtig verstehe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  2. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  3. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  4. Hanseatisches Personalkontor, München (Osten)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

  1. Speicherverwaltung: Facebook veröffentlicht neuen OOM-Killer für Linux
    Speicherverwaltung
    Facebook veröffentlicht neuen OOM-Killer für Linux

    Falls die Prozesse eines Servers zu viel Speicher belegen, der Server also Out-of-Memory (OOM) ist, muss dieser zwangsweise irgendwie wieder freigegeben werden. Bestenfalls wird die Situation bereits vor dem Auftreten verhindert. Facebook veröffentlicht dazu nun ein neues Userspace-Werkzeug.

  2. Behördenfunk: Patientendaten von Rettungsdiensten ungeschützt im Internet
    Behördenfunk
    Patientendaten von Rettungsdiensten ungeschützt im Internet

    Ein Unbekannter stellte Funksprüche von Rettungsdiensten mit Namen und Adressen von Betroffenen aus dem Landkreis Recklinghausen ins Internet. Möglich ist das, weil die Daten über ein unverschlüsseltes Protokoll namens Pocsag verschickt werden.

  3. Onlinehandel: Chinas JD.com kommt nach Deutschland
    Onlinehandel
    Chinas JD.com kommt nach Deutschland

    JD.com verkauft in China vor allem Elektronik an seine über 300 Millionen aktiven Nutzer. Der Start in Deutschland mit eigenem Lager und Büro steht bevor.


  1. 14:15

  2. 14:08

  3. 13:52

  4. 13:45

  5. 13:30

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45