Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umwelt: China baut 100-Meter-Turm…

Ich schmeiss mich weg...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich schmeiss mich weg...

    Autor: Sharra 22.01.18 - 19:26

    Statt die Schadstoffe dort zu filtern, wo sie entstehen, baut man jetzt solche Türmchen, und wechselt dann quasi im Akkord die Filter.

    Es gibt eben nichts, was tausend Chinesen nicht billiger machen könnten.

  2. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: longthinker 23.01.18 - 03:36

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt die Schadstoffe dort zu filtern, wo sie entstehen, baut man jetzt
    > solche Türmchen, und wechselt dann quasi im Akkord die Filter.
    >
    > Es gibt eben nichts, was tausend Chinesen nicht billiger machen könnten.

    Wo wird das Abwasser aus deiner Toilette gereinigt? Dort wo es entsteht?

    Will sagen: ganz so eindeutig scheint mir die Frage zentral vs dezentral nicht zu sein.

  3. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: TrudleR 23.01.18 - 07:33

    longthinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Statt die Schadstoffe dort zu filtern, wo sie entstehen, baut man jetzt
    > > solche Türmchen, und wechselt dann quasi im Akkord die Filter.
    > >
    > > Es gibt eben nichts, was tausend Chinesen nicht billiger machen könnten.
    >
    > Wo wird das Abwasser aus deiner Toilette gereinigt? Dort wo es entsteht?
    >
    > Will sagen: ganz so eindeutig scheint mir die Frage zentral vs dezentral
    > nicht zu sein.

    Dein Ernst? Das ist dein Konter-Argument?
    Natürlich weiss man, wo die grossen Drecksschleudern sind. Und man könnte die Filter problemlos dort anbringen. Kostet für die Firma/den Verbraucher dann halt extra.

  4. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: HorkheimerAnders 23.01.18 - 07:47

    Das ist halt so unkompliziert, wie dich von chinesischen Produken zu entfremden...

  5. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: codmakr 23.01.18 - 07:50

    Ehm doch ist ziemlich eindeutig. Oder würdest du bewusst dein Abwassser ungereinigt trinken und zum Waschen nutzen?

  6. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: RicoBrassers 23.01.18 - 08:05

    codmakr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehm doch ist ziemlich eindeutig. Oder würdest du bewusst dein Abwassser
    > ungereinigt trinken und zum Waschen nutzen?

    Das Abwasser wird aber eben erst gesammelt und zentral in Wasseraufbereitungsanlagen auf Trinkwasserqualität gebracht. Und nunmal nicht dort, wo das Abwasser entsteht (bei dir zu Hause, direkt hinter der Toilette/dem Abfluss).

    Nur nochmal zur Erinnerung, was longthinker geschrieben hatte:
    > Wo wird das Abwasser aus deiner Toilette gereinigt? Dort wo es entsteht?
    > Will sagen: ganz so eindeutig scheint mir die Frage zentral vs dezentral nicht zu sein.

  7. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: kayozz 23.01.18 - 08:18

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt die Schadstoffe dort zu filtern, wo sie entstehen, baut man jetzt
    > solche Türmchen, und wechselt dann quasi im Akkord die Filter.
    >
    > Es gibt eben nichts, was tausend Chinesen nicht billiger machen könnten.

    Immerhin hat China Umweltverschmutzung als Problem erkannt, statt das wie früher Jahrelang zu ignorieren und Kritiker mundtot zu machen.

    In einer Millionenstadt kann man eben nicht von heute auf morgen alle Öfen durch sauberere Heizungen ersetzen und Häuser nach aktuellen Standards dämmen. Das ist ein Prozess, der vlt. noch 50 Jahre dauert. Da ist sowas zumindest eine kurzfristige Alternative.

    Man bedenke, wie es bei uns vor 50 Jahren aussah. Da hättest du auch nicht im Rhein baden wollen.

  8. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: KnutRider 23.01.18 - 08:20

    longthinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Statt die Schadstoffe dort zu filtern, wo sie entstehen, baut man jetzt
    > > solche Türmchen, und wechselt dann quasi im Akkord die Filter.
    > >
    > > Es gibt eben nichts, was tausend Chinesen nicht billiger machen könnten.
    >
    > Wo wird das Abwasser aus deiner Toilette gereinigt? Dort wo es entsteht?
    >
    > Will sagen: ganz so eindeutig scheint mir die Frage zentral vs dezentral
    > nicht zu sein.

    Das ist nur leider falsch gedacht.
    Du tust ja gerade so als ob -zumindest hier - deine Toilette direkt in den nächsten Fluß gepumpt wird. (wie hier: Schadstoffe direkt in die Umwelt/Luft)
    Wir haben hier aber ein Rohrsystem, die Kanalisation, welche die Abfälle zu einem dezentralen Punkt befördert.

    Gemäß deiner Argumentation müssten die Chinesen alle Abgase per Rohrsystem zu dem zentralen Filter bringen.

    Nein, sie pusten es erstmal raus, und dann wird der Dreck durch die Luft erst zu dem Filter geweht und passiert dabei erstmal noch abertausende Lungen von Menschen und Tieren.

  9. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: GeroflterCopter 23.01.18 - 11:00

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > longthinker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sharra schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Statt die Schadstoffe dort zu filtern, wo sie entstehen, baut man
    > jetzt
    > > > solche Türmchen, und wechselt dann quasi im Akkord die Filter.
    > > >
    > > > Es gibt eben nichts, was tausend Chinesen nicht billiger machen
    > könnten.
    > >
    > > Wo wird das Abwasser aus deiner Toilette gereinigt? Dort wo es entsteht?
    > >
    > > Will sagen: ganz so eindeutig scheint mir die Frage zentral vs dezentral
    > > nicht zu sein.
    >
    > Dein Ernst? Das ist dein Konter-Argument?
    > Natürlich weiss man, wo die grossen Drecksschleudern sind. Und man könnte
    > die Filter problemlos dort anbringen. Kostet für die Firma/den Verbraucher
    > dann halt extra.

    Das große Problem ist, dass man sowas nicht durchsetzt. Sogar wenn das Vorschrift wird - wenn der Prüfer kommt bekommt er ein paar Scheinchen mit Mao drauf und der Haken in der Checkliste ist gesetzt.
    Außer es ist ne dumme europäische Firma - ohne entsprechende Connections müssen die umrüsten.

  10. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: Der Spatz 23.01.18 - 12:33

    Vor 50 Jahren hat man im Rhein Filme entwickelt und sich der vielen bunten Farben bei Sonnenschein erfreut.

  11. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: Dwalinn 23.01.18 - 13:51

    Doch es ist sehr einfach!

    Wo reinigt man dann das Abwasser (bei uns) mitten im Meer nachdem man es da hineingepumpt hat oder doch schon vorher?

    Das Abwasser mag zwar in deinem Badezimmer entstehen aber bevor es seinen geschlossen Weg in einen offene Gewässer vorsetzt wird es gereinigt.

    Edit:
    @KnutRider hätte ich erstmal die Kommentare gelesen hätte ich mir meinen Post sparen können^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 14:02 durch Dwalinn.

  12. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: FSM 23.01.18 - 13:58

    Es geht hier nicht um die großen Fabriken sondern die vielen kleinen Kohleöfen mit denen im Winter in (fast) jedem Haushalt geheizt wird. Da ist es sehr viel aufwändiger und teurer Filteranlagen zu installieren.
    Allerdings sind die privaten Kohleöfen mittlerweile verboten, es gibt aber noch eine Übergangszeit in der die diesen Winter genutzt werden dürfen.

    MfG FSM

  13. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: Dwalinn 23.01.18 - 14:00

    Die Abgase der Fabriken werden aber nicht über Rohre zu diesem Zentralen reingier geleitet sondern in die Umwelt abgelassen.

    Stell dir einfach einen See mit Rohren vor x mal Abwasser , X mal Frischwasser Entnahme und je ein Rohr für ein Angeschlossenes Klärwerk.

    Willst du mir immer noch sagen das du mit Freude "Frischwasser" entnehmen willst?

    Alle Toiletten in einem Gebiet sind Zentral mit dem Klärwerk verbunden und müssen daher als geschlossenes System angesehen werden, vergleichbar mit dem Artikel wäre das ganze nur wenn die Fabriken ihre Abluft über rohre in diesen Filter leiten.

  14. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: Oldy 23.01.18 - 15:22

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrudleR schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > longthinker schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Sharra schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Statt die Schadstoffe dort zu filtern, wo sie entstehen, baut man
    > > jetzt
    > > > > solche Türmchen, und wechselt dann quasi im Akkord die Filter.
    > > > >
    > > > > Es gibt eben nichts, was tausend Chinesen nicht billiger machen
    > > könnten.
    > > >
    > > > Wo wird das Abwasser aus deiner Toilette gereinigt? Dort wo es
    > entsteht?
    > > >
    > > > Will sagen: ganz so eindeutig scheint mir die Frage zentral vs
    > dezentral
    > > > nicht zu sein.
    > >
    > > Dein Ernst? Das ist dein Konter-Argument?
    > > Natürlich weiss man, wo die grossen Drecksschleudern sind. Und man
    > könnte
    > > die Filter problemlos dort anbringen. Kostet für die Firma/den
    > Verbraucher
    > > dann halt extra.
    >
    > Das große Problem ist, dass man sowas nicht durchsetzt. Sogar wenn das
    > Vorschrift wird - wenn der Prüfer kommt bekommt er ein paar Scheinchen mit
    > Mao drauf und der Haken in der Checkliste ist gesetzt.
    > Außer es ist ne dumme europäische Firma - ohne entsprechende Connections
    > müssen die umrüsten.

    Wenn man es will, dann lässt sich das auch durchgehend messen und kontrollieren. Die Strafen in China können außerden ziemlich happig sein.

  15. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: violator 23.01.18 - 18:47

    FSM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht hier nicht um die großen Fabriken sondern die vielen kleinen
    > Kohleöfen mit denen im Winter in (fast) jedem Haushalt geheizt wird.

    Und wie ist da das Verhältnis? Ist das so wie bei den Millionen deutschen Autos, über die alle schimpfen und die alle geregelt und sauber gemacht werden sollen, die aber viel weniger Dreck als Schiffe und Flugzeuge machen, was jedem egal ist?

  16. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: Sharra 24.01.18 - 01:07

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FSM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht hier nicht um die großen Fabriken sondern die vielen kleinen
    > > Kohleöfen mit denen im Winter in (fast) jedem Haushalt geheizt wird.
    >
    > Und wie ist da das Verhältnis? Ist das so wie bei den Millionen deutschen
    > Autos, über die alle schimpfen und die alle geregelt und sauber gemacht
    > werden sollen, die aber viel weniger Dreck als Schiffe und Flugzeuge
    > machen, was jedem egal ist?


    Naja, ich will es mal so ausdrücken: Wo machen Schiffe und Flugzeuge ihren Dreck? Größtenteils dort, wo keiner lebt. Wo machen Autos, und eben diese Öfen ihren Dreck? Mitten in den Siedlungen. Was fällt den Leuten wohl mehr auf?
    Aber auch kleine Wohnungsöfen kann man mit Filtern ausstatten. Genauso wie Fahrzeuge.

  17. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Autor: DerSchwarzseher 24.01.18 - 11:22

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Statt die Schadstoffe dort zu filtern, wo sie entstehen, baut man jetzt
    > > solche Türmchen, und wechselt dann quasi im Akkord die Filter.
    > >
    > > Es gibt eben nichts, was tausend Chinesen nicht billiger machen könnten.
    >
    > Immerhin hat China Umweltverschmutzung als Problem erkannt, statt das wie
    > früher Jahrelang zu ignorieren und Kritiker mundtot zu machen.
    >
    > In einer Millionenstadt kann man eben nicht von heute auf morgen alle Öfen
    > durch sauberere Heizungen ersetzen und Häuser nach aktuellen Standards
    > dämmen. Das ist ein Prozess, der vlt. noch 50 Jahre dauert. Da ist sowas
    > zumindest eine kurzfristige Alternative.
    >
    > Man bedenke, wie es bei uns vor 50 Jahren aussah. Da hättest du auch nicht
    > im Rhein baden wollen.

    das will ich heut noch nicht lol

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Kulmbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 499€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

  1. Outdoor Lightstrip: Philips-Hue-Leuchtstreifen soll Garten und Balkon beleuchten
    Outdoor Lightstrip
    Philips-Hue-Leuchtstreifen soll Garten und Balkon beleuchten

    Ifa 2018 Zur Ifa 2018 stellt Signify einen wetterfesten Leuchtstreifen vor, mit dem Gärten und Balkons in 16 Millionen Farben beleuchtet werden können. Er ist biegbar und soll sich mit Hilfe von Klammern besonders leicht montieren lassen. Außerdem gibt es ein neues Deckenpanel und einen neuen GU10-Spot.

  2. Play und Signe: Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
    Play und Signe
    Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht

    Ifa 2018 Kurz vor der Ifa 2018 hat Signify sein Sortiment an Hue-Lampen erweitert: Die Lightbar Play und die Stehleuchte Signe können 16 Millionen Farben darstellen und sind für indirekte Beleuchtung gedacht. Unter anderem lassen sie sich zusammen mit der Sync-App als Ambilight-Ersatz nutzen.

  3. Soft Skills: Vom Einzelkämpfer zum Team Leader
    Soft Skills
    Vom Einzelkämpfer zum Team Leader

    Wer als Teamleiter ein größeres IT-Projekt in Angriff nehmen möchte, dem sollte klar sein: Es kommt nicht nur auf fachliche Kompetenz an. Wer erfolgreich sein möchte, sollte auch Soft Skills haben. Gerade für IT-Experten, die oft als introvertiert gelten, ergeben sich da mitunter Schwierigkeiten.


  1. 12:10

  2. 12:10

  3. 12:00

  4. 11:11

  5. 10:51

  6. 09:30

  7. 07:26

  8. 15:25