Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umweltschutz: Paris bestellt 800…

Mehr ÖPNV is der Punkt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: ikhaya 10.04.19 - 08:33

    Ob der Teil mit Elektro positiv oder negativ ist in der Gesamtrechnung muss sich zeigen, da bin ich skeptisch.
    Wichtig ist den IndividualVerkehr im Großstädten zu senken

  2. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: Rolf Schreiter 10.04.19 - 08:48

    Ich frage mich ja wo die ganzen Fahrgäste herkommen sollen! ;-) Es wurden doch niemals genug Babys gemacht um die ganzen zusätzlichen Busse vollzubekommen.

  3. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: SanderK 10.04.19 - 09:34

    Importschlager ^^
    Mehr ist dann zuweit vom Thema weg ;-)

  4. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: quineloe 10.04.19 - 09:38

    Fahren in einem Dieselbus der VAG ist hier jedenfalls eine Tortur. BRUMBRUMBRUMBRUM. Man hat fast das Gefühl, dass der Fahrer gleich sagt "Alle Aussteigen, hier ist die Ostfront".

    Es ist wirklich geradezu ohrenbetäubend laut.

    Und dann steht man zusätzlich noch in genau dem gleichen Stau wie die Autofahrer

    https://www.youtube.com/watch?v=ipAKLiiOeRY

  5. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: SanderK 10.04.19 - 09:45

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fahren in einem Dieselbus der VAG ist hier jedenfalls eine Tortur.
    > BRUMBRUMBRUMBRUM. Man hat fast das Gefühl, dass der Fahrer gleich sagt
    > "Alle Aussteigen, hier ist die Ostfront".
    >
    > Es ist wirklich geradezu ohrenbetäubend laut.
    >
    > Und dann steht man zusätzlich noch in genau dem gleichen Stau wie die
    > Autofahrer
    >
    > www.youtube.com
    Fahrrad! Gut, wäre auch keine Alternative für mich 40 km und ja ich bin Unsportlich ^^

  6. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: quineloe 10.04.19 - 09:47

    Ich bin unsportlich und fahre 44km.

  7. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: SanderK 10.04.19 - 10:01

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin unsportlich und fahre 44km.
    Mit dem Auto? ^^
    Respekt! Flach oder Bergig? Bei mir liegt zwischen Haus und Arbeit 200 Höhenmeter unterschied. Laut Google 1 Stunde 20 Minuten =/= 15 Minuten Auto (Gut, ohne Stau ^^).

  8. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: quineloe 10.04.19 - 10:06

    Mit dem Fahrrad, und mit 120 hm differenz, dürften aber mehr sein da ich mehrfach Über- und Unterführungen nutze.

    40 km in 15 Minuten sind 160 km/h im Schnitt. Das darf wohl bezweifelt werden, oder?

  9. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: tovi 10.04.19 - 10:06

    Höhenunterschied ist mit Pedelec kein wirkliches Problem.
    Und ob sich Elektrobusse lohnen? JA !!
    Die Dinger sind 30 Jahre in Betrieb! Jeden Tag!
    Da jetzt weiter mit Dieselstinkern weiterzufahren ist absoluter Overkill.

  10. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: SanderK 10.04.19 - 10:11

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem Fahrrad, und mit 120 hm differenz, dürften aber mehr sein da ich
    > mehrfach Über- und Unterführungen nutze.
    >
    > 40 km in 15 Minuten sind 160 km/h im Schnitt. Das darf wohl bezweifelt
    > werden, oder?
    Nicht Zwingend :-) Gut lass es 20 Minuten sein, wobei 15 von Google angezeigt wird. Sind auch nicht 40 sondern 22 km davon wiederum knappe 14 km auf der A3 zwischen Tennenlohe und Schwaig (Ohne Tempolimit, aber regelmäßig Stau.).
    18 Min. (21,4 km)
    über A3
    Schnellste Route; übliche Verkehrslage
    Wobei, auf der Autobahnpassage komme ich auch ab und an mal auf 200 ;-)
    Fahrrad wären es Einfach 22,3 km. 1 Stunde 22 Minuten (Weiß aber nicht was Google da für Geschwindigkeit vorgibt.)

  11. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: SanderK 10.04.19 - 10:13

    In Erlangen fahren Wasserstoff Busse immer noch durch die Gegend :-)
    Aber Ja, wobei man da ggf. auch die alte Technik aus den Osten auch setzen könnte, Oberlinien Busse (oder so ^^).

  12. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: quineloe 10.04.19 - 10:38

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Nicht Zwingend :-) Gut lass es 20 Minuten sein, wobei 15 von Google
    > angezeigt wird. Sind auch nicht 40 sondern 22 km davon wiederum knappe 14
    > km auf der A3 zwischen Tennenlohe und Schwaig (Ohne Tempolimit, aber
    > regelmäßig Stau.).
    > 18 Min. (21,4 km)
    > über A3

    ahahahaha die A3? Sorry, aber da muss ich jetzt echt lachen

    https://www.youtube.com/watch?v=mNNYdGH3vxg&t=1329s

    Auf dieser Hochgeschwindigkeitsstrecke willst du in 20 Minuten irgendwo hinkommen? ;)

    Morgen film ich das nochmal, mit komplett stehendem Verkehr. Kann ich hier ankündigen, so verstopft ist die A3 an genau dieser Stelle.

  13. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: quineloe 10.04.19 - 10:40

    Genau, mit dem Pedelec ist es echt kein Problem sogar im Hochgebirge (Stuttgart zb) zu fahren, aber nur um das klarzustellen, ich fahre ohne Motor.

  14. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: bex_HB 10.04.19 - 10:53

    Auch wenn Sie es nicht gerne hören :
    nicht jeder mag sich in die "Gesellschaft" begeben, wie sie in ÖVPN anzutreffen ist. Und ich bin nicht bereit, mich bei jeder Fahrt zur Arbeit etc. eine halbe Stunde lang von buntem Kauderwelsch jeder Art oder Gerüchen belästigen zu lassen.

    Passt nicht in das Weltbild vieler "Weltbürger" und "Retter des Weltklimas", ich weiß.
    Aber diese Menschen sind oftmals eh nicht bereit, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken ( neudeutsch : Filterblase ).

    Folglich wird auch alles unternommen, damit der Ökofaschismus nicht auch noch in bundesweite Regierungsverantwortung kommt - denn dann geht in diesem Land die individuelle Freiheit in vielfacher Hinsicht den Bach runter.
    Vom finanziellen Albtraum mal ganz abgesehen.

  15. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: quineloe 10.04.19 - 10:55

    Wo genau kann ich diesen Zoo eigentlich sehen, von dem da immer geredet wird? Bei der einen Fahrt, die ich jetzt neulich gemacht habe saßen da nur normale Leute drin.

    Denke eher das Problem liegt bei euch. Eventuell Folgeschäden vom Elterntaxi.

  16. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: SanderK 10.04.19 - 10:57

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Nicht Zwingend :-) Gut lass es 20 Minuten sein, wobei 15 von Google
    > > angezeigt wird. Sind auch nicht 40 sondern 22 km davon wiederum knappe
    > 14
    > > km auf der A3 zwischen Tennenlohe und Schwaig (Ohne Tempolimit, aber
    > > regelmäßig Stau.).
    > > 18 Min. (21,4 km)
    > > über A3
    >
    > ahahahaha die A3? Sorry, aber da muss ich jetzt echt lachen
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Auf dieser Hochgeschwindigkeitsstrecke willst du in 20 Minuten irgendwo
    > hinkommen? ;)
    >
    > Morgen film ich das nochmal, mit komplett stehendem Verkehr. Kann ich hier
    > ankündigen, so verstopft ist die A3 an genau dieser Stelle.
    Ich fahr da jeden Tag durch. Auf dem Hinweg meist auf der Linken Spur mit 140-200 (Gut 200 selten.). Der Rückweg ist durch die neue Baustelle eher Doof geworden, stimmt auch wieder.
    Oft, nicht selten, fahre ich aber in Schwaig los und bin 20 Minuten manchmal auch 15 Minuten später in Buckenhof.
    Nein, das es auch anders gehen kann. Hatte ich gestern, wenn der Stau von der Baustelle auch hinter Tennenlohe ist. Da hab ich dann halt mal 60 Minuten auf der A3 gestanden und anschließend noch mal fast 30 Minuten auf der B4.
    Müsste mir da eine Kamera montieren, könnte ich auch Filmen ;-)

  17. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: quineloe 10.04.19 - 11:06

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hab ich dann halt mal 60 Minuten auf der A3 gestanden und anschließend noch mal fast 30 Minuten auf der B4.

    Cool, dann bist du hier irgendwo in dem Stau auf dem Video, das ich um 09:38 hier gepostet habe.

    Kannst ja mal winken wenn ich vorbeifahre ;)

    Und mal so: ich fahre auch hin und wieder mit dem Auto, und da ist alles unter 30 Minuten bis zum Nordostpark Nürnberg völlig utopisch. Selbst ganz ohne Stau sind es ca 35 Minuten. Und jeden Tag ist das Risiko da, dass man die Fahrzeit verdoppelt hat, weil vor einem immer ein anderes Auto im Weg steht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.19 11:08 durch quineloe.

  18. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: SanderK 10.04.19 - 11:10

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hab ich dann halt mal 60 Minuten auf der A3 gestanden und anschließend
    > noch mal fast 30 Minuten auf der B4.
    >
    > Cool, dann bist du hier irgendwo in dem Stau auf dem Video, das ich um
    > 09:38 hier gepostet habe.
    >
    > Kannst ja mal winken wenn ich vorbeifahre ;)
    >
    > Und mal so: ich fahre auch hin und wieder mit dem Auto, und da ist alles
    > unter 30 Minuten bis zum Nordostpark Nürnberg völlig utopisch. Selbst ganz
    > ohne Stau sind es ca 35 Minuten. Und jeden Tag ist das Risiko da, dass man
    > die Fahrzeit verdoppelt hat, weil vor einem immer ein anderes Auto im Weg
    > steht.
    Aha! Habe mich schon Gewundert warum da ein Fahrradfahrer auf der Brücke steht und Runterschaut ;-)
    Nein, wahrscheinlich nicht in dem Video, aber die Wahrscheinlichkeit ist doch Recht hoch ;-)
    Meist fahr ich erst so ca. 17:30 aus Schwaig los.

  19. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: Tekkie112 10.04.19 - 12:56

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Erlangen fahren Wasserstoff Busse immer noch durch die Gegend :-)
    > Aber Ja, wobei man da ggf. auch die alte Technik aus den Osten auch setzen
    > könnte, Oberlinien Busse (oder so ^^).

    Osttechnik? Ich hab diese Oberleitungsbusse 2 mal gesehen in BW und NRW.^^

    Sind die im Osten weiter verbreitet?

  20. Re: Mehr ÖPNV is der Punkt

    Autor: SanderK 10.04.19 - 13:01

    Tekkie112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In Erlangen fahren Wasserstoff Busse immer noch durch die Gegend :-)
    > > Aber Ja, wobei man da ggf. auch die alte Technik aus den Osten auch
    > setzen
    > > könnte, Oberlinien Busse (oder so ^^).
    >
    > Osttechnik? Ich hab diese Oberleitungsbusse 2 mal gesehen in BW und NRW.^^
    >
    > Sind die im Osten weiter verbreitet?
    Soweit mir bekannt, ja. Wobei es schon eine Weile her ist das ich in Moskau war. Hier in Deutschland hätte ich von den in BW noch nix gehört, in NRW hatte ich sie in der Tat auch mal gesehen. Aber verschwindend Gering.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  2. Wolters Kluwer, Hürth bei Köln
  3. eXXcellent solutions GmbH, Ulm, München, Stuttgart, Darmstadt, Berlin
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  2. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  3. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.


  1. 17:39

  2. 16:45

  3. 15:43

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:55