1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Universal Serial Bus: Erfinder…

Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: HansiHinterseher 25.06.19 - 16:39

    OK, USB sollte günstig sein. Das Argument ist nicht angreifbar.

    Aber warum konnte man den Stecker nicht einfach an einer Stelle "abschrägen"??? Das wurde doch vorher _erfolgreich_ bei anderen Steckernormen auch gemacht?

    Scart-Buchse hat eine abgeschrägte Seite. RS232, Joystickports hatten zwei abgeschrägte Seiten.
    Selbst die runden DIN-Stecker hatte ich vorher nie falsch reingesteckt, weil die oben eine Einkerbung hatten.

    Selbst DVI, Displayport und HDMI haben es geschafft, das man die Stecker nicht falsch rein stecken kann. Man schaut sie den Stecker und die Buchse vorher kurz an... ZACK, sind die Stecker drin.

    USB-A ist in meinem COmputerleben (seit C64) der einzige Stecker, den ich sooo oft falsch reingesteckt habe...

  2. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: sevenacids 25.06.19 - 16:57

    Ich sehe das Problem eher in Anwendungsbereichen, in denen man keine einfache Sicht auf die Buchse hat. Das ist z.B. am Laptop der Fall. Ein Stecker, bei dem die Orientierung egal ist und der keine hohen Anforderungen an Robustheit hat (USB ist im Vergleich zu beispielsweise D-Sub eher unzuverlässig) macht das ganze etwas bequemer. Vor allem, da man sich nicht darauf verlassen kann, dass die Schnittstellen immer korrekt am Gerät ausgerichtet sind. Sonst würde ein Blick auf den Stecker (USB-Symbol) genügen, aber eine Vorschrift, dass die Buchse so montiert sein muss, dass es immer oben sein muss, gibt es meines Wissens nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.19 16:58 durch sevenacids.

  3. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: Eheran 25.06.19 - 17:02

    >der keine hohen Anforderungen an Robustheit hat (USB ist im Vergleich zu beispielsweise D-Sub eher unzuverlässig)
    Will ich mal sehen, wie D-Sub mehrere tausend Steckvorgänge übersteht. Die sind für 50 bis maximal 500 spezifiziert, je nach Gütestude. µUSB oder USB-C sind für 10'000 spezifiziert.

  4. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: Anonymer Nutzer 25.06.19 - 17:51

    ja weil die ja auch als ladebuchsen herhalten müssen ... hätte aber usb a auch schon sein können mit dem kniff, wie heir schon beschrieben, bei steckern die schirmung sein zu lassen und die kontakte seitenverkehrt gekreutzt 2x zu bieten ...

    und wer das usblogo nicht braucht, macht sein usb über 4+-phasen klinke, geht auch, ist verdrehesicher in vollen 360° zur achse der steckverbindung, und nicht nur 2d.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.19 18:06 durch ML82.

  5. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: Lasse Bierstrom 25.06.19 - 19:25

    Also ich sehe bei einem Blick auf den Stecker, wie er ausgerichtet ist. Von open/unten.
    Das Problem ist doch eher die Buchse, die teilweise tief in das Gerät reinragt. Da erkennt man nicht wie rum er rein muss.

    Und er hält recht verlässlich, ohne dass man zu viel Kraft beim einstecken benötigt.

    Bestimmt nicht perfekt, aber sehr günstig herstellbar, und man hat ne besser als 50%ige Wahrscheinlichkeit dass es beim ersten mal passt.
    USB C ist absurd viel teurer! Und wird niemals an die Kosten von USB A heranreichen.

    Und die sehr günstigen USB C laden nur in einer Richtung. Passt, und man weiß nicht obs richtig ist. Finde ich eher schlechter.

  6. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: Hotohori 25.06.19 - 19:32

    Wenn der Stecker angeschrägt ist, ist es die Buchse natürlich auch. ;)

  7. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: countzero 26.06.19 - 10:07

    Lasse Bierstrom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die sehr günstigen USB C laden nur in einer Richtung. Passt, und man
    > weiß nicht obs richtig ist. Finde ich eher schlechter.

    Sowas gibt es tatsächlich? Ich habe hier einen MicroUSB-auf-USB-C-Adapter und sogar bei dem klappt das in beide Richtungen.

    Gut, der kostet auch 2-3 ¤ pro Stück, dafür bekommt man bei AliExpress und Co wahrscheinlich mehrere komplette Kabel.

  8. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: blub19 26.06.19 - 10:16

    Ja, gibt es. Einige Kabel verlassen sich darauf, dass der Anschluss auf der Geräteseite voll belegt ist. Einige Geräte verlassen sich darauf, das die Kabel voll belegt sind. Wenn man die kombiniert erhält man dieses Erebniss.

  9. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: countzero 26.06.19 - 11:21

    Ah, danke! Dann liegt es wohl in meinem Fall am Anschluss des Smartphones, dass es in beide Richtungen funktioniert.

  10. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: Trilo 26.06.19 - 13:31

    Ich habe ein Micro USB Kabel. Welches ich auf der A Seite in beide Richtungen einstecken kann und das auch auf der Micro-USB Seite. Also auf beiden Seiten ist es egal wie rum ich dieses einstecke ... es geht immer.
    Das schöne Kabel lag bei meinem Tolino dabei.

  11. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: demon driver 26.06.19 - 17:19

    Lasse Bierstrom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestimmt nicht perfekt, aber sehr günstig herstellbar, und [...]

    Nein, "günstig herstellbar" ist das einzige, was dafür spricht, und auch das nur aus kurzfristiger Profitmaximierungssicht, denn da hat der Verbraucher nichts von, der garantiert gerne auch zehn Cent mehr für einen Stecker zahlen würde, wenn er dafür was Vernünftiges bekäme.

  12. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: suicicoo 26.06.19 - 20:30

    Lasse Bierstrom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestimmt nicht perfekt, aber sehr günstig herstellbar, und man hat ne
    > besser als 50%ige Wahrscheinlichkeit dass es beim ersten mal passt.
    > USB C ist absurd viel teurer! Und wird niemals an die Kosten von USB A
    > heranreichen.

    mehr als 50%? definitiv nicht, da der Stecker oft erst beim dritten Mal passt.

  13. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: Lasse Bierstrom 26.06.19 - 22:29

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lasse Bierstrom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bestimmt nicht perfekt, aber sehr günstig herstellbar, und [...]
    >
    > Nein, "günstig herstellbar" ist das einzige, was dafür spricht, und auch
    > das nur aus kurzfristiger Profitmaximierungssicht, denn da hat der
    > Verbraucher nichts von, der garantiert gerne auch zehn Cent mehr für einen
    > Stecker zahlen würde, wenn er dafür was Vernünftiges bekäme.

    Was heißt kurzfristig? Vom dem Stecker wurden schon zig Milliarden hergestellt, und die "10 Cent" haben sich dabei mächtig aufsummiert. Das war langfristig eine gute Entscheidung.

    Und ich glaube, dass es schwer wird, das für 10 Cent so hinzubekommen, dass der Stecker gleich robust bleibt.
    Und ich versteh die Dramatik ehrlich gesagt nicht so sehr.

  14. Re: Scart, RS232, DVI usw. haben es vorgemacht

    Autor: demon driver 27.06.19 - 12:53

    Lasse Bierstrom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Lasse Bierstrom schrieb:
    > > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > Bestimmt nicht perfekt, aber sehr günstig herstellbar, und [...]
    > >
    > > Nein, "günstig herstellbar" ist das einzige, was dafür spricht, und auch
    > > das nur aus kurzfristiger Profitmaximierungssicht, denn da hat der
    > > Verbraucher nichts von, der garantiert gerne auch zehn Cent mehr für einen
    > > Stecker zahlen würde, wenn er dafür was Vernünftiges bekäme.
    >
    > Was heißt kurzfristig?

    Kurzfristig heißt, dass die Idee zu dem Standard, so schlecht, wie sie war, nur deshalb in der Form vorgeschlagen wurde, weil sie dadurch, dass sie eine der billigstmöglichen Optionen war, die üblichen kurzfristigen Kapitalverwertungsinteressen der beteiligten Konzerne bedient hat. Ob ein teuereres System besser gewesen wäre, hat die Industrie sowenig interessiert wie die Frage, ob ein teureres, besseres System langfristig gesehen vielleicht sogar mehr Profite abgeworfen hätte.

    > Und ich versteh die Dramatik ehrlich gesagt nicht so sehr

    Wieso "Dramatik"? Was ist denn "dramatisch" an der Feststellung, dass billige Lösungen meist schei&e sind, und dass USB halt so eine war und weiterhin ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. WISKA Hoppmann GmbH, Kaltenkirchen
  4. ARIBYTE GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 18,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 33,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen will sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04