Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uptis: Michelin stellt…
  6. T…

Das System hat leider schwächen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: motzerator 11.06.19 - 17:25

    cdannebe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    > Wie sieht es mit einem Schutz aus, der verhindert, dass Steine
    > in den Lamellen stecken (extreme Unwucht)?

    Die Lösung dürfte ziemlich einfach sein. Man kombiniert das alte und das neue: Ein Reifen mit Luftdruck plus solchen Innenstrukturen. Dann ist der Reifen auch zu und man hat kein Schmutzproblem mehr.

  2. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: AnnonymerAnalphabet 11.06.19 - 17:34

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cdannebe schrieb:

    > Die Lösung dürfte ziemlich einfach sein. Man kombiniert das alte und das
    > neue: Ein Reifen mit Luftdruck plus solchen Innenstrukturen. Dann ist der
    > Reifen auch zu und man hat kein Schmutzproblem mehr.


    Eben leider gerade nicht: Solche Lamellenreifen (die gar nicht soo neu sind) leben davon, dass die Luft problemlos rauskommt und die Federwirkung und Dämpfung nur durch die Lamellen bestimmt wird. Ein geschlossener Lamellenreifen ist das schlimmste von beiden: Sehr kompliziert aufgebaut und wird trotzdem vom Luftdruck in den Kammern festgelegt.

  3. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: Thunderbird1400 11.06.19 - 19:09

    Die größte Schwäche dieses Reifens ist, dass man ihn nicht auf teure 18" Alus drauf machen kann, die vor dem Nachbarn ordentlich was her machen. Damit ist er doch für die meisten schon raus.

  4. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: southy 11.06.19 - 21:32

    Also wenn da Wasser reinläuft und gefeiert, dann stelle ich mir vor das das bei der ersten Umdrehung unter dem Gewicht des Autos zerbröselt.

    Kann mir nicht vorstellen dass das ernsthaft ein Problem ist.

  5. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: crazypsycho 11.06.19 - 23:09

    southy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn da Wasser reinläuft und gefeiert, dann stelle ich mir vor das das
    > bei der ersten Umdrehung unter dem Gewicht des Autos zerbröselt.
    >
    > Kann mir nicht vorstellen dass das ernsthaft ein Problem ist.

    Denke ich auch. Der Reifen ist ja auch nicht aus Metall, sondern gibt unter dem Gewicht nach.
    Das ist höchstens die ersten paar Meter ein Problem. Und bei Glätte fährt man ja eh vorsichtig.

  6. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: Dominic.j 12.06.19 - 07:46

    Solange nicht im Motorsport eingesetzt wird, sondern bei Baggern ist es uninteressant :-)

  7. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: jaylia.zasha 12.06.19 - 11:10

    Nennt sich Run Flat Reifen und gibts schon hundert Jahre Lang. Früher hatte man einen fetten Gummi oder Kunststoffringe im Felgenhorn, dann kam der Sparwahn der Hersteller und der Ring verschwand wieder und man machte nur noch die Flanken des Reifen Dicker.
    Wenn ich mir jetzt diesen "neuen" Reifen hier in einen herkömmlichen Reifen stecke dann sind wie wieder genau da wo wir schon vor dem Sparwahn der Hersteller waren. Wirklich neu ist da nichts. Ganz früher ist man eh ohne Luftreifen gefahren ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. (-77%) 11,50€
  3. (-88%) 3,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Die spannendsten Games: Mondspielsüchtig
    Die spannendsten Games
    Mondspielsüchtig

    Die erste bemannte Mondlandung jährt sich zum 50. Mal. Aus diesem Anlass stellt Golem.de die besten Spiele mit dem Erdtrabanten vor - ernsthafte und ziemlich schräge, von Lunar Lander (1979) bis zu Apollo 11 VR HD (2018).

  2. Nobe 100: Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
    Nobe 100
    Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

    Retro ist in: Das estnische Unternehmen Nobe hat ein dreirädriges Elektroauto entwickelt, dessen Design an die 1960er Jahre erinnert. Interessant ist zudem das modulare Konzept der Entwickler sowie die Art und Weise, wie das Auto geparkt werden soll.

  3. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
    50 Jahre Mondlandung
    Die Krise der Raumfahrtbehörden

    Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.


  1. 14:19

  2. 13:05

  3. 12:01

  4. 11:33

  5. 10:46

  6. 10:27

  7. 10:15

  8. 09:55