Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uptis: Michelin stellt…
  6. T…

Das System hat leider schwächen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: motzerator 11.06.19 - 17:25

    cdannebe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    > Wie sieht es mit einem Schutz aus, der verhindert, dass Steine
    > in den Lamellen stecken (extreme Unwucht)?

    Die Lösung dürfte ziemlich einfach sein. Man kombiniert das alte und das neue: Ein Reifen mit Luftdruck plus solchen Innenstrukturen. Dann ist der Reifen auch zu und man hat kein Schmutzproblem mehr.

  2. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: AnnonymerAnalphabet 11.06.19 - 17:34

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cdannebe schrieb:

    > Die Lösung dürfte ziemlich einfach sein. Man kombiniert das alte und das
    > neue: Ein Reifen mit Luftdruck plus solchen Innenstrukturen. Dann ist der
    > Reifen auch zu und man hat kein Schmutzproblem mehr.


    Eben leider gerade nicht: Solche Lamellenreifen (die gar nicht soo neu sind) leben davon, dass die Luft problemlos rauskommt und die Federwirkung und Dämpfung nur durch die Lamellen bestimmt wird. Ein geschlossener Lamellenreifen ist das schlimmste von beiden: Sehr kompliziert aufgebaut und wird trotzdem vom Luftdruck in den Kammern festgelegt.

  3. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: Thunderbird1400 11.06.19 - 19:09

    Die größte Schwäche dieses Reifens ist, dass man ihn nicht auf teure 18" Alus drauf machen kann, die vor dem Nachbarn ordentlich was her machen. Damit ist er doch für die meisten schon raus.

  4. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: southy 11.06.19 - 21:32

    Also wenn da Wasser reinläuft und gefeiert, dann stelle ich mir vor das das bei der ersten Umdrehung unter dem Gewicht des Autos zerbröselt.

    Kann mir nicht vorstellen dass das ernsthaft ein Problem ist.

  5. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: crazypsycho 11.06.19 - 23:09

    southy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn da Wasser reinläuft und gefeiert, dann stelle ich mir vor das das
    > bei der ersten Umdrehung unter dem Gewicht des Autos zerbröselt.
    >
    > Kann mir nicht vorstellen dass das ernsthaft ein Problem ist.

    Denke ich auch. Der Reifen ist ja auch nicht aus Metall, sondern gibt unter dem Gewicht nach.
    Das ist höchstens die ersten paar Meter ein Problem. Und bei Glätte fährt man ja eh vorsichtig.

  6. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: Dominic.j 12.06.19 - 07:46

    Solange nicht im Motorsport eingesetzt wird, sondern bei Baggern ist es uninteressant :-)

  7. Re: Das System hat leider schwächen

    Autor: jaylia.zasha 12.06.19 - 11:10

    Nennt sich Run Flat Reifen und gibts schon hundert Jahre Lang. Früher hatte man einen fetten Gummi oder Kunststoffringe im Felgenhorn, dann kam der Sparwahn der Hersteller und der Ring verschwand wieder und man machte nur noch die Flanken des Reifen Dicker.
    Wenn ich mir jetzt diesen "neuen" Reifen hier in einen herkömmlichen Reifen stecke dann sind wie wieder genau da wo wir schon vor dem Sparwahn der Hersteller waren. Wirklich neu ist da nichts. Ganz früher ist man eh ohne Luftreifen gefahren ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59