Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vahana: Lufttaxi von Airbus ist…

Hubschrauber auf Hochhaus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hubschrauber auf Hochhaus

    Autor: Nullmodem 14.11.17 - 13:23

    Kann man machen, aber wer schon mal (wie ich zum Beispiel) neben oder unter einem landenden Hubschrauber stand, der hat einen Eindruck davon, wie laut das ist. Und das Geräusch kommt nicht von der Turbine, sonder von den Rotorblättern, und ich denke nicht, das acht kleine Rotorblätter wesentlich leiser sind als ein Großes.
    Auf keinen Fall ist es jedenfalls so angenehm wie die sanfte Klavier- und Streichermusik im Video.
    Das ist vertretbar, wenn Menschenleben in Gefahr ist, sowas aber auf einem Haus, in dem 1000 Menschen leben, täglich mehrmals zu tun, kommt vorsätzlicher Körperverletzung gleich.
    Allerspätestens am dritten Tag nehmen die Bewohner auf dem Dach Passagier und Pilot mit Leuchtspurmunition und Baseballschläger in Empfang.


    nm

  2. Re: Hubschrauber auf Hochhaus

    Autor: tingelchen 14.11.17 - 14:01

    Tatsächlich sind die Rotorblätter für den meisten Krach verantwortlich. Es ist aber auch eine Tatsache das die Geräusche hauptsächlich nur an den Blattenden entstehen. An den Blattenden kommt es zu Luftverwirbelungen, welche wir dann als "Krach" wahrnehmen.

    Hier wurde aber bereits entgegen gewirkt. Man hat sich angesehen wieso Eulen so lautlos durch die Lüfte fliegen können. Das liegt daran das sie an ihren Flügelenden eine ganz bestimmte Gruppe von Federn haben, die eben genau diese Luftwirbel unterbinden. Man hat das bereits nachgebaut.

    Sofern Airbus hier nicht auf den Kopf gefallen ist, werden die sich dahin gehend sicherlich Gedanken gemacht haben, und sich der speziellen Blattform bedienen.

  3. Re: Hubschrauber auf Hochhaus

    Autor: Nullmodem 14.11.17 - 14:14

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich sind die Rotorblätter für den meisten Krach verantwortlich. Es
    > ist aber auch eine Tatsache das die Geräusche hauptsächlich nur an den
    > Blattenden entstehen. An den Blattenden kommt es zu Luftverwirbelungen,
    > welche wir dann als "Krach" wahrnehmen.
    >
    > Hier wurde aber bereits entgegen gewirkt. Man hat sich angesehen wieso
    > Eulen so lautlos durch die Lüfte fliegen können. Das liegt daran das sie an
    > ihren Flügelenden eine ganz bestimmte Gruppe von Federn haben, die eben
    > genau diese Luftwirbel unterbinden. Man hat das bereits nachgebaut.

    Nein, das Geräusch hat mit den Federn außen rein gar nichts zu tun.

    Eulen fliegen nicht wie Hubschrauber, sondern wie Segelflieger, und die sind leise, mit oder ohne hochgebogene Flügel..
    Die Rotorblätter der Hubschrauber komprimieren die Luft aber bei hoher Geschwindigkeit und das erzeugt den Krach.
    Die Winglets baut man nicht an das Flugzeug, um es leiser zu machen, sondern um die Stabilität und Wendigkeit zu erhöhen und den Verbrauch zu senken.

    >
    > Sofern Airbus hier nicht auf den Kopf gefallen ist, werden die sich dahin
    > gehend sicherlich Gedanken gemacht haben, und sich der speziellen Blattform
    > bedienen.


    nm

  4. Re: Hubschrauber auf Hochhaus

    Autor: tingelchen 14.11.17 - 14:29

    Damit sie Segeln können müssen sie erst einmal in den Gleitflug übergehen. Und dazu müssen sie mit den Flügeln schlagen. Einfach aufspannen und wuuuschhhh los gehts, ist nicht. Der Gleitflug kann auch nicht endlos von statten gehen. Auch hier muss Energie zugeführt werden. Wir leben hier schließlich nicht in einem Vakuum ohne Schwerkraft.

    Das Schlagen mit den Flügeln ist hier dennoch praktisch geräuschlos.

    Es gab hier auf Golem sogar mal einen Artikel dazu. Ist schon eine weile her.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.17 14:30 durch tingelchen.

  5. Re: Hubschrauber auf Hochhaus

    Autor: Sharra 15.11.17 - 09:25

    Kleinere Rotoren verwirbeln die Luft komplett anders. Die Dinger sirren eher, als dass sie dröhnen.
    Dazu kommt, dass wir, seit Erfindung des Tragschraubers, auch da Fortschritte gemacht haben. Inzwischen sind Militärmaschinen so umgerüstet, dass man sie erst dann hört, wenn man direkt davor steht. Im Zivilbereich wird sich das in den nächsten 10 Jahren auch durchsetzen. (Bestandsmodelle kann man nicht alles einfach umrüsten, also wird das erst bei Neuanschaffung zum Tragen kommen)

  6. Re: Hubschrauber auf Hochhaus

    Autor: chefin 15.11.17 - 09:39

    Auf Hochhäusern wird schon lange gelandet und gestartet. Wenn das nun auf Hochhäusern gemacht wird die als Wonungen dienen, darf ich dir sagen, das man es nicht hören wird. Kannst du in jedem Krankenhaus mal testen, dort landen sie regelmässig, je nach Krankenhausaufbau ist die Landefläche irgendwo seitlich auf der Wiese oder in engen Stadtgebieten auf dem Dach. Such dir so ein Krankenhaus, geh rein und warte auf den nächsten Notfalltransport. Benutze aber einen Helfer, der dir sagt, wenn eine Maschine kommt, weil du sie sonst überhörst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf
  3. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  4. SWM Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

  1. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  2. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.

  3. Amazon Alexa: Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
    Amazon Alexa
    Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren

    Amazon und Microsoft intensivieren ihre Zusammenarbeit. Das Resultat: Noch in diesem Jahr sollen Kunden mit Hilfe von Echo-Lautsprechern über Alexa auch Skype-Nutzer anrufen können - und angerufen werden.


  1. 12:35

  2. 12:15

  3. 11:42

  4. 09:03

  5. 19:07

  6. 19:01

  7. 17:36

  8. 17:10