Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Auch bestehende VDSL…

Datenvolumen

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datenvolumen

    Autor: Vanger 21.12.12 - 13:48

    Bei VDSL 25 wird nach 100 GB, bei VDSL 50 nach 200 GB das Internet auf DSL 6.000 (6.016 KBit/s Down, 576 KBit/s Up) gedrosselt. Bei Fiber 100 wird sehr viel dreister ab 300 GB, bei Fiber 200 ab 400 GB auf DSL Light 384 (384 KBit/s Down und Up) gedrosselt. Das normale DSL (also bis maximal DSL 16.000) hat keine derartigen Beschränkungen. Wie sieht das dann beim Vectoring aus?

    Was nützt mir eine schnelle Anbindung wenn ich das nicht sinnvoll nutzen kann? Bei DSL 16k habe ich mehr Transfervolumen als bei jeder schnelleren Anbindung. Besonders krass ist das bei Fiber 200, bei der das Internet schon nach 4,5 Stunden für den Rest des Monats unbrauchbar werden kann.

  2. Re: Datenvolumen

    Autor: asa (Golem.de) 21.12.12 - 13:55

    Die Telekom behauptet ja, die Dorsselung werde nicht angewandt. Haben Sie Belege für angewandte Fälle?

  3. Re: Datenvolumen

    Autor: wamp 21.12.12 - 13:57

    Der Tarif ohne Drosselung kostet 5-10 EUR mehr und nennt sich Entertain.

  4. Re: Datenvolumen

    Autor: wmayer 21.12.12 - 14:14

    Spielt das eine Rolle? Es steht in dem Vertrag der unterschrieben wurde.
    Es kann also ab morgen ohne weitere Kommunikation gedrosselt werden und dies auch bei Bestandskunden. Da der Vertrag und die zugesicherte Leistung nicht verändert wurde gibt es auch keine besonderen Kündigungsrechte.

    Ob die Möglichkeiten, die die AGB bieten voll ausgenutzt werden interessiert ja auch niemanden wenn gegen Origin, Instagramm etc. geschrieben wird. Bei der guten Telekom soll man sicher aber darauf verlassen, dass die es weiterhin nicht tun weil ... es "die Guten" sind?

  5. Re: Datenvolumen

    Autor: jaykay2342 21.12.12 - 14:28

    Datenvolumen halte ich bei schnellen Verbindungen schon für ok. Sonst hat man Powersauger und spamende zombie pcs die das Netz blockieren.
    Aber das Volumen muss natürlich höher liegen und mit extra Geld erweiterbar sein.
    So wie bei Hosting auch.
    z.B. 1TB inc dann von 100M auf 10M runter oder noch mal 10 Euro für wieder 1TB

  6. Re: Datenvolumen

    Autor: wmayer 21.12.12 - 14:33

    Dann sollen die das auch gleich Volumentarif nennen.

  7. Re: Datenvolumen

    Autor: Ben Dover 21.12.12 - 14:56

    Das der 16000er keine volumbegrenzung hätte wäre mir neu.

    >Dann sollen die das auch gleich Volumentarif nennen.

    Ist es ja nicht, es ist genauso wie bei den handy tarifen, du kannst ja noch weiter surfen.
    Das es für die nutzer schlecht ist klar, aber wenn es nicht gedrosselt werden würde, würden die netze zusammenbrechen weil jeder depp den ganzen tag die leitung glühen lässt.
    Zurzeit wird ja bei dsl die drosselung ja nicht wirklich angewand weil es eben nicht so viele breitbandige anschlüsse gibt, was sich mit vectoring bestimmt ändert, dann wird auch gedrosselt.

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

  8. Re: Datenvolumen

    Autor: mindo 21.12.12 - 15:16

    Ich verstehe ja im Prinzip dein Anliegen, ABER.. wozu ist es bei dieser Summe wichtig? Wenn du das nicht für prof Datenleitung nutzen willst, dann wird das (fast) nie erreicht werden.
    Und komm mir jetzt nicht mit Linux-Downloads oder YouTube Videos in HD.
    Soviel kann man sich nicht runterladen, das es das verbraucht bzw macht niemand.

    Das die Telekom oder auch Kabel Deutschland irgendwann nen Riegel vorschiebt ist irgendwie verständlich. Wir reden ja hier nicht von 5 GB oder 20GB, sondern von der min. 10fachen Menge.

    Bei Entertain wirst du keine Drosselung haben, denn das TV-Signal kommt auch durch. Aber wie bereits gefragt.. was wilste mit der Leitung machen?

  9. Re: Datenvolumen

    Autor: aecro 21.12.12 - 15:24

    Tschuldigung, aber entweder ist das absoluter Bloedsinn, oder die Telekom macht Ausnahmen. Ich habe VDSL50 und bin _jeden_ Monat ueber 200GB und diesen Monat habe ich schon fast 1TB (430GB down, 530GB up) zusammen und habe noch nie etwas von irgendeiner Drosselung gespuert.

    Und nein, ich habe auch kein Entertain, ich habe nur VDSL50.

  10. Re: Datenvolumen

    Autor: Ben Dover 21.12.12 - 15:28

    aecro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tschuldigung, aber entweder ist das absoluter Bloedsinn, oder die Telekom
    > macht Ausnahmen. Ich habe VDSL50 und bin _jeden_ Monat ueber 200GB und
    > diesen Monat habe ich schon fast 1TB (430GB down, 530GB up) zusammen und
    > habe noch nie etwas von irgendeiner Drosselung gespuert.
    >
    > Und nein, ich habe auch kein Entertain, ich habe nur VDSL50.

    les doch mal was ich geschrieben habe...

    >Zurzeit wird ja bei dsl die drosselung ja nicht wirklich angewand weil es eben nicht >so viele breitbandige anschlüsse gibt, was sich mit vectoring bestimmt ändert, dann >wird auch gedrosselt.

    Wenn soviel bandbreite erzeugt wird das die backbones überlastet werden dann werden die auch drosseln. Jetzt ist noch genügend reserve anscheinend.

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

  11. Re: Datenvolumen

    Autor: cr4cks 21.12.12 - 16:17

    mindo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Entertain wirst du keine Drosselung haben, denn das TV-Signal kommt
    > auch durch. Aber wie bereits gefragt.. was wilste mit der Leitung machen?


    Wie gern ich es doch schreibe: In meinem Haushalt leben 4 Leute. Diese "produzieren" Traffic im Monat von knapp 100gb bei einer 2000er Leitung. Was glaubst du was passiert wenn wir auf einmal eine 16k-Leitung hätten? ;-) Auf alle fälle würde der Traffic nicht weniger werden sondern mehr! Weil ich mehr konsumieren kann!

    Ich denke das Traffic-Volumen würde in meinem Haushalt bei 300-400GB landen.

    -------
    Ich bin der, den sie Anders nennen.

  12. Re: Datenvolumen

    Autor: mindo 21.12.12 - 17:04

    und genau deshalb (weil der Traffik nicht gleich bleibt sondern steigt) werden sie irgendwann das drosseln.

  13. Re: Datenvolumen

    Autor: cr4cks 21.12.12 - 18:13

    mindo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und genau deshalb (weil der Traffik nicht gleich bleibt sondern steigt)
    > werden sie irgendwann das drosseln.


    und genau das ist das falsche Verständnis der Provider hinsichtlich Ausbau.
    Es bringt dem Softwareentwickler nichts eine Software zu entwickeln die auf keinerlei Hardware funktioniert.

    Deswegen bin ich der Meinung wenn die ausbauen, sollten sie auch dafür sorgen das ich das neue auch benutzen kann und nicht nur "10%" davon. Es ist mir voll bewusst was das für Kosten hintenrum sind. Aber mir ist auch bewusst wie viel Unmengen an Geld die daran netto! verdienen, wenn sie uns bei "Laune" halten.

    -------
    Ich bin der, den sie Anders nennen.

  14. Re: Datenvolumen

    Autor: paradigmshift 21.12.12 - 18:22

    cr4cks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es bringt dem Softwareentwickler nichts eine Software zu entwickeln die auf
    > keinerlei Hardware funktioniert.
    Verstehe ich nicht. Wenn es einen Compiler dafür gibt, dann gibt es auch ein passendes System.

  15. Re: Datenvolumen

    Autor: cr4cks 21.12.12 - 18:35

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cr4cks schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es bringt dem Softwareentwickler nichts eine Software zu entwickeln die
    > auf
    > > keinerlei Hardware funktioniert.
    > Verstehe ich nicht. Wenn es einen Compiler dafür gibt, dann gibt es auch
    > ein passendes System.


    Okay, war etwas unverständlich... dann nehme eine Flasche als Beispiel und schneide den Boden ab, fülle über die neue Öffnung Flüssigkeit eimerweise hinein und schau zu wieviel unten raus kommt... ;-)

    "Flaschenhalsprinzip"

    -------
    Ich bin der, den sie Anders nennen.

  16. Re: Datenvolumen

    Autor: paradigmshift 21.12.12 - 18:51

    cr4cks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Flaschenhalsprinzip"
    Ah, jetzt ist es klarer.

    Diese Firmen sind halt stark profitorientiert und BWL'er denken halt oft nur sehr kurzfristig. Ich bin jetzt seit langem endlich mal wieder zufrieden mit meinem ISP 1&1. Habe da auch schon böses über die gehört. Aber unser 13k Einwohner "Dorf" hat ein Rechenzentrum. Da ist der Ausbau im Ort in der unmittelbaren Nähe dann doch recht gut. FTTH gibt es hier dennoch nicht. Vectoring wäre aber prinzipiell möglich dank dem RZ. Würde deswegen bei DSL 6k nicht den Anbieter wechseln. Bei uns Netflix't keiner.

  17. Re: Datenvolumen

    Autor: Vanger 21.12.12 - 19:46

    Nein, von tatsächlichen Drosselungen weiß ich nichts.

    Da unser Dorf von aktuell DSL 16.000 (vor 1,5 Jahren war es noch DSL 384... Verrückte Entwicklung...) auf VDSL 50 aufgerüstet werden soll, habe ich mich entsprechend informiert. Die Telekom macht, anders als andere ISPs, kein großes Geheimnis aus der Drosselung - bei anderen ISPs muss man das in den AGBs suchen oder findest es im besten Fall noch irgendwo in kleiner grauer Schrift auf der Seite, bei der Telekom steht das auf der Webseite ganz offen und gleichwertig neben den Werbeversprechen im Reiter "Vertragsdetails".

    Sollte es schon Drosselungen gegeben haben, würde es mich aber nicht wundern, dass diese nicht groß öffentlich geworden sind. Da die Telekom mit der Drosselung recht offen umgeht und bei VDSL nur auf DSL 6.000 gedrosselt wird, wird da keiner eine große Aktion gegen fahren - das Internet bleibt ja absolut benutzbar. Bei Fiber sieht das anders aus, da wird das Internet bei Einsetzen der Drossel nahezu unbenutzbar (siehe oben, ich weiß was DSL 384 bedeutet). Da ist aber wohl die äußerst geringe Kundenzahl der entscheidenden Faktor.

    Natürlich kann es dennoch auch sein, dass die Drosselung schlicht noch nie durchgeführt wurde. Die Frage ist aber, ob das wirklich wichtig ist. Im Vertrag steht diese Möglichkeit und insbesondere bei Fiber ist es eine sehr dreiste Drosselung - das Internet wird faktisch unbenutzbar. Bei der VDSL-Drosselung sehe ich kein großes Problem.

    Grundsätzlich stehe ich der Telekom übrigens nicht sonderlich negativ gegenüber, bin seit vielen Jahren Kunde und war immer zufrieden - wir hatten in den vielen Jahren keinen einzigen Ausfall an den ich mich erinnern könnte und der Service war immer in Ordnung. Das Internet war zwar bis vor 1,5 Jahren extrem langsam, aber das war nunmal ein Hardware-Problem. Dass sich lange nichts in Richtung Ausbau tat lag weniger an der Telekom als an unserem ehemaligen Bürgermeister - neuer Bürgermeister und plötzlich ging alles recht schnell.

  18. Re: Datenvolumen

    Autor: Vanger 21.12.12 - 19:54

    > Das der 16000er keine volumbegrenzung hätte wäre mir neu.
    Hat er definitiv nicht. Ich habe den Vertragstext und die AGB durchgelesen. Entsprechende Rechte der Telekom zur Drosselung werden ausdrücklich und unmissverständlich nur bei VDSL und Fiber eingeräumt.

    > Ist es ja nicht, es ist genauso wie bei den handy tarifen, du kannst ja
    > noch weiter surfen.
    Bei VDSL stimme ich dir vollkommen zu - eine Drosselung auf DSL 6.000 ist meiner Meinung nach eine aktzeptable Einschränkung, das Internet bleibt uneingeschränkt benutzbar.

    Die Drosselung bei Fiber auf 384 KBit/s Down- und Upload hingegen kommt, genauso wie die Drosselung bei Handytarifen auf GPRS, einer Abschaltung gleich. Das sind auch für mich nichts anderes als Volumentarife. Das Internet wird bei derartigen Bandbreiten nahezu unbenutzbar. Ich weiß was DSL 384 bedeutet, wir mussten uns jahrelang damit herumärgern: selbst das normale surfen war ein Graus, Streaming wie YouTube konnte man nur in schlechtester Qualität und Vorausladen nutzen.

    > Das es für die nutzer schlecht ist klar, aber wenn es nicht gedrosselt
    > werden würde, würden die netze zusammenbrechen weil jeder depp den ganzen
    > tag die leitung glühen lässt.
    Das halte ich für äußerst unwahrscheinlich, da das dann bereits beim heute relativ weit verbreiteten DSL 16.000, das wie erwähnt keine Drosselung hat, der Fall sein müsste. Otto-Normal-Verbraucher hat keine derartigen Datenmengen die er hin und her schiebt.

  19. Re: Datenvolumen

    Autor: Vanger 21.12.12 - 20:01

    Wie der Kommentar von asa (Golem.de) ganz oben vermuten lässt wird die Drosselung zur Zeit nicht oder nur im Extremfall angewandt. Dennoch steht es im Vertrag und darüber muss man sich als Kunde im Klaren sein. Die Telekom versteckt diese Information übrigens wie andere ISPs nicht, das steht gleichwertig neben den Werbeversprechen im Reiter "Vertragsdetails" - also nicht etwa nur in den AGBs oder in einem kleinen grauen Text.

  20. Re: Datenvolumen

    Autor: nille02 21.12.12 - 20:21

    wamp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Tarif ohne Drosselung kostet 5-10 EUR mehr und nennt sich Entertain.

    Bei Glassfaster Tarifen der Telekom geht das nicht mehr. Dort wird nur der begrenzte Speed dann auf 6Mbit angehoben.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Net at Work GmbH, Paderborn
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt
  3. adesso AG, verschiedene Standorte in Deutschland, Istanbul (Türkei)
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn, Taucha bei Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gratis-Produkt erhalten
  2. 81,50€
  3. 179,00€ + 1,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. Potus Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
  2. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  3. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Smartphone-Hersteller Hugo Barra verlässt Xiaomi
  2. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

  1. Apple: iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods
    Apple
    iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods

    Apple hat die Beta 1 von iOS 10.3 veröffentlicht. Das neue Betriebssystem kann helfen, verlorene Airpods wiederzufinden, wenn diese noch Verbindung zu einen iOS-Gerät besitzen.

  2. Beta 1: MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus
    Beta 1
    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

    Apple hat die erste Beta von MacOS Sierra 10.12.4 veröffentlicht. Betriebssystem soll künftig nachts einen Blaulichtfilter aktivieren. Das kann iOS schon viel länger.

  3. Spielebranche: Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter
    Spielebranche
    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

    Der Stellenabbau beim Hamburger Entwicklerstudio Goodgame geht weiter: Rund 200 Mitarbeiter verlieren offenbar ihren Job. Das erst kürzlich abgetretene Management kehrt zurück an die Spitze.


  1. 22:59

  2. 22:16

  3. 18:21

  4. 18:16

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 16:57

  8. 16:53