1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: "Die Technikgeschichte…

Mal mehr Hirn in Software stecken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal mehr Hirn in Software stecken!

    Autor: glmd 03.06.13 - 21:33

    Bandbreite schön und gut, aber daß der Ausbau Geld kosten (egal ob Vectoring oder Glasfaser) ist doch klar. Warum machen sich so wenig Software-Entwickler wirklich ernsthaft Gedanken um neue Algorithmen? Man sieht es wunderbar bei Video-Codecs: ich habe kürzlich viele alte *.avi, *.mpg, *.mov, etc. Videos neu encodiert. Dabei hat sich H.264 als ein sehr potenter Nachfolger entpuppt: im Schnitt (!) sind die Videos nur noch 25% so groß wie mit den alten Codecs! (Ja, bei gleicher Auflösung und nicht erkennbarem Qualitätsunterschied.) Schon klar, daß Bild- und Videomaterial i.d.R. keine lossless Komprimierungen enthalten. Aber auch bei der Voyager hat man die gesamte Systemsoftware neu geschrieben, hochgeladen und das Teil ist nun mehr als doppelt so schnell als vorher. Und beim Thema Bandbreite sind es heutzutage auch insbesondere Videostreams die das Netz verstopfen. Alte codecs sollten ein Verfallsdatum haben, sobald es deutlich effizientere gibt. Patente sollten dann auch nur während dieser Übergangsphase gelten. Obwohl es ja ureigenstes Interesse von Google und Co sein sollte, die effizientesten Datenübertragungsphasen zu fördern bzw. frei verfügbar zu machen.

    Nicht immer nur mit dem Hammer auf ein Problem hauen. Oft hilft auch intensives Nachdenken um auch solche Probleme wesentlich kostengünstiger zu lösen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  3. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. company bike solutions GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 6,66€
  3. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme