Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Konkurrenz will…

Buddeln

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Buddeln

    Autor: barforbarfoo 20.11.12 - 18:50

    > Ein Telekom-Monopol auf die Vectoring-Technologie dürfe es nicht geben, alle
    > Netzbetreiber müssten Vectoring diskriminierungsfrei einsetzen können. Auch könne
    > Vectoring den FTTB/H-Ausbau nicht ersetzen.

    Na dann fangt mal zu buddeln, liebe Telekom Konkurenz.

  2. Re: Buddeln

    Autor: tingelchen 20.11.12 - 18:59

    Was sie teilweise ja auch schon machen. Beispiel.. UnityMedia + Netcologne verlegen nach und nach Glasfaser. Aber dies dauert eben seine Zeit und führt vor allem nicht zu einer Lösung des Hauptproblems.

  3. Re: Buddeln

    Autor: ploedman 20.11.12 - 19:13

    M-Net verlegt den Mittleren Ring in München mit Glasfaser und einige andere Gemeinden und Städte, so ist es nicht.

    Nur der Ansturm ist so groß das sie mit den Aufträgen nicht mehr hinterher kommen.

  4. Re: Buddeln

    Autor: nille02 20.11.12 - 21:04

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M-Net verlegt den Mittleren Ring in München mit Glasfaser und einige andere
    > Gemeinden und Städte, so ist es nicht.
    >
    > Nur der Ansturm ist so groß das sie mit den Aufträgen nicht mehr hinterher
    > kommen.

    Und warum machen die anderen Reseller nicht das selbe? Es gibt genug Weiße Flecken auf der Karte für alle!

  5. Re: Buddeln

    Autor: t3chn0o0 20.11.12 - 21:24

    Dan sollen sie aber bitte nicht zuerst die großen Städte umgraben, sondern in den kleinern Gemeinden anfangen.
    Bei uns wurde vor kurzem der Straßenbelag erneuert hat man da die chance genutzt ? Nein ! und nun sollen wir für die Verlegung mehrere 1.000 ¤ hinlegen.
    Das kann es doch nicht sein.

  6. Re: Buddeln

    Autor: Paritz 20.11.12 - 21:30

    > M-Net verlegt den Mittleren Ring in München mit Glasfaser und einige andere
    > Gemeinden und Städte, so ist es nicht.
    >
    > Nur der Ansturm ist so groß das sie mit den Aufträgen nicht mehr hinterher
    > kommen.

    Immerhin. Rosinenpickerei bleibt es freilich trotzdem, solange der Beweis ausbleibt *alle* Kunden mit diesen Anschlüssen zu versorgen.

  7. Re: Buddeln

    Autor: nille02 20.11.12 - 21:37

    t3chn0o0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dan sollen sie aber bitte nicht zuerst die großen Städte umgraben, sondern
    > in den kleinern Gemeinden anfangen.

    Mir ist egal welcher Weiße Fleck versorgt wird.

    > Bei uns wurde vor kurzem der Straßenbelag erneuert hat man da die chance
    > genutzt ? Nein ! und nun sollen wir für die Verlegung mehrere 1.000 ¤
    > hinlegen.
    > Das kann es doch nicht sein.

    Es wurde sicher neue Leerrohre verlegt. Die Telekom möchte nur wenn sie die nutzt, gerne Exklusiv geschenkt haben.

  8. Re: Buddeln

    Autor: Paritz 20.11.12 - 21:41

    > > Bei uns wurde vor kurzem der Straßenbelag erneuert hat man da die chance
    > > genutzt ? Nein ! und nun sollen wir für die Verlegung mehrere 1.000 ¤
    > > hinlegen.
    > > Das kann es doch nicht sein.
    >
    > Es wurde sicher neue Leerrohre verlegt. Die Telekom möchte nur wenn sie die
    > nutzt, gerne Exklusiv geschenkt haben.

    Ich habe natürlich keine Ahnung zur konkreten Situation. In unserem Dörfchen werden gerade massenweise Fernwärmeleitungen verlegt. Parallel dazu Leerrohre zum Einblasen von Glasfasern. Die bleiben in gemeindlichem Besitz und werden anschließend vermietet.

    Die Frage, ob das wie geplant funktioniert, kann ich momentan nicht beantworten.

  9. Re: Buddeln

    Autor: nille02 20.11.12 - 21:46

    Paritz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die bleiben in gemeindlichem Besitz und werden anschließend vermietet.

    Bei uns auch. Das Resultat ist das sie nicht genutzt werden. Die Telekom möchte die Rohre exklusiv und am beten Kostenlos nutzen. Zumindest ist das die Aussage die ich bei unserer Verwaltung hinter vorgehaltener Hand erfahren habe.

  10. Re: Buddeln

    Autor: Reddead 20.11.12 - 22:23

    der Beweis kann aber nicht erbracht werden, wenn die Bundesnetzagentur nööö sagt.

  11. Re: Buddeln

    Autor: Bady89 20.11.12 - 23:05

    > Dan sollen sie aber bitte nicht zuerst die großen Städte umgraben, sondern in den kleinern Gemeinden anfangen.


    Wieso ... Ihr habt doch LTE *duck* xD

    http://www.gb-stylez.de/gbpics/data/media/248/e56865d01c4254c61ff30d8e7c1a484c.jpg

  12. Re: Buddeln

    Autor: Ovaron 21.11.12 - 07:01

    t3chn0o0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dan sollen sie aber bitte nicht zuerst die großen Städte umgraben, sondern
    > in den kleinern Gemeinden anfangen.
    > Bei uns wurde vor kurzem der Straßenbelag erneuert hat man da die chance
    > genutzt ? Nein ! und nun sollen wir für die Verlegung mehrere 1.000 ¤
    > hinlegen.

    > Das kann es doch nicht sein.

    Und wie heißt der neue Bürgermeister? Oder habt ihr diesen totalen Vollpfosten der das vergeigt hat etwa nicht geteert, gefedert und von den Insassen des städtischen Tierheims, Abteilung "Wesenstest nicht bestanden", aus dem Ort jagen lassen? Jede Gemeinde hat den Bürgermeister den sie verdient!

  13. Re: Buddeln

    Autor: RcRaCk2k 21.11.12 - 07:33

    t3chn0o0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns wurde vor kurzem der Straßenbelag erneuert hat man da die chance
    > genutzt ? Nein !

    Wenn der Straßenbelag erneuert wird, dann werden ca. 5cm abgefräst und es kommt eine neue Feinschicht drauf. Wo sollte man da in diesem Zuge Leerrohre verlegen? Es fand doch gar keine Tiefbaumaßnahme statt.

    Ich baue gerade selbst ein Glasfaser-Netz in 83404 Ainring und 83317 Teisendorf auf. Dabei ist jedoch zu beachten, dass ich das nur mache, weil direkt an den jeweiligen Orten bereits DarkFiber vorbeilaufen, die ich anmiete und entsprechend betreibe. Selbst das ist schon saumäßig teuer und wie immer, sind einige Bürger nicht gewillt, für diesen Service extra zu bezahlen.

    Meine Meinung an die weißen Flecken: Macht euren Kram doch selber. Leerrohre zu verlegen und Glasfaser einzuschließen ist nicht schwer! Es muss nur irgendjemand bezahlen. Wenn bei 500 Haushalten jeder mit 1.000 EUR einem "Förderungsverein FttH Gemeinde Buxdehude Ortsteil OhneBreitband" beitreten würde, dann könnte man mit 500.000 EUR schon so einiges bewerkstelligen. Aber man kann nicht von Telekom, Vodafone, Kabeldeutschland, Telefonica erwarten, dass sie für lau in Gebiete investieren, wo sie bei den Einnahmen aus den Grundgebühren 15 Jahre benötigen, um es rezufinanzieren.

  14. Re: Buddeln

    Autor: Ovaron 21.11.12 - 18:40

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Bei uns auch. Das Resultat ist das sie nicht genutzt werden. Die Telekom
    > möchte die Rohre exklusiv und am beten Kostenlos nutzen. Zumindest ist das
    > die Aussage die ich bei unserer Verwaltung hinter vorgehaltener Hand
    > erfahren habe.

    Das Forensystem hat bedauerlicherweise den Teil Deines Postings in dem Du die betreffende Gemeinde nennst unterschlagen. Bitte sei doch so nett und poste dieses Detail noch einmal. Danke.

  15. Re: Buddeln

    Autor: Sphinx2k 21.11.12 - 22:59

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > t3chn0o0 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dan sollen sie aber bitte nicht zuerst die großen Städte umgraben,
    > sondern
    > > in den kleinern Gemeinden anfangen.
    >
    > Mir ist egal welcher Weiße Fleck versorgt wird.
    >
    > > Bei uns wurde vor kurzem der Straßenbelag erneuert hat man da die chance
    > > genutzt ? Nein ! und nun sollen wir für die Verlegung mehrere 1.000 ¤
    > > hinlegen.
    > > Das kann es doch nicht sein.
    >
    > Es wurde sicher neue Leerrohre verlegt. Die Telekom möchte nur wenn sie die
    > nutzt, gerne Exklusiv geschenkt haben.

    Höhö hier wurde die Kanalisation erneuert in großen Teilen. Also noch mehr auf gegraben als nur der Belag der Straße. Auf die Idee das Leerrohre eine tolle Idee gewesen wären ist allerdings niemand bei der Stadt gekommen.

    Mittlerweile sind sie aufgewacht und ich bin extra zu den Stadtrats Sitzungen hin. Da hat man gemerkt das sie da gerade angefangen haben sich überhaupt zu Informieren um was es geht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. TARGOBANK AG & Co. KGaA, Duisburg
  2. ANDRITZ Kaiser GmbH, Bretten
  3. Lampe & Schwartze KG, Bremen
  4. ETAS GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Spark: DJI-Minicopter stürzt ab
    Spark
    DJI-Minicopter stürzt ab

    Zack, weg isser: Diverse von DJIs neuen Minicoptern vom Typ Spark sind abgestürzt. Ihre Besitzer mussten ihre kleinen Drohnen vom Boden, aus der Botanik oder dem Wasser klauben. DJI prüft die Fälle.

  2. Nachfolger Watchbox: RTL beendet Streamingportal Clipfish
    Nachfolger Watchbox
    RTL beendet Streamingportal Clipfish

    Clipfish musste sterben, weil es sein altes Image nicht loswerden konnte. Neu kommt Watchbox mit speziellen Serien und ausgesuchten Filmen im Streaming.

  3. Chipmaschinenausrüster: ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System
    Chipmaschinenausrüster
    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

    Bis zu 125 Wafer pro Stunde: ASML hat mit einer Twinscan-Maschine eine Strahlungsleistung von 250 Watt erreicht. Das ist wichtig für die extrem ultraviolette Belichtung, die beim 7-nm-Verfahren von Chipfertigern eingesetzt wird.


  1. 16:22

  2. 14:53

  3. 14:15

  4. 14:00

  5. 13:51

  6. 13:34

  7. 12:48

  8. 12:30