Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring ungenügend: Nutzer…

200mbit/s ....wofür ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Bady89 30.11.12 - 00:56

    Ich habe jetzt ca 20min intensiv nachgedacht , wozu der Ottonormalverbraucher 200mbit/s brauchen könnte

    Eigenartigerweise sind mir dazu nur Sachen eingefallen die der Staatsanwalt nicht so toll finden würde.

    Für HD Videos auf YT oder irgendwelche Filme bei Maxdome gucken , reicht die 100mbit Leitung mehr als dicke.

    http://www.gb-stylez.de/gbpics/data/media/248/e56865d01c4254c61ff30d8e7c1a484c.jpg

  2. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.12 - 01:27

    Thin Clients als Ersatz fürn heimischen Desktop Pc ?

  3. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: DASPRiD 30.11.12 - 03:31

    Wie wärs mit einem Haushalt mit… sagen wir, 6 Personen? Da können (auch auf die Zukunft bedacht) 100mbit irgendwann knapp werden. Wobei nach wie vor der Upload der größere Flaschenhals ist, in Bezug auf Cloud-Dienste.

  4. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: volkskamera 30.11.12 - 06:42

    Born2win schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thin Clients als Ersatz fürn heimischen Desktop Pc ?


    Auch da reichen 20-50 Mbit locker.

    Ich arbeite für meine Firma oft von Zuhause und bin über unser firmeneigenes VPN angemeldet. Dank VDSL mit "nur" 50 Mbit merke ich keinen Unterschied zum Arbeiten im Büro.
    Selbst Videokonferenzen mit Bild und Präsentation sind kein Problem.

  5. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: TheUnichi 30.11.12 - 07:46

    Bitte nicht so klein denken,

    in ein paar Jahren wird jedes zweite Gerät im Haus einen Netzwerkanschluss haben und auch permanent mit dem Internet kommunizieren. Dazu wird sich dann alles von überall aus steuern lassen.

    Schon heute haben neue Kaffeemaschinen etc. Netzwerkanschlüsse für z.B. Zeitsynchronisierung, Weckersynchronisierung mit Smartphones usw.

  6. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Barraggan 30.11.12 - 07:51

    Ich finde das ganze sehr interressant, denn wenn man bedenkt in einem Haushalt wo 2 Personen Online spielen und dann nur ne 50 Mbits sind manchmal schon etwas wenig finde ich der Ping bricht öftermal zusammen daher mit 200Mbits würde dieses Problem nicht mehr auftreten

  7. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: quantummongo 30.11.12 - 08:02

    "Niemand braucht mehr als 640kB RAM in seinem PC." (1981) (schaue mal in Wiki)

    Warum kannst du heute vielleicht nicht beantworten, aber bis es soweit ist wirst du es wissen :) Wenn man nicht in die Zukunft sehen kann sollte man mit endgültigen Äußerungen vorsichtig sein

  8. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: nille02 30.11.12 - 08:30

    Bady89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für HD Videos auf YT oder irgendwelche Filme bei Maxdome gucken , reicht
    > die 100mbit Leitung mehr als dicke.

    Also bei Youtube benötigt 720p etwa 5Mbit und für 1080p sicher das doppelte (Bei Sat HD Sendern schwankt die Bitrate zwischen 5 und 15 Mbit ). Über FTTH soll ja auch TV Angeboten werden und da können 100Mbit schnell Knapp werden wenn der Fernseher läuft, neben bei eine Youtube Playliste. Dann hast du noch Dienste wie Dropbox, Skydrive, etc. Bei einer Familie hängt auch nicht nur eine Person an der Leistung sondern 2-3.

  9. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: holminger 30.11.12 - 08:34

    Bady89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe jetzt ca 20min intensiv nachgedacht , wozu der
    > Ottonormalverbraucher 200mbit/s brauchen könnte
    >
    > Eigenartigerweise sind mir dazu nur Sachen eingefallen die der Staatsanwalt
    > nicht so toll finden würde.
    >
    > Für HD Videos auf YT oder irgendwelche Filme bei Maxdome gucken , reicht
    > die 100mbit Leitung mehr als dicke.
    Schon mal was von Online-Backup gehört? Mit 16 MBit/s im Downstream und 1MBit/s im Upstream ist das absolut unbrauchbar. Und VDSL ist da auch nicht der Bringer.

    Trotzdem sehe ich das Vectoring und ähnliche Techniken kritisch, weil es den einzig konsequenten Schritt nur hinauszögert, nämlich den Ausbau von FTTB o. FTTH.

    h.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.12 08:34 durch holminger.

  10. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Fragile Heart 30.11.12 - 09:26

    Wenn der Ping einbricht, nach meinen Verständnis kleiner wird, wäre das doch eigentlich gut oder? ;)

    Spaß bei Seite, der Ping ist von viel mehr abhängig als der reinen Bandbreite, von daher finde ich die Aussage an sich nicht ganz passend. Wir teilen uns zu dritt eine 32Mbit Anbindung und die Probleme halten sich auch Sonntagabend, wo meist alle gleichzeitig im Internet unterwegs sind, in Grenzen.

    -------------------
    Only fools believe that nothing changes, nothing leaves, but I need to believe that we at least will have some dignity

  11. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Khazar 30.11.12 - 09:39

    Fragile Heart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Ping einbricht, nach meinen Verständnis kleiner wird, wäre das
    > doch eigentlich gut oder? ;)
    >
    > Spaß bei Seite, der Ping ist von viel mehr abhängig als der reinen
    > Bandbreite, von daher finde ich die Aussage an sich nicht ganz passend. Wir
    > teilen uns zu dritt eine 32Mbit Anbindung und die Probleme halten sich auch
    > Sonntagabend, wo meist alle gleichzeitig im Internet unterwegs sind, in
    > Grenzen.

    Und irgendwann sendet er schneller als die Realität! D:

    Ein Kumpel von mir ist in einer WG mit 100mbit... wenn da einer Downloads(etc.... also die Leitung ausreizt, weil er es kann) laufen hat, dann kann mein Kumpel Skype und auch seinen Ping vergessen.

    Aber ja natürlich ist es von mehr abhängig als der Bandbreite, nämlich unter anderem der "Qualität" der Leitung(wie gut geht sie mit Auslastung um etc.) und dem Nutzerverhalten, aber definitiv auch die Bandbreite. Allein schon deswegen ist FTTH einfach ein muss und mal ganz ehrlich.. fürs gemeinsame surfen und zocken ist mehr Bandbreite immer gut. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.12 09:40 durch Khazar.

  12. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: ahja 30.11.12 - 09:49

    Das Problem hat man aber auch mit ner GBit-Leitung. Wenn jmd die komplette Bandbreite beansprucht (das machen Downloads numma, sofern der Server schnell genug liefert), dann bleibt für die Anderen nicht mehr soviel über.

    So on...

  13. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Fragile Heart 30.11.12 - 09:51

    Du hast ja Recht Khazar, auch wenn ich sagen würde das ein guter Router bestimmt mehr bringt als eine kleinere Erhöhung der Bandbreite. ;)

    Aber da wir hier im Randgebiet wohnen, werden wir wohl lange noch keine FTTH sehen. Aber wie gesagt, wir kommen mit unseren Sachen auch mit 32Mbit recht gut aus. ;)

    -------------------
    Only fools believe that nothing changes, nothing leaves, but I need to believe that we at least will have some dignity

  14. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Das_B 30.11.12 - 09:54

    200mbit sind immer noch zu wenig! solang hier nur der profit zählt wird sich daran nie was ändern da allein der ansatz "upload niedrig halten und nach 24 stunden muss für privatanwender die leitung getrennt werden damit ja keine standleitung imitiert wird" herrscht wird sich hier in deutschland nie etwas verbessern. rückstand pur!!

  15. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Clown 30.11.12 - 10:05

    Fragile Heart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast ja Recht Khazar, auch wenn ich sagen würde das ein guter Router
    > bestimmt mehr bringt als eine kleinere Erhöhung der Bandbreite. ;)

    Eben. Stichwort: QoS

  16. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Khazar 30.11.12 - 10:06

    ahja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem hat man aber auch mit ner GBit-Leitung. Wenn jmd die komplette
    > Bandbreite beansprucht (das machen Downloads numma, sofern der Server
    > schnell genug liefert), dann bleibt für die Anderen nicht mehr soviel über.

    Natürlich. ;) Aber das hat doch nichtmal was mit bösen Willen zu tun. Es geht ja nur darum das man einen gewissen Anspruch hat(ich nehme jetzt mal mich als Beispiel) als Enthusiast. Ich alleine bräuchte !50mbit SDSL!(habe im Moment nur 32Kabel).. alles darüber lasse ich jedem frei, also könnten 20 Khazars an einer 1Gbit Leitung ihren Spaß haben. ^^ Das Problem ist im Moment der Upload zu großen Teilen(was ja auch der Hauptgrund am Skype und Ping Dilemma ist), der ist einfach V I E L zu gering für mehrere Personen. Wenn ich mich recht entsinne, dann soll FTTH das doch ausbessern oder? ^^

    Fragile Heart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast ja Recht Khazar, auch wenn ich sagen würde das ein guter Router
    > bestimmt mehr bringt als eine kleinere Erhöhung der Bandbreite. ;)
    >
    > Aber da wir hier im Randgebiet wohnen, werden wir wohl lange noch keine
    > FTTH sehen. Aber wie gesagt, wir kommen mit unseren Sachen auch mit 32Mbit
    > recht gut aus. ;)

    Ja natürlich(manchmal hilft aber auch kein Router), aber hier ist auch wieder der Upload das Problem. Der ist einfach zu gering um den Sinvoll verteilen zu können, ohne das man den Youtube Uploader angepisst beim hochladen angucken muss. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.12 10:10 durch Khazar.

  17. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Fragile Heart 30.11.12 - 10:07

    Die Sache mit den Up Stream ist sicherlich etwas über das man sich streiten kann, aber die 24h Trennung sehe ich nicht als Problem wenn ich ehrlich bin. Ok Serverdienste sind dann nur mit etwas Umdenken sinvoll machbar, aber hey das für ist die Denkmurmel auf den Hals doch da ;)

    -------------------
    Only fools believe that nothing changes, nothing leaves, but I need to believe that we at least will have some dignity

  18. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: nille02 30.11.12 - 10:08

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fragile Heart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast ja Recht Khazar, auch wenn ich sagen würde das ein guter Router
    > > bestimmt mehr bringt als eine kleinere Erhöhung der Bandbreite. ;)
    >
    > Eben. Stichwort: QoS

    Aber bitte nur auf Kundenseite.

  19. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Fragile Heart 30.11.12 - 10:13

    Bei den beschriebenen Fall macht alles andere doch keinen Sinn oder? ;) Wenn der Router schon alles ohne Prio durch die Leitung quetscht ist die Latenz doch eh schon jenseits gut und böse. ;)

    -------------------
    Only fools believe that nothing changes, nothing leaves, but I need to believe that we at least will have some dignity

  20. Re: 200mbit/s ....wofür ?

    Autor: Igor90 30.11.12 - 10:28

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Born2win schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Thin Clients als Ersatz fürn heimischen Desktop Pc ?
    >
    > Auch da reichen 20-50 Mbit locker.
    >
    > Ich arbeite für meine Firma oft von Zuhause und bin über unser
    > firmeneigenes VPN angemeldet. Dank VDSL mit "nur" 50 Mbit merke ich keinen
    > Unterschied zum Arbeiten im Büro.
    > Selbst Videokonferenzen mit Bild und Präsentation sind kein Problem.


    Kommt aber auch drauf an mit welchen Programmen du alles arbeitest !??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Deichmann SE, Essen
  3. mobileX AG, München
  4. Deloitte, Düsseldorf, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 2,50€
  2. 1,12€
  3. (-81%) 3,75€
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04