Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectorised Streaming Video…

Hype vs. Realität

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hype vs. Realität

    Autor: miscanalyst 13.12.12 - 17:31

    Auch AVC und alle vorhergegangenen relevanten Codecs haben so direkt keine pixel sondern Frequenzen und Matrixen. Zudem macht der Bärenanteil der komprimierten Information ohnehin die Vektoren aus (siehe z.b. das video zur GPU acceleration of x264)

    Quantensprünge bei video-codecs gibt es nicht, es ist laienhaft sowas zu glauben. War marketing betrifft kann sich jeder gerne an divx orientieren - die zunehmend in die Bedeutungslosigkeit driften, und kurz vor überschreiten der Bedeutungslosigkeits-schwelle eine pressemeldung rausgebracht hatten dass die nächste version Videos um die hälfte besser komprimiert bei gleichbleibender qualität.

    Klar liegt hier wo eine bedeutsame Publikation dem ganzen Artikel zunieder. Der rest ist jedoch PR und hype für Investoren und solche die es werden wollen.

    Zum Nachlesen, der nicht zu erwartenden Quantensprünge:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Digital_signal_processing#DSP_domains
    http://en.wikipedia.org/wiki/Frequency_domain

  2. Re: Hype vs. Realität

    Autor: Nephtys 13.12.12 - 22:44

    miscanalyst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch AVC und alle vorhergegangenen relevanten Codecs haben so direkt keine
    > pixel sondern Frequenzen und Matrixen. Zudem macht der Bärenanteil der
    > komprimierten Information ohnehin die Vektoren aus (siehe z.b. das video
    > zur GPU acceleration of x264)
    >
    > Quantensprünge bei video-codecs gibt es nicht, es ist laienhaft sowas zu
    > glauben. War marketing betrifft kann sich jeder gerne an divx orientieren -
    > die zunehmend in die Bedeutungslosigkeit driften, und kurz vor
    > überschreiten der Bedeutungslosigkeits-schwelle eine pressemeldung
    > rausgebracht hatten dass die nächste version Videos um die hälfte besser
    > komprimiert bei gleichbleibender qualität.
    >
    > Klar liegt hier wo eine bedeutsame Publikation dem ganzen Artikel zunieder.
    > Der rest ist jedoch PR und hype für Investoren und solche die es werden
    > wollen.
    >
    > Zum Nachlesen, der nicht zu erwartenden Quantensprünge:
    > en.wikipedia.org#DSP_domains
    > en.wikipedia.org

    Vorschlag: Mach dich noch mal mit dem Thema vertraut.
    Quantensprünge gibt es mit klassischen Codecs auf keinen Fall mehr. Aber hier geht es nicht um klassiche Codecs.

  3. Re: Hype vs. Realität

    Autor: GiveUsMcNeal! 14.12.12 - 07:14

    Halte das auch fuer Marketinggedoens.
    Die Idee ist ja nicht neu und wurde schon von mehreren Generationen durchgekaut. Eventuell kann man manche Teile deutlich besser komprimieren aber im Schnitt wuerde mich das schon sehr wundern wenn Vektorisierung besser sein sollte.
    Schliesslich sind die Rohdaten selbst auch Pixel.

    Muster einfuellen geht auch ohne Vektorisierung -> Marketing
    Kantenbetontes Hochskalierung ebenfalls -> Marketing

    Was ich an dem Artikel vermisse sind Zahlen - wie gut soll das denn nun sein?

  4. Re: Hype vs. Realität

    Autor: Sir_Andz 14.12.12 - 07:22

    Quantensprünge? ^^

  5. Re: Hype vs. Realität

    Autor: Kaiser Ming 14.12.12 - 12:56

    miscanalyst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch AVC und alle vorhergegangenen relevanten Codecs haben so direkt keine
    > pixel sondern Frequenzen und Matrixen. Zudem macht der Bärenanteil der
    > komprimierten Information ohnehin die Vektoren aus (siehe z.b. das video
    > zur GPU acceleration of x264)
    >
    > Quantensprünge bei video-codecs gibt es nicht, es ist laienhaft sowas zu

    generell ja
    wobei das immer auch an der durchschnittlich verfügbaren Rechenleistung hängt

    zB Fraktale Bildkompression
    fand ich damals mal recht gut
    allerdings benötigte die erhebliche Rechenleistung

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Broetje-Automation, Rastede
  2. zooplus AG, München
  3. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. beeline GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Verbraucherzentrale: O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen
    Verbraucherzentrale
    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

    Ob die Datenautomatik von O2 auch vor dem Bundesgerichtshof besteht, könnte bald entschieden werden. Das Oberlandesgericht München soll die Revision ausdrücklich zugelassen haben.

  2. TLS-Zertifikate: Symantec verpeilt es schon wieder
    TLS-Zertifikate
    Symantec verpeilt es schon wieder

    Symantec hat offenbar eine ganze Reihe von Test-Zertifikaten ausgestellt, teilweise für ungültige Domains, teilweise für Domainnamen, für die es keine Berechtigung hatte. Wegen eines früheren Vorfalls steht Symantec zur Zeit unter verschärfter Beobachtung.

  3. Werbung: Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern
    Werbung
    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

    In einem Schreiben fordert Vodafone Kabel die Bevölkerung wegen der DVB-T-Abschaltung auf, einen TV-Kabelzugang zu buchen. Das Schreiben wirkt amtlich und ist grenzwertig.


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06