1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vekkit: Lenkertasche und neues…

32km/h ist so viel sinnvoller

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: FerdiGro 10.07.20 - 08:46

    Probiert es mal aus.

    Man ist deutlich schneller aber eben nicht zu schnell.

  2. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: Ely 10.07.20 - 08:55

    Mir reichen schon die Rambo-Radler mit den Rädern ohne Motor, die meinen, die Regeln auf der Straße gelten nur für andere Verkehrsteilnehmer. Was allgemein für Ärger sorgt, auch wenn es nur eine bestimmte Gruppe an Radfahrern ist. Von den frisierten Pedelecs und den S-Pedelecs ohne Versicherungskennzeichen mal ganz abgesehen.

    Auf der Straße sollte ein gutes Miteinander gepflegt werden, was ein daherbolzen mit frisierten Pedelecs in meinen Augen ausschließt.

  3. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: LH 10.07.20 - 09:11

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir reichen schon die Rambo-Radler mit den Rädern ohne Motor, die meinen,
    > die Regeln auf der Straße gelten nur für andere Verkehrsteilnehmer.

    Leider wahr, diese Gruppe stört mich als Radfahrer auch sehr, zumal einige zu wirklich verrückten Aktionen neigen.
    Allerdings scheint mir ein minimal schnelleres Pedelecs ein relativ kleines Problem für den Straßenverkehr zu sein, viel eher würde ich mir Gesetzesmaßnahme für eine bessere Rundumsicht bei Autos wünschen, die Schießscharten vieler aktueller PKW sind für den Straßenverkehr ein oftmals größeres Problem :/

  4. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: FerdiGro 10.07.20 - 09:12

    Der Vorteil wäre doch gerade, dass man mit dem Verkehr besser mitschwimmen kann wenn es eben wie so oft keine Radwege gibt.

    Idioten gibt es übrigens auf jeder Seite. Und es geht auch nicht um Tuning sondern einfach darum dass 32 wesentlich mehr vor als Nachteile hat.

    Probier es wie gesagt einfach mal aus.

  5. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: Arsenal 10.07.20 - 09:13

    Gibt genügend die mit 25 km/h schon überfordert sind.

  6. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: FerdiGro 10.07.20 - 09:18

    Und mit Motorrädern oder Autos die viel schneller fahren als das eigene können hergibt nicht?

    Mit einem Rad gefährdet man sich wenn dann in erster Linie selbst. Mit einem Auto immer zuerst andere.

  7. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: seth_ 10.07.20 - 09:22

    FerdiGro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Probiert es mal aus.
    >
    > Man ist deutlich schneller aber eben nicht zu schnell.

    mach ich täglich, ohne motor. braucht halt entsprechende muskeln, probier es mal aus

  8. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: theFiend 10.07.20 - 09:51

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt genügend die mit 25 km/h schon überfordert sind.

    Das sehe ich momentan auch als gewissen Punkt. Bei mir fahren, dank bergiger Landschaft, recht viele eBikes rum. Und leider sieht man auch zu häufig wie unsicher die Fahrer oft sind. Da sind 25km/h schon oft ne echte herausforderung.

    Zumal es relativ egal ist ob 32 oder 25 km/h. Wer halt schneller radeln will, der besorgt sich ein eBike das ordentlich entkoppelt oberhalb der 25 km/h und tritt dann mal richtig in die Pedale ;)

    Übrigens sind die eBike fahrer, gerne Herren mittleren alters, ganz oft diejenigen die sich kaum an die Verkehrsregeln halten, aber je nach genutzter Fortbewegungsart immer allen anderen Verkehrsteilnehmern erzählen wie sie sich zu verhalten hätten...

  9. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: FerdiGro 10.07.20 - 09:56

    seth_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FerdiGro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Probiert es mal aus.
    > >
    > > Man ist deutlich schneller aber eben nicht zu schnell.
    >
    > mach ich täglich, ohne motor. braucht halt entsprechende muskeln, probier
    > es mal aus

    Habe ich. Geht bei unserer Topographie und auch mit Anhänger einfach nicht.

  10. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: theFiend 10.07.20 - 10:06

    FerdiGro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Habe ich. Geht bei unserer Topographie und auch mit Anhänger einfach nicht.

    Also ich wohn im Alpenvorland und fahr das auch mit Anhänger. Das ist schlicht ne Frage von Muskelkraft und Übersetzung. Natürlich schafft man die 32 km/h dann nicht dauerhaft, aber das schaffen auch viele eBikes nicht...

  11. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: FerdiGro 10.07.20 - 10:46

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FerdiGro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Habe ich. Geht bei unserer Topographie und auch mit Anhänger einfach
    > nicht.
    >
    > Also ich wohn im Alpenvorland und fahr das auch mit Anhänger. Das ist
    > schlicht ne Frage von Muskelkraft und Übersetzung. Natürlich schafft man
    > die 32 km/h dann nicht dauerhaft, aber das schaffen auch viele eBikes
    > nicht...

    Die meisten Menschen schaffen dauerhaft 100W.

    Du must wohl jeden Tour der France Fahrer vor Neid erblassen lassen....

  12. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: theFiend 10.07.20 - 11:13

    FerdiGro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die meisten Menschen schaffen dauerhaft 100W.
    >
    > Du must wohl jeden Tour der France Fahrer vor Neid erblassen lassen....

    Ich glaub du solltest dich mal informieren was ein Tour de France fahrer so drückt ;)

  13. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: FerdiGro 10.07.20 - 11:17

    Ja. Es geht um Dauerleistung...

  14. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: theFiend 10.07.20 - 11:48

    Schon klar... also auf der Rolle (nur da kann ich messen) fahre ich 180 watt Dauerleistung über 3h.
    Ein Tour de France fahrer macht im Petolon (also mit Windschatten ect.) 180 watt, als Alleinfahrer etwa 245 bis 460 und am Berg, alleine zwischen 460 und 550watt.

    Wie Du sehen kannst bin ich also weit entfernt von einem Tour de France Fahrer, aber sicher halt auch kein untrainierter Fahrer. Hier geht es aber auch nicht um den Untrainierten Fahrer, sondern um die Tatsache das die 32 km/h Problemlos auch mit Muskelkraft zu erreichen sind.

    Vielleicht halt nicht für die potentielle Kundschaft eines Hilfsantriebes (und das ist nicht bös gemeint).

  15. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: Andi2k 10.07.20 - 11:49

    Ich hab wirklich kein Lust darauf, dass jeder Depp mit über 30 kmh auf RADWEGEN unterwegs ist. Die paar die das dauerhaft mittels Muskelkraft hinbekommen sind meistens kein Problem (natürlich gibts auch da Ausnahmen).
    Macht schon Sinn, dass die Ebiker langsamer als die Radfahrer unterwegs sind. Mit dem Motor haben auch unsportlichere und ältere Leute die Möglichkeit Steigungen zu überwinden und sich in der Natur zu bewegen, das ist eine gute Sache, aber wer schneller unterwegs sein will, der soll sich von Radwegen fernhalten und mit einem S-Pedelec auf der Straße fahren.
    Ich habe auch schon EBikes ausprobiert und dass das Ding einen ab 25kmh komplett selber treten lässt nervt natürlich, da man hier aufgrund des Gewichts einfach nur noch ein schweres Fahrrad unter dem Hintern hat. Finde das gut so, denn somit haben das Ebike und das Fahrrad beide ihre Daseinsberechtigung und man kann natürlich in den Bergen Ebike fahren wenn man das eben nicht oft genug macht um genug Kondition aufzubauen und dann in der Ebene mit einem Fahrrad ohne Motor dafür aber geringem Gewicht auch schneller als 25 kmh Fahren.

    Das mit dem "im Verkehr mitschwimmen" ist meiner Meinung nach totaler Käse, da einen als Fahrradfahrer die Autos stören und auch umgekehrt. Ein 32 km/h EBike schafft auf dem Fahrradweg mehr Probleme, als es auf der Straße löst. Lieber vernünftige Fahrradwege bauen, denn als Fahrradfahrer mit den Autos zusammen auf der Straße fahren macht weder mit 25 noch mit 32 km/h wirklich Spass. (Auch die 45km/h die ein S-Pedelec fährt ändern da nichts dran, weshalb die Dinger auch kaum jemand kauft. Gibt einem höchstens kurz das Gefühl man hätte Beine wie ein Tour de France Fahrer, aber eigentlich sitzt man halt auf einem umweltfreundlichen Mofa)

  16. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: Brent_SST 10.07.20 - 11:56

    FerdiGro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Probiert es mal aus.
    >
    > Man ist deutlich schneller aber eben nicht zu schnell.


    Da fehlen aber noch 18km/h, damit man mit dem durchschnittlichen Auto-Verkehr in einer 30er Zone mitschwimmen kann.

  17. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: Brent_SST 10.07.20 - 11:58

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FerdiGro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Habe ich. Geht bei unserer Topographie und auch mit Anhänger einfach
    > nicht.
    >
    > Also ich wohn im Alpenvorland und fahr das auch mit Anhänger. Das ist
    > schlicht ne Frage von Muskelkraft und Übersetzung. Natürlich schafft man
    > die 32 km/h dann nicht dauerhaft, aber das schaffen auch viele eBikes
    > nicht...

    Also ich hab da kein Bock drauf und lasse mich lieber unterstützen.

  18. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: theFiend 10.07.20 - 12:04

    Andi2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab wirklich kein Lust darauf, dass jeder Depp mit über 30 kmh auf
    > RADWEGEN unterwegs ist. Die paar die das dauerhaft mittels Muskelkraft
    > hinbekommen sind meistens kein Problem (natürlich gibts auch da
    > Ausnahmen).....

    Möchte Deiner gesamten Aussage vollumfänglich zustimmen! (wollte nur nicht alles Zittieren)

  19. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: Andi2k 10.07.20 - 12:15

    Brent_SST schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FerdiGro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Probiert es mal aus.
    > >
    > > Man ist deutlich schneller aber eben nicht zu schnell.
    >
    > Da fehlen aber noch 18km/h, damit man mit dem durchschnittlichen
    > Auto-Verkehr in einer 30er Zone mitschwimmen kann.

    Naja dass sich auch die Autofahrer nicht immer an die Regeln halten ist natürlich ein anderes Problem. :D
    Aber dieses 30er Zonen Argument für schnellere EBikes ist auch an den Haaren herbeigezogen. Falls es technisch lösbar wäre, dass ein Pedelec ausschließlich in einer 30er Zone 32km/h fährt würde sich kaum einer dafür interessieren, denn die meiste Zeit ist man mit dem Fahhrad nunmal nicht in einer 30er Zone unterwegs. Die paar mal die man bei einer Tagestour mit dem Fahrrad zufällig durch eine 30er Zone fährt sind nicht der Rede Wert und wenn ich nur innerhalb meines Wohngebiets zum Bäcker fahre dann bringen mich die 7km/h mehr auch nicht merklich schneller ans Ziel. Wenn ich jeden Tag 20km mit dem Fahrrad in die Arbeit fahre dann bin ich, falls ich mich auf einer Straße bewege mit 32km/h genauso ein Verkehrshinderniss. Da müßte das Ding schon 60km/h gehen um dieses "Mitschwimmen" zu ermöglichen und mit Fahrrad fahren hat das dann lange nichts mehr zu tun. (Für die 2 Leute in Deutschland die einen 20km Weg zur Arbeit haben der zu 90% durch 30er Zonen führt und nun 10min Zeit verlieren tuts mir Leid)

  20. Re: 32km/h ist so viel sinnvoller

    Autor: Jalousie 10.07.20 - 12:15

    Generell möchte ich mal anmerken, dass meistens nicht die eigentliche Geschwindigkeit an sich Probleme bei der Interaktion mit anderen Verkehrsteilnehmern macht. Die Geschwindigkeit führt halt vor allem zu Erfahrungen mit den physikalischen Gesetzmäßigkeiten (Reibung, Stoß, Haftung, ..).

    Interessanter ist meines Erachtens der Unterschied in der Geschwindigkeit zwischen verschiedenen Verkehrsteilnehmern. Wer als Autofahrer an einer Kreuzung abbiegen möchte und in drei Richtungen gleichzeitig nach Fahrradfahrern mit Tempo 25 kmh schauen muss, dem graut es eh jedesmal in einer solchen Situation.

    Andererseits sind auch Situationen auf Autobahnen schwierig, wo auf der linken Spur mit Tempo 200 gefahren wird und auf der mittleren Spuren 130.

    Auch spontane Kamikazeaktionen (Ausscheren aus de Spur, Abbiegen ohne Blinker) führen regelmäßig zu Wutanfällen, weil man fast wieder jemanden gerammt hat. Her gilt: hohe Änderungsrate (Geschwindigkeit, Richtung), am besten noch stark abweichend vom bisherigen Fahrverhalten, führen zu einer hohen Gefährdung.

    Sicherheit im Straßenverkehr basiert meines Erachtens auf Berechenbarkeit des Verhaltens der Verkehrsteilnehmer untereinander. Bei allen Verkehrsteilnehmern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.20 12:17 durch Jalousie.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WILO SE, Dortmund
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel
  4. ABS Team GmbH, Bovenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 34,49€
  3. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme