Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkehr: China investiert weiter…

Weiterer Grund für die Abwanderung aus den Großstädten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weiterer Grund für die Abwanderung aus den Großstädten

    Autor: GangnamStyle 17.01.17 - 13:32

    Ein weiterer Grund für die Abwanderung aus den Großstädten ist, die immens hohe Mietkosten sowie schlechte Luft in Stadtgebieten. Die Mehrausgaben für die Schnellzüge ist dagegen dann nur noch "Peanuts".

  2. Re: Weiterer Grund für die Abwanderung aus den Großstädten

    Autor: Spike79 17.01.17 - 15:32

    Man kann nun über das Thema denken wie man will, aber ein wirtschaftlich zukunftsorientierter Kommunismus (denke, so könnte man das nennen) hat in diesem Punkt echt seine Vorteile.
    Wenn der Staat, dessen Aufgabe ja ist auf die Bevölkerung zu schauen, hierbei über den Tellerrand guckt holt die "Umwegrentabilität" dieses Minus wieder raus.
    Vielleicht erspart sich dadurch der Staat den Bau einer neuen 4 Spurigen Autobahn. Poff und das Minus ist weg.
    Die anderen Dinge die in China passieren (Menschenrechte, Verfolgung) sind echt uncool, aber den Wirtschaftswachstum haben sie im Griff.
    Ich glaube dort zählt: "Das Wohl vieler ist mehr wert als das Wohl weniger" RIP Spock.

  3. Re: Weiterer Grund für die Abwanderung aus den Großstädten

    Autor: wasabi 17.01.17 - 16:25

    > Ich glaube dort zählt: "Das Wohl vieler ist mehr wert als das Wohl weniger"

    In der Konsequenz führt eine solche Einstellung zu Euthanasie von pflegebedürftigen Menschen.

  4. Re: Weiterer Grund für die Abwanderung aus den Großstädten

    Autor: colouredwolf 17.01.17 - 23:40

    vierspurige Autobahnen gibt es eh schon zu viele. Und sechsspurige auch (sechs Spuren in eine Richtung, sechs in Gegenverkehr.
    Zwischen Shanghai und Suzhou, dies entspricht in Deutschland ungefähr der Strecke München-Ingolstadt, oder Bremen-Bremerhaven, habe ich, je nachdem in welches Stadtviertel ich fahren möchte, die große Auswahl: 4 sechsspurige Autobahnen sowie 8 vierspurige. Dazu dann natürlich noch ein paar dutzend zweispurige Landstraßen.
    Hier kommt's dann wirklich drauf an, fahre ich vom Nordwesten Shanghais in den Südosten Suzhou, oder doch eher südlichen Stadtrand, oder will ich zu einem der drei deutschen Biergärten am Jinji-See fahren. Und dann eher Paulaner, Hofbräuhaus oder Löwenburg (nicht Löwenbräu, Löwenburg, wird von drei Franken betrieben).
    Da such chi mir einfach die richtige Autobahn aus.
    Oder fahre mit dem Hochgeschwindigkeitszug.
    Wer aber die Riesenstädte Chinas kennt (Suzhou ist ein Dorf, ist ja grad mal doppelt so groß wie Berlin), der weiß, dass eine Industrialisierung des Westens viele Probleme beseitigt. Und da ist es vollkommen wurst, wie viel Gewinn die Bahn macht. Es ist Infrastruktur. In Gegenden, in die ich früher geflogen bin, setze ich mich in den Schnellzug, und 2 h später bin ich in dem 500 km entfernten Dorf angekommen, mit ein- oder zwei mal umsteigen.

    (besser ist's nur in Japan, wo die typische Verspätung der Züge aufs Jahr gerechnet unter 10 s liegt. Ab und zu akkumuliert man mehr, weil ein Erdbeben die Züge notstoppte. Aber wenn ich an Tokyo Station ankomme, kann ich auf die Uhr schauen, und weiss, ob sie jetzt 10 s vor- oder nachgeht. Der Zug war zu 99,99% auf die Sekunde genau angekommen.)

  5. Re: Weiterer Grund für die Abwanderung aus den Großstädten

    Autor: Spike79 18.01.17 - 07:24

    jetzt haben wir das System "das Wohl weniger zählt mehr als das Wohl vieler" mit einer Mischung aus "Der der am lautesten Schreit bekommt sein Wohl".
    Wohin führt das in letzter Konsequenz?
    Nachtrag:
    Werden in China oder Japan pfelgebedürftige Menschen gegen ihren Willen getötet?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.17 07:40 durch Spike79.

  6. Re: Weiterer Grund für die Abwanderung aus den Großstädten

    Autor: Spike79 18.01.17 - 07:26

    In Japan würd ich nicht wohnen wollen, aber da haben sie echt was drauf!
    Was meinst Du mit
    >>dass eine Industrialisierung des Westens
    unseren Westen oder den Westen Chinas?

  7. Re: Weiterer Grund für die Abwanderung aus den Großstädten

    Autor: Dwalinn 18.01.17 - 08:46

    Dafür darf man in Berlin auch noch selbst einsteigen ohne in den Zug gedrückt zu werden :P

  8. Re: Weiterer Grund für die Abwanderung aus den Großstädten

    Autor: KTVStudio 18.01.17 - 10:36

    Kann, muss aber nicht, auch wenn die Realität dir sicher recht gibt.

  9. Re: Weiterer Grund für die Abwanderung aus den Großstädten

    Autor: Spike79 18.01.17 - 11:32

    >>wenn die Realität dir sicher recht gibt
    Wo passiert das den gerade?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. talpasolutions GmbH, Essen
  4. Triona - Information und Technologie GmbH, Frankfurt am Main, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. bei Alternate.de
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  2. Crosshelmet Motorradhelm mit Rückwärtskamera für Head-up-Display
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  2. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  3. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. 5G Bundesnetzagentur wird Frequenzen auch lokal vergeben
  2. Bundesnetzagentur Frequenzen für 5G werden erst 2019 versteigert
  3. Mobilfunk Vodafone testet erste 5G-Smartphones in Düsseldorf