Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkehr: The Boring Company zeigt…

neue Teerdecke?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. neue Teerdecke?

    Autor: Psy2063 24.06.19 - 14:16

    im alten Tunnelvideo meine ich war das Fahrzeug noch auf dem nackten Betonboden unterwegs, rechts und links der Fahrbahn waren deutlich eine Art Randsteine zu sehen. Jetzt scheint der Tunnel komplett eben asphaltiert zu sein samt weißer Markierung für den Fahrbahnrand. Zweifelsfrei wesentlich besser für die Felgen des Autos.

  2. Straße im Minimalformat - mit weißen Seitenlinien und guter Beleuchtung ..

    Autor: senf.dazu 24.06.19 - 15:17

    Muß wohl der Lerneffekt sein. Erst ne Plattform. Ne statt was völlig neues wie z.B. ne Plattform auf Schienen oder sonstwie nehmen wer lieber was was wer schon haben als Grundlage. Basteln wer also ein paar Seitenräder zur Spurführung an die Teslas. Nochmal Brainstorming .. eigentlich können wir uns auch auf die Spurführung des Tesla verlassen - und ein Fahrzeug aus der Standardproduktion - nicht mal unbedingt Tesla aber BEV nehmen, das erhöht die Akzeptanz für Tunnel. Kein Wildschweine oder Windböen im Tunnel. Dann brauchts aber ne ordentliche Fahrbahn mit Minimalabmessungen mit noch ordentlicheren weißen Seitenlinien und ne gute Beleuchtung .. und ner Gestaltung die problemloses Wegfegen des Reifenabriebs ermöglicht ..

    Muß sagen ich find das Konzept genial - autogerecht. Macht die Vision vom selbstfahrenden (z.B. 4 Pers.) Minibus als (ggf sogar p2p) Nahverkehrsmittel - kreuzungsfreies Fahren im Tunnel - Rangieren, Ein- und Aussteigen außerhalb - erst rund .. auch bei noch so verdichteten Städten ..
    Kann man dann in Zukunft in Mietskasernen oder Supermärkten gleich im Keller in den Fahrstuhl umsteigen .. und sich den Tretroller sparen .. Und die Pendler können ohne Umsteigen gleich ins Gewerbegebiet zum arbeiten fahren .. und ihr Auto teilen oder auch nicht. Außerdem preiswerter als ne U-Bahn - die Tunnel könne viel kleiner sein - es braucht keine aufwendigen unterirdischen Stationen zum Einsteigen.



    13 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.19 15:35 durch senf.dazu.

  3. Und .. Vorteil? .. der Tunnelfahrerei

    Autor: senf.dazu 24.06.19 - 15:39

    .. geht nur mit BEV. Nicht mit Spritschluckern und auch nicht wirklich mit Brennstoffzelle (zu feucht zu rutschig)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.19 15:41 durch senf.dazu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  4. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. 3,74€
  3. (-87%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47