1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkehrssicherheit: Teslas…

bin vorgestern erstmals tesla gefahren

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: PrinzessinArabella 09.12.21 - 11:14

    ich hatte eine probefahrt über das autohaus gebucht.
    während alle anderen autohausbesuche mit frust über arrogante und inkompetente verkäufer verbunden mit abschreckenden endlosen aufpreislisten nervten, war hier dies genau nicht der fall.
    Es gab null verkaufsdrucks über den verkäufer, nicht mal einen ausleihvertrag über die probefahrt.
    sehr sympathisch.

    gefahren bin ich einen tesla y LR (aus Shanghai) in vollaustattung also autopilot.
    Das auto selber versprüht null charme, ist hart gefedert, sitze für viele bestimmt zu eng, hat anfangs auch geklappert wie ein gebrauchter, legte sich dann später seltsamerweise.
    Aber man sieht sicher das potential. Erinnerte mich an das erste iphone ohne UMTS.
    der Autopilot oder das assistierte spurwechsel / spurhalten etc. gehören in Deutschland im aktuellen zustand komplett verboten. mitten in der kurve schaltet sich das automazische lenken einfach mit kurzer info ab. das mag in den USA funktionieren, auf einer deutschen landstrasse wo man mit 100kmh mal in enge kurven fahren darf, was der tesla auch fest tut , ist das meiner meinung nach wahnsinn. gestern war ja auch von einem unglück auf der landstrasse in D mit einem ungebremsten tesla in den nachrichten. ich konnte mir genau vorstellen wie es war.
    ich hatte den verkäufer angesprochen und er segate original, es ist ja beta, und dafür ja auch günstiger bis es nicht mehr beta ist. (falls der betakäufer solange überlebt).
    ich werde mir den wagen trotzdem kaufen aber ohne den autopilotmist



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.21 11:17 durch PrinzessinArabella.

  2. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: desaboya 09.12.21 - 11:36

    PrinzessinArabella schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab null verkaufsdrucks über den verkäufer, nicht mal einen
    > ausleihvertrag über die probefahrt.
    > sehr sympathisch.

    Als ich eine Probefahrt gemacht hatte, musste ich noch einen Vertrag unterzeichnen wegen Haftung etc. Das war glaub ¤ 3000 selbstbehalt. Aber das ist nun doch schon 4 Jahre her. Vielleich hat sich das geändert, würde mich aber erstaunen.

    > ich werde mir den wagen trotzdem kaufen aber ohne den autopilotmist

    Autopilot ist mittlerweile standardmässig dabei. Du kannst höchstens dazu optieren, den AP nicht zu benutzen.

  3. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: Niaxa 09.12.21 - 11:46

    Also den Druck auf den Käufer hatte ich noch nie. Und Preislisten gibt es immer. Wenn ich aber weiß, wie mein Fahzeug ausgestattet sein soll, ist das in 2 Minuten gesprochen. Egal ob och mir einen Ferrari, einen Porsche, einen VW oder einen Tesla kaufe.

    Keinen Leihvertrag zu machen ist grob fahrlässig. Wer haftet den für eventuelle Schäden? Und in welchem Umfang? Ohne Vertrag, jedenfalls schon mal keine einzige deutsche Versicherung.

    Wie grüze Autopiloten aktuel sind, wurde glaube ich oft genug gesehen und besprochen. Der Fahrer muss jederzeit eingreifen können und bereit dafür sein. Autonemes Fahren gibt es nicht und funktioniert kein Stück bisher. Lediglich bisschen Automatismus, der sich aus berechneten Sensordaten ergibt.

  4. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: Dwalinn 09.12.21 - 11:46

    Autopilot ist ja nur das Standard Assistentsysteme mit Spurhaltung usw. Was du meinst ist ja eher Enhanced Autopilot (für Spurwechselassistent) oder Full Self driving (für Ampelerkennung) die man aktiv dazubuchen muss.

    Das mit den Aufpreislisten ist mMn Geschmackssache.

    Klar ist das Spitze lieber gleich eine gute Standardausstattung zu bekommen aber ein paar Sachen sind bei Tesla auch ziemlich teuer, eine andere Farbe kostet beispielsweise 1200¤ das schöne Tesla Rot sogar 2200¤, beim ID4 gibt es auch nur 1 Farbe mehr aber dafür kostet es nur 660¤ oder 810¤ für Rot (und es gibt immer die Wahl mit einem schwarzen Dach).

    Bei der Innenfarbe hat VW auch eine Farbe mehr aber es gibt halt auch noch Massagesitze, macht halt die Ausstattungliste lang ist aber kein Nachteil zu Tesla.
    Ich persönlich begrüße da die Möglichkeit seine Wunschausstattung zu bekommen.

    Okay beim ID4 hapert es bei der Ladegeschwindigkeit und damit wohl beim wichtigsten Punkt aber die Ausstattungliste ist mMn absolut vertretbar und selbst mit Extras wie dem Panoramadach das bei Tesla Standard ist bekommt man den ID4 günstiger.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.21 11:51 durch Dwalinn.

  5. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: Benutztername12345 09.12.21 - 11:49

    Der Autopilot sagt aber immer noch, dass man die Hände am Lenkrad lassen soll, oder? Das mein Tesla schon ernst, spontan abschalten, eine Sonnenreflexion für eine Markierung halten und sich in die "Spur" einordnen wollen, .... man sollte da wirklich aufmerksam bleiben:D

    Und ja, vorausschauendes Fahren? Was ist das? Noch 100 m bis zum Ortsschild? Vollgas auf 100 km/h! Dann mit 90 am Schild vorbei und dann gemächlich bremsen (da hab ich dann eingegriffen).

  6. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: PrinzessinArabella 09.12.21 - 12:03

    man sollte da wirklich aufmerksam bleiben:D
    >
    > Und ja, vorausschauendes Fahren? Was ist das? Noch 100 m bis zum
    > Ortsschild? Vollgas auf 100 km/h! Dann mit 90 am Schild vorbei und dann
    > gemächlich bremsen (da hab ich dann eingegriffen).

    Das fand ich auch extrem befremdlich, Tesla sollte informiert werden das Blitzer in D gerne knapp hinter dem Ortseingangsschild angebracht werden. Ich hatte übrigens den Eindruck das Ortseingangsschilder gar nicht erkannt werden. Aber ich hatte den variablen Tempomat (keine Ahnung wie das Teil heißt, das Sie ch automatisch nach den Tempolimits richtet) nach dem 2. Ort dann deaktiviert.
    Für Landstraße fand ich den Auto tempomaten eh zu riskant, Autobahn war ich nicht. Ich hätte auch gerne mehr Einstellmöglichkeiten für handhabung unterschieden nach innerorts Landstraße Autobahn.
    Was ich seltsam fand und vielleicht jemand anders hier weiß:
    Ständig wurde die spurkontrolle deaktiviert mit dem Hinweis es bei der nächsten Fahrt zu versuchen. Für mich nicht nachvollziehbar. Es funktionierte tadellos trotz fehlender fahrbahnmarkierungen dann wieder nicht trotz eindeutiger Markierungen. Der Verkäufer sagt das liegt am schlechten Internetempfang in den Landstraßen. Häh?
    Ich frage dann natürlich ob der Autopilot über Internet funktioniert, „nein ist im Auto“….

  7. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: derdiedas 09.12.21 - 12:16

    Ich habe mir einige Elektroautos angeschaut - Leaf, Tesla Model S und 3, EQC da es ja noch kein EQE gibt, (Fahre seit Ewigkeiten E-Klasse), Hyundai Ioniq weil der Bloch es so lobt und auch Golf E und ID4.

    Mein Fazit - abwarten und Tee trinken. Derzeit ist alles so wenig ausgereift das ich wirklich keinen Bock auf Betatester habe. Steuergeschenke hin und her - es ist einfach den Ärger und vor allem das Geld (Handeln ist ja aktuell nicht) nicht wert, Angebote gibt es eh keine.

    Ich habe halt auch geschaut ob ich die Steuergeschenke irgendwie abgreifen kann, aber ehrlich am Ende bleibt egal wie ich es rechne nichts übrig das ich haben will.

    A250e - wäre auch so ein tolles Auto gewesen. hybrid mit knapp 70km e-Reichweite. Ordentlich ausgestattet - aber dann kommt es. Ein absolut unterirdischer Motor von Renault der so gar nichts mit dem Fahrgefühl eines Mercedes zu tun hat. Das er auch so lange lebt wie ein motor von Daimler bezweifele ich auch mal sehr stark.

    Und genau diese zusammengedengelten Lösungen sind es die mich abwarten lassen. Alles auf die schnelle zusammengepfercht - Hauptsache der Konzern wirkt durch das Angebot Hipp&Modern. Nicht das einem die Analysten fehlende Zukunftsfähigkeit nachsagen.

    Und Tesla - die machen Ihr Ding, aber für das was die Kisten kosten ist die Qualität von dem was geliefert wird unterirdisch. Statt in immer mehr idiotischen beschleunigungswerten zu investieren hätte tesla vielleicht den einen oder anderen Dollar in die Innenausstattung stecken sollen.

    Gruß DDD

  8. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: Teeklee 09.12.21 - 12:25

    PrinzessinArabella schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der Autopilot oder das assistierte spurwechsel / spurhalten etc. gehören in
    > Deutschland im aktuellen zustand komplett verboten. mitten in der kurve
    > schaltet sich das automazische lenken einfach mit kurzer info ab. das mag
    > in den USA funktionieren, auf einer deutschen landstrasse wo man mit 100kmh
    > mal in enge kurven fahren darf, was der tesla auch fest tut , ist das
    > meiner meinung nach wahnsinn.

    Das Problem ist hier aber nicht der Tesla sondern die europäischen Regulierungen. In den USA schafft er die gleichen Kurven problemlos, in Europa darf er laut Gesetzt einen bestimmten Lenkwinkel nicht überschreiten.

    > ich hatte den verkäufer angesprochen und er segate original, es ist ja beta, und dafür ja auch günstiger bis es nicht mehr beta ist. (falls der betakäufer solange überlebt).
    ich werde mir den wagen trotzdem kaufen aber ohne den autopilotmist

    Spurhalteassistent und adaptiven Abstandstempomat hast du auch in der Basis-Version, also kannst du auch so auf der Landstraße den Autopiloten aktivieren.

    Ich denke das Hauptproblem am Autopiloten ist, dass er dem Fahrer das Gefühl bekommt, dass der Autopilot alles regelt... Dann kann bei manchen der Eindruck entstehen, dass man schnell was am Handy machen kann usw...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.21 12:29 durch Teeklee.

  9. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: desaboya 09.12.21 - 12:28

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann bei manchen
    > der Eindruck entstehen, dass man schnell was am Handy machen kann usw...

    Wie ich täglich beobachten kann, brauchts dazu keinen AP.

  10. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: Teeklee 09.12.21 - 12:36

    desaboya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teeklee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kann bei manchen
    > > der Eindruck entstehen, dass man schnell was am Handy machen kann usw...
    >
    > Wie ich täglich beobachten kann, brauchts dazu keinen AP.

    Ja genau für diese Leute ist AP total gefährlich, ohne AP müssen sie noch alle paar Sekunden auf die Straße schauen, mit AP können sie teilweise Minuten auskommen ohne auf die Straße zu schauen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.21 12:42 durch Teeklee.

  11. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: ImBackAlive 09.12.21 - 14:50

    Benutztername12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ja, vorausschauendes Fahren? Was ist das? Noch 100 m bis zum
    > Ortsschild? Vollgas auf 100 km/h! Dann mit 90 am Schild vorbei und dann
    > gemächlich bremsen (da hab ich dann eingegriffen).

    Das verstehe ich bei anderen Herstellern auch einfach nicht. Bei VW zB mit ACC: Autobahn, 130km/h eingestellt, es wird immer genau bis zum Bremszeitpunkt auf den Vorausfahrenden aufgefahren, dann wird kräftig gebremst, praktischerweise unter die Geschwindigkeit des Vorausfahrenden und dann wird langsam auf die Geschwindigkeit hochbeschelunigt. Völlig sinnfrei. Und auf die Randomness der Entfernungseinstellung komme ich mal nicht zu sprechen.

  12. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: Sladen 09.12.21 - 15:55

    Polestar 2 fährt mit ACC einfach immer etwas langsamer wenn der vorherige langsamer wird (LADAR) und lenkt auch aktiv mit (ACC plus Pilot Assist). Das Tesla solche Probleme hat finde ich erschreckend, bei VW etc ist das ja noch zu erwarten aber die erzählen immer und liefern dann nicht. Deswegen ist es bei uns der Polestar geworden, der hält wenigstens was er verspricht und hat geniale Spurhalte, Brems und ACC Systeme. Sicherheit wird bei Volvo halt großgeschrieben. Könntet ihr ja mal Probefahren und schauen ob der euch auch so überzeugt.

  13. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: ITnachHauseTelefonieren 09.12.21 - 16:22

    Sladen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Polestar 2 fährt mit ACC einfach immer etwas langsamer wenn der vorherige
    > langsamer wird (LADAR) und lenkt auch aktiv mit (ACC plus Pilot Assist).

    Das gleiche gilt für die aktuellen VAG-Modelle. Mein Cupra bremst ausreichend rechtzeitig vor Kurven, Kreuzungen, Geschwindigkeitsbegrenzungen und langsamen Fahrzeugen ab. Hätte gedacht, dass das bei Platzhirsch Tesla ebenfalls so ist.

  14. Autohaus und Tesla?

    Autor: flasherle 09.12.21 - 16:45

    Wo hat Tesla bitte Autohäuser?

  15. Re: Autohaus und Tesla?

    Autor: zonk 09.12.21 - 17:11

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo hat Tesla bitte Autohäuser?


    In Graz steht eines

  16. Re: Autohaus und Tesla?

    Autor: PrinzessinArabella 09.12.21 - 17:35

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo hat Tesla bitte Autohäuser?


    Hannover

  17. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: smonkey 09.12.21 - 18:45

    PrinzessinArabella schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich werde mir den wagen trotzdem kaufen aber ohne den autopilotmist

    Und warum? Wenn Du dem Fahrzeug doch nichts gutes abgewinnen konntest. Welche Fahrzeuge hast Du noch in die nähere Betrachtung gezogen bzw. bist Du Probe fahren?

  18. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: Dakkaron 09.12.21 - 18:52

    PrinzessinArabella schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Aber man sieht sicher das potential. Erinnerte mich an das erste iphone
    > ohne UMTS.

    Das ist aber das Problem. Tesla ist nicht am ersten Modell, sondern am 5., und sie haben nicht grad angefangen, sondern es gibt sie seit 18 (!) Jahren! Der erste Tesla kam 2008 auf den Markt.

    Tesla hat fast so lange Autos am Markt, wie Apple iPhones. Und in der gleichen Zeit fühlt sich Tesla noch immer an wie eine Techdemo, während das iPhone so ausentwickelt ist, dass man als Normalo echt Schwierigkeiten hat, Unterschiede zwischen den Generationen zu finden.

  19. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: smonkey 09.12.21 - 18:58

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke das Hauptproblem am Autopiloten ist, dass er dem Fahrer das
    > Gefühl bekommt, dass der Autopilot alles regelt... Dann kann bei manchen
    > der Eindruck entstehen, dass man schnell was am Handy machen kann usw...

    Und dieser Eindruck wird noch mal befördert durch Begriffe wie Autopilot oder das Zulassen von Spielen während der Fahrt...

  20. Re: bin vorgestern erstmals tesla gefahren

    Autor: ikenny1310 09.12.21 - 23:22

    Ich hatte vor 2 Jahren mal einen Tesla S als Mietwagen. War nicht gebucht aber es war nichts mehr in meiner Klasse Verfügbar. Da die Vermietung nur 5 ¤ pro Tag mehr haben wollte als die eigentliche Buchung und für die Kaution (normalerweise 2500¤) nur die normalen 250¤ hinterlegt werden mussten, habe ich gedacht, best day ever.
    Hatte den Wagen für 4 Tage und habe den Autopiloten (hieß der da schon so) ausgiebig getestet.
    Landstraße war meist gut. Außer Kreisverkehre. Da ist der für meinen Geschmack immer zu schnell rein, so dass ich übernommen habe. Ansonsten ohne Probleme. Wenn man über den Hebel immer die Geschwindigkeit regelt klappt alles super (war vor der Tempo-Erkennung). Auch Kurven waren kein Problem und sogar Strecken ohne Markierung am Straßenrand (was mich überrascht hat).
    In einigen Regionen bzw. auf einigen Straßen ging der AP nicht. Wahrscheinlich lagen nicht genügend Daten vor. In der Stadt im Stau ging alles sehr entspannt (Ampelerkennung gab es noch nicht, da musste man selber bremsen und anhalten).
    Auf der Autobahn hat mich das Auto sehr positiv überrascht. Spurwechsel kein Problem (eher defensiv). Selbst in Baustellen hat der stets die Spur gehalten und ist auf der Linken Spur an den LKW vorbei ohne Probleme und ohne Eingriff. Und den Abschnitt durch die Berge zwischen Ulm und Stuttgart, wo es steil bergab geht und sehr viele Kurven hat, hat er komplett ohne Eingriff gemeistert und nach ca. 4-5 km hatte ich soviel Vertrauen, dass ich etwas länger seitlich andere vorbeifahrende Autofahrer angeschaut habe.
    Kann die viele Kritik manchmal nicht verstehen. Ich finde das System funktionierte damals schon ganz gut und sollte jetzt ja noch besser sein.
    PS: hatte vorher einen ganz neuen Audi A6 als Mietwagen und die Assistenz Systeme von dem waren da weit dahinter.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant Digitalisierung SAP (d/m/w)
    INTENSE AG, Köln
  2. Sachbearbeiter (w/m/d) für den IT-Support im Vor-Ort-Service
    KommunalBIT AöR, Fürth
  3. Junior Client Administrator (m/w/d)
    Standard Life, Frankfurt am Main
  4. Senior Consultant Digital Enabling Service: Prozesse (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de