1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vernetzung: Ampeln melden Audis…

Funktioniert nur beim idealen Menschen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktioniert nur beim idealen Menschen

    Autor: chefin 29.01.20 - 11:55

    Reale Menschen nutzen die Gelegenheit den Audi der mit 30 zuckelt hinter sich einzusortieren. Auch wenn sie dann bremsen müssen, sind sie nach vorne gerutscht. Da Ampelanlagen an Zufahrtswegen die Autoschlange auftrennen, ist jede Autolänge vorne unter umständen genau die Strecke die ich bei Gelb noch durchrutsche, statt einen Takt länger zu stehen. Zwar wird der Audi wohl die eine Ampel trotzdem schaffen, aber halt nicht die nächste, wo er zu weit hinten ist.

    Das passiert diesen Fahrern ein zwei mal, man kennt ja seine Strecken, dann schaltet man das ab und achtet mehr drauf, auch vorne zu bleiben. Den es geht keinem drum Sprit zu sparen, sondern schnell am Ziel zu sein. Ich fahre schliesslich kein 80.000 Euro Auto um zu sparen. Und im Audi A1 ist es nicht drin, nichtmal per Aufpreis

  2. " es geht keinem drum Sprit zu sparen, sondern schnell am Ziel zu sein"

    Autor: grutzt 29.01.20 - 14:36

    Nö. Beim Rasen geht es darum zu zeigen, was für ein Hengst man doch ist. Auf die paar gewonnenen Sekunden kommt es niemandem an. Das hat alles irgendwie mit Penisneid und daraus resultierenden Komplexen zu tun.

    Wirklich hilfreich wäre da nur eine MPU bevor man zur Fahrschule zugelassen wird.

  3. Re: " es geht keinem drum Sprit zu sparen, sondern schnell am Ziel zu sein"

    Autor: DeepSpaceJourney 29.01.20 - 15:29

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö. Beim Rasen geht es darum zu zeigen, was für ein Hengst man doch ist.
    > Auf die paar gewonnenen Sekunden kommt es niemandem an. Das hat alles
    > irgendwie mit Penisneid und daraus resultierenden Komplexen zu tun.
    >
    > Wirklich hilfreich wäre da nur eine MPU bevor man zur Fahrschule zugelassen
    > wird.

    Huch, so viele Klischees auf einmal.

  4. Re: Funktioniert nur beim idealen Menschen

    Autor: ibsi 29.01.20 - 15:44

    Und zwischen Audi A1 und einem 80.000¤ Audi gibt es nichts? :D

  5. Re: Funktioniert nur beim idealen Menschen

    Autor: Eldark 30.01.20 - 10:25

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zwischen Audi A1 und einem 80.000¤ Audi gibt es nichts? :D

    Doch nen Ford Focus, Opel Astra ,... :-P

    Ja das mit den rasen kann man leicht abstellen wenn man sieht wie viel man dadurch gewinnt, genau wie außerorts überholen... wenn jemand 80 fährt und ich unbedingt vorbei will, hab ich den trotzdem an der Ampel wieder hinter mir, außer er biegt ab xD

  6. Re: " es geht keinem drum Sprit zu sparen, sondern schnell am Ziel zu sein"

    Autor: 0xDEADC0DE 30.01.20 - 16:33

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö. Beim Rasen geht es darum zu zeigen, was für ein Hengst man doch ist.

    Ruhig Brauner! Ich geb Dir ein Stück Zucker und Du erklärst uns, wie man es "Rasen" nennen kann, wenn man in einem Bereich mit Geschwindigkeitslimit von Ampel zu Ampel fährt und dabei im Limit bleibt, bzw mit dem Strom schwimmt. Denn sind wir ehrlich: Bei 50 km/h Limit fährt die Mehrheit 60 km/h und bei 30 40.

    > Auf die paar gewonnenen Sekunden kommt es niemandem an. Das hat alles
    > irgendwie mit Penisneid und daraus resultierenden Komplexen zu tun.

    Der TE hat es doch richtig erklärt, Du aber nicht richtig verstanden. Daher versuche ich es nochmal, in anderen Woren als der TE:

    Wenn ein Abschnitt zwischen 2 Ampeln 50 Fahrzeuge fasst und alle mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf die Ampel zufahren aber normal abbremsen, dann stehen bei einer roten Ampel geschätzt 45 Fahrzeuge. Reaktionszeit, Bremsweg, Abstand, etc.

    Wenn für den selben Abstand das Fahrzeug anzeigt: "Fahr 45 km/H", damit man bei grün ankommt, dann schaffen das keine 45, sondern vielleicht noch 30 Fahrzeuge.

    Das bedeutet keine gewonnenen Sekunden und auch keine Penislängen-Vergleiche, sondern für alle, die es nicht geschafft haben, für diese Ampel im Schnitt 60 bis 90 Sekunden, also doch eine ganze Minute bis 1 1/2 Minuten. Und das summiert sich, für jeden Ampelabschnitt.

    Und Dir ist klar, was das Stehen im Stau bedeutet? Unnötiger CO², NOx und Feinstab-Ausstoß. Und das nur, weil das Auto meint, man solle vorher vom Gas gehen.

    > Wirklich hilfreich wäre da nur eine MPU bevor man zur Fahrschule zugelassen
    > wird.

    Wir wünschen Dir viel Glück!

  7. Realität

    Autor: Yian 01.02.20 - 08:15

    Ein Teil der Autofahrer fährt mit höchstmöglicher Geschwindigkeit bis kurz vor die rote Ampel, und bremst die Beschleunigungsenergie abrupt weg. Ein anderer Teil der Fahrer setzt sich bei grüner Ampel pö a pö gemütlich in Gang mit dem Ziel, für sich selber die Grünphase nicht zu verpassen. Ergebnis Verkehrsstau trotz relativ weniger Fahrzeuge. Alles sehr menschlich, für fließenden Verkehr und etwas weniger Energieverbrauch aber gaga. Dieses Audi-System, tja, soll etwas Sinn in den Individualverkehr bringen? Fließenden Straßenverkehr kann ich mir ohne selbstfahrende PKW nicht vorstellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. TGW Software Services GmbH, Teunz
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPad Pro 2020 12,9-Zoll-Retina für 975,33€, WLAN-Glühbirnen Set 5er-Pack für 47...
  2. (u. a. Dualshock 4 für 39,96€, PS4 Pro 1TB für 329,52€, PlayStation VR + Camera + VR Worlds...
  3. (u. a. HyperX DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit für 99,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450...
  4. 17€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31