1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VG Wort Rahmenvertrag: Unis…

urheberrecht ist generell schwachsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: Benutzer0000 08.12.16 - 17:35

    entweder ich veröffentliche was, das ist dann eben öffentlich oder ich behalte es für mich, wenn ich das nicht will

    alles andere sind künstliche blockaden hürden und hindernisse

  2. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: der_wahre_hannes 08.12.16 - 17:50

    Heißt also: Ein Künstler darf von seiner Arbeit nicht leben können.

    Interessante Sichtweise, wie kommst du zu dieser Meinung?

  3. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: BLi8819 08.12.16 - 19:23

    Künstler?

    Hier geht es um wissenschaftliche Arbeiten und wissenschaftlich relevante Bücher. Die meisten der Autoren haben also einen festen Job bei einer Uni/Hochschule oder einem Forschungsinstitut. Sie wurden bereits entlohnt.

  4. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: Benutzer0000 09.12.16 - 00:29

    einem wahrer künstler werden die werke soundso aus der hand gerissen bzw die leute scheren sich um originale, selbst wenn sie kopien umsonst aben könnten, wer also gut ist kann auch gut davon leben

    wer nicht gut bei den leuten ankommt, nun, da hätte das dann eine den markt bereinigende wirkung, auch wünschenswert

    und der 2. poster hat es erfasst, hier geht es vor allem um leute die bereits (mehr als genug) enlohnt wurden
    einmal was leisten und dann endlos für alle zeiten tantiemen einkassieren ist nicht in ordnung

  5. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: jidmah 09.12.16 - 07:59

    Wenn die VG Wort das Geld an den Urheber ausschütten würde, wäre ja alles in Ordnung. Das tun sie aber nicht, sie schütten Geld an ihre Mitglieder aus.

    Das führt zu Absurditäten, wie dass ein Wissenschaftler abgemahnt wird, weil er seine eigene Publikation auf seine Webseite lädt, aber keinen Cent von der VG Wort für eben jene Publikation erhält, weil er kein Mitglied bei der VG Wort ist.

  6. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: der_wahre_hannes 09.12.16 - 08:43

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier geht es um wissenschaftliche Arbeiten und wissenschaftlich relevante
    > Bücher.

    Davon steht im OP nichts. Da steht "Urheberrecht ist scheiße, wer seine Werke veröffentlicht, der macht sie eben auch öffentlich". Da würden dann eben auch Künstler drunterfallen.

  7. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: Berner Rösti 09.12.16 - 09:20

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BLi8819 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier geht es um wissenschaftliche Arbeiten und wissenschaftlich
    > relevante
    > > Bücher.
    >
    > Davon steht im OP nichts. Da steht "Urheberrecht ist scheiße, wer seine
    > Werke veröffentlicht, der macht sie eben auch öffentlich". Da würden dann
    > eben auch Künstler drunterfallen.

    Zumindest steuerrechtlich fallen auch Autoren für Fachartikel unter "Künstler".

  8. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: aha47 10.12.16 - 13:56

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten der Autoren haben also einen festen Job bei einer
    > Uni/Hochschule oder einem Forschungsinstitut. Sie wurden bereits entlohnt.

    Der Zusammenhang ist genau welcher?

  9. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: coass 11.12.16 - 09:59

    Es ist klar, dass das Urheberrecht seine durchaus verqueren Stilblüten treibt. Keine Frage. Aber es komplett abschaffen zu wollen, ist mehr als nur kurrsichtig.

    Ich würde bezweifeln, dass es dann in Zukunft noch - gerade im wissenschaftlichen Umfeld - gut geschriebene Sekundärliteratur geben würde. Denn diese zu schreiben gehört nun nicht gerade zum eigentlichen Aufgabenbereich eines z.B. Uni-Profs. Selbstverständlich würde immer noch massiv Primärliteratur veröffentlicht werden, aber mithilfe dieser gestaltet sich das Lernen gerade in den niedrigeren Semestern durchaus schwierig.

    Und was ist mit Patenten? Die sollen am besten gleich mit abgeschafft werden? Herzlichen Glückwunsch. Welche Firma sollte dann noch so blöd sein, eine sündhaft teure Forschungsabteilung zu unterhalten, wenn sich am Ende deren Arbeit nicht rechnen kann, weil die Ergebnisse nicht geschützt sind?

  10. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: My1 11.12.16 - 10:07

    coass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist mit Patenten? Die sollen am besten gleich mit abgeschafft
    > werden? Herzlichen Glückwunsch. Welche Firma sollte dann noch so blöd sein,
    > eine sündhaft teure Forschungsabteilung zu unterhalten, wenn sich am Ende
    > deren Arbeit nicht rechnen kann, weil die Ergebnisse nicht geschützt sind?

    Dann sollte es für Patente eine Art aktionsfrist geben die je nach bereich varriert und wenn bis dahin das Patent nicht genutzt wird, landet es so wie es ist in der Public Domain.

    Das hilft zumindest gegen Patenttrolle die nichts besseres zutun haben als Patente anzumelden nur damit keiner eine technik nutzt

    Asperger inside(tm)

  11. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: coass 11.12.16 - 11:31

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > coass schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was ist mit Patenten? Die sollen am besten gleich mit abgeschafft
    > > werden? Herzlichen Glückwunsch. Welche Firma sollte dann noch so blöd
    > sein,
    > > eine sündhaft teure Forschungsabteilung zu unterhalten, wenn sich am
    > Ende
    > > deren Arbeit nicht rechnen kann, weil die Ergebnisse nicht geschützt
    > sind?
    >
    > Dann sollte es für Patente eine Art aktionsfrist geben die je nach bereich
    > varriert und wenn bis dahin das Patent nicht genutzt wird, landet es so wie
    > es ist in der Public Domain.
    >
    > Das hilft zumindest gegen Patenttrolle die nichts besseres zutun haben als
    > Patente anzumelden nur damit keiner eine technik nutzt

    Das ist sicherlich ein guter Einwand. Patenttrolle sind schon echt ein Problem. Würde auch sagen, dass ein Patenthalter das Patent auch in einer gewissen Zeit zur Anwendung bringen muss oder es wird aufgehoben.

  12. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: BLi8819 13.12.16 - 17:35

    Nun, zwischen dem jetzigen Urheberrecht und eine Abschaffung gibt es ja noch viele weitere mögliche Stufen.

    Im Kontext der Wissenschaft fände ich es aber schön, wenn die Dinge vornehmlich unter einer Public Domain o.ä. veröffentlicht werden würden. Die Wissenschaft ist ja gerade dafür da, Wissen zu erzeugen und zu verteilen. Der Ansporn "Geld durch einzelne Publikationen" sollte dabei gar keine bzw. eine untergeordnete Rolle spielen dürfen.

    In meinen Augen ist das Urheberrecht als solches in Ordnung, außer der Punkt der Verwertungsrechte bzw. die Übertragung selbiger. Denn genau an diesen Punkt greifen ja VG Wort und GEMA ein. Und das in einer Art und Weise, die ich nicht gut heißen kann. Hier könnte man jetzt entweder eine politische (erzwungene) Änderung fordern oder aber eine liberale (also hoffen, dass die Autor selbst umdenken).

  13. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: My1 13.12.16 - 17:38

    naja 70 Jahre nach Tod muss nun auch nicht sein. reicht es nicht aus dass der Urheber das recht hat bis er strirbt?

    Asperger inside(tm)

  14. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: BLi8819 13.12.16 - 17:38

    Liegt in der unterstellten Behauptung von der_wahre_hannes:

    > Ein Künstler darf von seiner Arbeit nicht leben können.

    Hier wird der Zusammenhang zwischen Einnahmen und Arbeit aufgestellt.
    Bei Künstlern ohne festes Gehalt ist dieser Zusammenhang gegeben. Bei Wissenschaftlern mit festen Lohn nicht.

  15. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: BLi8819 13.12.16 - 20:22

    Das ist ein Punkt, der mMn geändert werden könnte.
    Allerdings müsste dies idealerweise auf internationaler Ebene geschehen. Zum einen ist 70 Jahre durch die EU "standardisiert". USA, Russland, uvw. handhaben es ebenso. Zum anderen gibt es z.B. die Revidierte Berner Übereinkunft, die 50 Jahre fordert.

    Ich verstehe überhaupt nicht, warum das Urheberrecht länger gelten sollte als der Urheber lebt...

  16. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: Berner Rösti 14.12.16 - 09:46

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja 70 Jahre nach Tod muss nun auch nicht sein. reicht es nicht aus dass
    > der Urheber das recht hat bis er strirbt?

    Einverstanden. Aber bitte nur dann, wenn das Vererben von Besitztümern jeglicher Art untersagt wird.

    Denn wenn du Vermögen oder Sachwerte vererbst, können deine Nachkommen damit sogar unbegrenzt weiter Geld erwirtschaften (Zinsen, Miete, usw.).

    Insofern sind Urheber schon heute benachteiligt.

  17. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: My1 14.12.16 - 10:13

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > naja 70 Jahre nach Tod muss nun auch nicht sein. reicht es nicht aus
    > dass
    > > der Urheber das recht hat bis er strirbt?
    >
    > Einverstanden. Aber bitte nur dann, wenn das Vererben von Besitztümern
    > jeglicher Art untersagt wird.

    das ist nur bei physischen sachen nicht so einfach, was soll denn dann damit passieren?
    anders als bei immateriellen Gütern die schneller kopiert sind als du schauen kannst gibt es materielle Güter nur so oft wie es diese gibt, da geht public domain nicht so einfach...

    > Denn wenn du Vermögen oder Sachwerte vererbst, können deine Nachkommen
    > damit sogar unbegrenzt weiter Geld erwirtschaften (Zinsen, Miete, usw.).
    >
    > Insofern sind Urheber schon heute benachteiligt.

    Asperger inside(tm)

  18. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: Berner Rösti 14.12.16 - 10:28

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berner Rösti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > My1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > naja 70 Jahre nach Tod muss nun auch nicht sein. reicht es nicht aus
    > > dass
    > > > der Urheber das recht hat bis er strirbt?
    > >
    > > Einverstanden. Aber bitte nur dann, wenn das Vererben von Besitztümern
    > > jeglicher Art untersagt wird.
    >
    > das ist nur bei physischen sachen nicht so einfach, was soll denn dann
    > damit passieren?

    Dasselbe, was auch mit Werken passiert, wenn der Urheberschutz ausläuft: Sie werden gemeinfrei und jeder kann sie nutzen.

    > anders als bei immateriellen Gütern die schneller kopiert sind als du
    > schauen kannst gibt es materielle Güter nur so oft wie es diese gibt, da
    > geht public domain nicht so einfach...

    Und nur weil man immaterielle Güter leichter kopieren kann, soll es erlaubt sein?

    Geld ist übrigens auch in immaterielles Gut. Und nein, Banknoten und Münzen sind kein Geld. Es sind nur Gegenstände, die das Geld repräsentieren, genauso wie ein Buch oder eine CD.

  19. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: bombinho 22.01.17 - 17:19

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dasselbe, was auch mit Werken passiert, wenn der Urheberschutz ausläuft:
    > Sie werden gemeinfrei und jeder kann sie nutzen.

    Aha, ein unverbesserlicher Optimist. Wenn heutzutage der Urheberrechtsschutz auslaeuft, wird er gerne einfach um ein paar Jahrzehnte verlaengert.

  20. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    Autor: My1 22.01.17 - 17:46

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berner Rösti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dasselbe, was auch mit Werken passiert, wenn der Urheberschutz ausläuft:
    > > Sie werden gemeinfrei und jeder kann sie nutzen.
    >
    > Aha, ein unverbesserlicher Optimist. Wenn heutzutage der
    > Urheberrechtsschutz auslaeuft, wird er gerne einfach um ein paar Jahrzehnte
    > verlaengert.

    ich weiß nicht wie das mit patenten genau läuft aber mit dem Uhrheberrecht ist es wohl nicht so einfach wie mit der verlängerung des Uhrheberrechts.

    seit Ende 2015 kann Der Staat nix mehr gegen die verbreitung von Mein Kampf mehr machen. Das einzige standbein das die iirc noch hatten war nämlich das Uhrheberrecht. und das ist abgelaufen.

    Asperger inside(tm)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  3. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de