Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vibraphone: Der Vibrationsalarm…

und ein Mikrophon tut's nicht weil?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und ein Mikrophon tut's nicht weil?

    Autor: Prinzeumel 09.06.16 - 19:30

    Ich mein wieso sollte man ein gerät für etwas verwenden für das es gar nicht konstruiert wurde? (Funktioniert ja auch nur äußerst eingeschränkt)
    Und der platz für eine Mikrophonkapsel wird sich ja wohl finden lassen?

  2. Re: und ein Mikrophon tut's nicht weil?

    Autor: RicoBrassers 10.06.16 - 08:37

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mein wieso sollte man ein gerät für etwas verwenden für das es gar
    > nicht konstruiert wurde? (Funktioniert ja auch nur äußerst eingeschränkt)
    > Und der platz für eine Mikrophonkapsel wird sich ja wohl finden lassen?

    Vorallem, wenn man da eh erst noch an der Elektronik rumbasteln muss (und der Vibrationsmotor danach auch nicht mehr als solcher funktionstüchtig ist).
    Da kann man den Vibrationsmotor auch komplett ausbauen und durch ein Mikrophon ersetzen.

  3. Re: und ein Mikrophon tut's nicht weil?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.06.16 - 09:23

    Verstehe ich auch nicht, dabei ist es einfacher ein Mikforon direkt dort einzubauen. :D Die sind ja mittlerweile klein genug.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: und ein Mikrophon tut's nicht weil?

    Autor: nolonar 10.06.16 - 13:14

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorallem, wenn man da eh erst noch an der Elektronik rumbasteln muss (und
    > der Vibrationsmotor danach auch nicht mehr als solcher funktionstüchtig
    > ist).
    > Da kann man den Vibrationsmotor auch komplett ausbauen und durch ein
    > Mikrophon ersetzen.

    Wollte ich auch gerade sagen. Wenn man zumindest 2 Geräte in 1 haben könnte, ok, das macht Sinn.

    Stattdessen nehmen wir einen Schraubenzieher und machen daraus einen Hammer. Dabei kann er nicht mehr als Schraubenzieher fungieren, und als Hammer ist er auch nur bedingt geeignet.

    Keine Ahnung was sie damit genau bewerkstelligen möchten...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

  1. EU-Gesundheitskommissar: 5G soll nicht gesundheitsschädlich sein
    EU-Gesundheitskommissar
    5G soll nicht gesundheitsschädlich sein

    Der Gesundheitskommissar der EU hält die Debatte über eine erhöhte Strahlenbelastung durch 5G für überholt. Das sieht der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) anders.

  2. FTTC: Rund 241.000 Haushalte bekommen Vectoring
    FTTC
    Rund 241.000 Haushalte bekommen Vectoring

    Vectoring kommt erneut zu einer großen Anzahl von Kunden der Deutschen Telekom. 227 Kommunen bekommen FTTC (Fiber To The Curb).

  3. Deutschland: Vodafone legt sein Cloud-Geschäft mit IBM zusammen
    Deutschland
    Vodafone legt sein Cloud-Geschäft mit IBM zusammen

    Vodafone ist mit seinem eigenen Cloud-Angebot offenbar nicht erfolgreich und bringt den Bereich mit IBM zusammen. Auch in Deutschland werden viele Beschäftigte zu IBM wechseln, in eine vielleicht unsichere Zukunft als bisher.


  1. 18:20

  2. 17:38

  3. 17:28

  4. 16:15

  5. 15:55

  6. 14:39

  7. 13:59

  8. 13:44