1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Universität Nantes…

Der Druckroboter brauchte dafür nur 18 Tage..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Der Druckroboter brauchte dafür nur 18 Tage..

    Autor: honk 18.04.18 - 17:15

    Wofür genau? Um bei einen einstöckigen Bungalow diese wulstigen Styroporwände hochzuziehen? Kommt mir jetzt nicht grade nach einem Geschwindigkeitsrekord vor. Oder wurde noch irgend was anderes gedruckt?

    Das reine Wände hochziehen ist jetzt auch bei traditioneller Bauweise nicht grade das was besonders lange dauert.

    Angaben zum Material wären aber interessant gewesen. Ist es wirklich so eine Art Bauschaum? Wie sieht es mit schädlichen Emissionen, Brandschutz und Tragfähigkeit aus? Kann man damit auch mehr als ein Stockwerk bauen? ist das Zeug später Sondermüll? Bisschen weniger Dudelmusik und ein paar Erklärungen hätten dem Werbevideo gut getan.

  2. Re: Der Druckroboter brauchte dafür nur 18 Tage..

    Autor: igor37 21.04.18 - 12:34

    Nachdem ich bereits gesehen habe, wie 2-3 Leute ein komplettes Einfamilienhaus in 2 Tagen gemauert haben, haut mich das jetzt auch nicht aus den Socken, ganz zu schweigen von Fertighäusern.

    Andererseits war das hier nur ein Prototyp, und 18 Tage vom ersten Arbeitsschritt bis zu einem einzugsfertigen Haus inkl. elektrischen Installationen etc. wären insgesamt trotzdem viel schneller. Oder waren die 18 Tage nur für die gedruckten Wände?

  3. Re: Der Druckroboter brauchte dafür nur 18 Tage..

    Autor: hyperlord 23.04.18 - 08:35

    Also zumindest das Video legt den Schluß nahe, dass da einfach ein Industrierroboter den Schaum entsprechend des Bauplans aufgetragen hat. Der gesamte Innenausbau, Fenster, Türen etc. dürfte wohl dann wieder von Hand gemacht worden sein, insofern sehe ich da jetzt auch noch nicht so die Rieseninnovation.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team Manager (m/w/d) PAISY
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. IT-Support-Professional
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. IT-Berater Konzeption Polizeianwendungen (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  4. Senior .net Entwickler (w/m/d) inhouse
    HanseVision GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ (UVP 119€)
  2. 19,49€ (UVP 59€)
  3. 14,99€ (UVP 24€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

  1. Legacy Peter Molyneux verkauft Blockchain-Bauland

Scraping des Handelsregisters: Wir machen das ja nur aus Notwehr
Scraping des Handelsregisters
"Wir machen das ja nur aus Notwehr"

Eine ehrenamtliche Gruppe plant, die Daten des Handelsregisters automatisiert in maschinenlesbare Formen zu bringen. Wofür dieser Aufwand?
Ein Interview von Lennart Mühlenmeier

  1. Google Fonts Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
  2. Umsetzung von Gesetzesnovelle Handelsregister ist nun öffentlich und kostenlos
  3. Indymedia Verfahren nach Paragraf 129 gegen Linksunten eingestellt

Framework Laptop 2 im Test: In zehn Minuten zum neuen Prozessor im Notebook
Framework Laptop 2 im Test
In zehn Minuten zum neuen Prozessor im Notebook

Der Framework Laptop 2 bringt Intels bessere Alder-Lake-Chips. Statt neu zu kaufen, können wir unseren alten Laptop auch einfach aufrüsten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. DIY-Notebook Der Framework Laptop bekommt Alder Lake und Ethernet