Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virale Verbreitung: Meteorit…

Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

    Autor: Spaghetticode 15.02.13 - 18:58

    Auf der Mobilseite lautet nämlich der dritte Absatz:
    > Gleich drei Mal wird der Meteoritenschauer in der russischen Region
    > Tscheljabinsk in den weltweiten Trends bei Twitter aufgelistet. Wer nach
    > #Russianmeteor,
    > #метеорит oder
    > #Челябинске
    > (Russisch für Meteorit beziehungsweise Tscheljabinsk) sucht, bekommt
    > eine Fülle von Ergebnissen. Sekündlich kommen neue Tweets hinzu, die
    > Kommentare, Links zu Nachrichtenseiten oder zu Youtube-Videos enthalten.

  2. Re: Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

    Autor: am (golem.de) 15.02.13 - 19:42

    Die Mobi-Seite haben wir zwar noch nicht abgeschaltet, wird von uns aber auch nicht mehr aktiv gepflegt.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  3. Re: Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

    Autor: Endwickler 17.02.13 - 09:39

    am (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Mobi-Seite haben wir zwar noch nicht abgeschaltet, wird von uns aber
    > auch nicht mehr aktiv gepflegt.

    Weil es nur ein Internet gibt?
    Die armen, alten Geräte.

  4. Re: Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

    Autor: am (golem.de) 17.02.13 - 13:30

    Weil das keiner mehr benutzt.
    Die Leute mit "armen, alten" Geräten haben für gewöhnlich auch keinen Datentarif.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  5. Re: Golem.mobi kann keine kyrillischen Buchstaben anzeigen.

    Autor: dome1994 17.02.13 - 16:31

    Ausserdem finde ich die normale Golem Seite schon sehr gut für Handies und Tablets optimiert! Geht ganuso gut wie am PC.

    mfg

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Bite AG, Filderstadt
  3. über JobLeads GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. TAMPOPRINT® AG, Korntal-Münchingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. 29,99€
  3. (u. a. Dark Souls III für 24,99€, Darkosuls II: Scholar of the First Sin für 8,99€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Galaxy Tab S3 im Hands on: Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift
    Galaxy Tab S3 im Hands on
    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

    MWC 2017 Mit dem Galaxy Tab S3 bringt Samsung ein neues Android-Tablet, das sowohl mit einem Stift als auch mit einer Tastatur bedient werden kann. Die Hardware-Ausstattung liegt im Oberklassebereich, entsprechend hoch ist der zu erwartende Preis.

  2. Galaxy Book im Hands on: Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer
    Galaxy Book im Hands on
    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

    MWC 2017 Mit dem Galaxy Book führt Samsung seinen Einstieg in den 2-in-1-Markt fort: Das Windows-10-Tablet mit abnehmbarer Tastatur gibt es in zwei Größen und Ausstattungsvarianten, ein S Pen ist im Lieferumfang inbegriffen. Die Preise beginnen bei 800 Euro.

  3. Mobilfunk: "5G muss weit mehr als LTE bieten"
    Mobilfunk
    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

    MWC 2017 Der neue Mobilfunkstandard 5G muss die hohen Erwartungen bei Datenrate und Latenz erfüllen. Einer der Pioniere unter den Netzbetreibern ist sich sicher, dass die Ziele erreicht werden.


  1. 19:00

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:10

  5. 17:48

  6. 15:49

  7. 14:30

  8. 13:59