1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Voyager 2: Sonde schaltet sich…

Fernwartung!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fernwartung!

    Autor: Muhaha 31.01.20 - 16:48

    Ich bin, seltsamerweise, begeistert und leicht erregt, wenn ich dran denke, über welche Entfernungen hier mit fast schon prähistorischen Systemen erfolgreich kommuniziert wird.

    Das ist irre!

  2. Re: Fernwartung!

    Autor: Ely 31.01.20 - 16:58

    Irre ist auch, daß die Dinger noch funktionieren. Die Bedingungen im freien Raum sind ja nicht gerade ohne.

  3. Re: Fernwartung!

    Autor: Anonymouse 31.01.20 - 16:59

    Ein Glück, dass die nicht in Brandenburg rumschwirren. Da sehe es nämlich düster bzgl. Empfang aus ;)

  4. Re: Fernwartung!

    Autor: Dwalinn 31.01.20 - 17:08

    Wahrheit kann manchmal verdammt wehtun :(

    Edit :
    Wobei das natürlich auch Vorteile hat wenn es keine Störung durch zivilen Funk gibt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.20 17:09 durch Dwalinn.

  5. Re: Fernwartung!

    Autor: SuperTentacle 31.01.20 - 17:16

    Bald dreht sie um und kehrt als V'ger zurück.

  6. Re: Fernwartung!

    Autor: maverick1977 31.01.20 - 17:28

    SuperTentacle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bald dreht sie um und kehrt als V'ger zurück.

    Die dreht nicht um. Aber durchaus möglich, dass sie von einer fremden Zivilisation gefunden wird. Und ob die den Auftrag "Suchen und speichern" dann so verstehen... Es bleibt spannend. :-)

  7. Re: Fernwartung!

    Autor: bitfreezer 31.01.20 - 17:40

    Einfach mit Teamviewer hinverbinden, kann ja nicht so schwierig sein.

  8. Re: Fernwartung!

    Autor: lestard 31.01.20 - 18:01

    Und wenn das nicht klappt schickt man halt nen Techniker hin

  9. Re: Fernwartung!

    Autor: acl 31.01.20 - 18:07

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Glück, dass die nicht in Brandenburg rumschwirren. Da sehe es nämlich
    > düster bzgl. Empfang aus ;)


    In Brandenburg gibt es doch bestimmt einige Netzinseln...

  10. Re: Fernwartung!

    Autor: masel99 31.01.20 - 18:31

    bitfreezer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mit Teamviewer hinverbinden, kann ja nicht so schwierig sein.

    Ob Teamviewer die aktuell ca 160 bit/s (downlink) Übertragungsgeschwindigkeit und die prähistorischen Computer mit nicht einmal 1 MIPS und ein paar KWorte RAM (1 Wort zu je 18 Bit) ausreichen? ;)

    https://www.bernd-leitenberger.de/voyager-sonde.shtml

  11. Re: Fernwartung!

    Autor: masel99 31.01.20 - 18:33

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn das nicht klappt schickt man halt nen Techniker hin

    Die Reisekostenabrechnung wirs sich die NASA nicht leisten können. ;)

  12. Re: Fernwartung!

    Autor: Poison Nuke 31.01.20 - 18:37

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lestard schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wenn das nicht klappt schickt man halt nen Techniker hin
    >
    > Die Reisekostenabrechnung wirs sich die NASA nicht leisten können. ;)

    Das könnte nichtmal die gesamte Weltwirtschaft zusammengerechnet leisten ^^.

  13. Re: Fernwartung!

    Autor: MarkusXXX 31.01.20 - 18:53

    bitfreezer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mit Teamviewer hinverbinden, kann ja nicht so schwierig sein.

    Bei Teamviewer muss ich insbesondere daran denken, dass man immer die richtige Version braucht um sich zu verbinden. Welche Version war denn 1977 aktuell? Haben die die denn noch in ihren Archiven?

  14. Re: Fernwartung!

    Autor: LGOH89 31.01.20 - 19:22

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die dreht nicht um. Aber durchaus möglich, dass sie von einer fremden
    > Zivilisation gefunden wird. Und ob die den Auftrag "Suchen und speichern"
    > dann so verstehen... Es bleibt spannend. :-)

    Voyager 2 ist aktuell mit ca. 15000 km/s unterwegs. Diese unbekannte Zivilisation müsste also in der Lage sein, ein tonnenschweres Geschoss, welches 15000 Mal so schnell ist wie eine 7,62 mm Patrone, im Weltraum abzubremsen, ohne dass die Sonde dabei kaputt geht :-) wenn sie das schaffen, sind sie definitiv weit entwickelt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.20 19:26 durch LGOH89.

  15. Re: Fernwartung!

    Autor: LinuxMcBook 31.01.20 - 19:26

    LGOH89 schrieb:
    > Voyager 2 ist aktuell mit ca. 15000 km/s unterwegs. Diese unbekannte
    > Zivilisation müsste also in der Lage sein, ein tonnenschweres Geschoss,
    > welches 16 Mal so schnell ist wie eine 7,62 mm Patrone, im Weltraum
    > abzubremsen, ohne dass die Sonde dabei kaputt geht :-) wenn sie das
    > schaffen, sind sie definitiv weit entwickelt

    Also eigentlich reicht es, wenn deren Raumfahrzeug ebenfalls mit 15.000 km/s fliegt und dann können sie die Sonde mit einem simplen Greifarm an Bord nehmen...

  16. Re: Fernwartung!

    Autor: Untrolla 31.01.20 - 19:26

    Wer jetzt im Raum unterwegs ist, wird sicher min ähnliche Geschwindigkeiten hinbekommen und muss den Satelliten dann nur abpflücken.

  17. Re: Fernwartung!

    Autor: jevermann 31.01.20 - 19:33

    15 KOMMA 403 km/s
    https://de.wikipedia.org/wiki/Voyager_2#Sonde

    Deine Angabe wären 20% der Lichtgeschwindigkeit. So schnell ist die Sonde und jedes andere von Menschenhand in den Raum geschicktes Objekt nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.20 19:34 durch jevermann.

  18. Re: Fernwartung!

    Autor: qq1 31.01.20 - 19:33

    Vorallem die gotos die voyagers geschossen haben.

    Danke nasa.

  19. Re: Fernwartung!

    Autor: LGOH89 31.01.20 - 19:40

    jevermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 15 KOMMA 403 km/s
    > de.wikipedia.org#Sonde
    >
    > Deine Angabe wären 20% der Lichtgeschwindigkeit. So schnell ist die Sonde
    > und jedes andere von Menschenhand in den Raum geschicktes Objekt nicht.

    Entschuldigung, hab das Komma übersehen. Gut, dann ist es das 15-fache eines Nato-Projektils. Dürfte trotzdem nicht einfach werden, die Technik muss man erstmal besitzen :-)

  20. Re: Fernwartung! // Geschwindigkeit der Voyager in Km/s

    Autor: u21 31.01.20 - 19:52

    jevermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 15 KOMMA 403 km/s
    > de.wikipedia.org#Sonde

    Endlich einer dem es auffällt!!

    Mich hat schon gewundert, dass jemand diese Geschwindigkeit einer Sonde überhaupt zutraut.

    Man bedenke, dass das Teil dann in 60s rd 900,000km zurück gelegt wäre.
    Und in einer Stunde hätte es 54 Mio Km geschaft.
    Die 8 1/2 Lichtminuten von der Erde zur Sonne (1 AE) wären in ca 3 Stunden abgehakt ...

    > Deine Angabe wären 20% der Lichtgeschwindigkeit. So schnell ist die Sonde
    > und jedes andere von Menschenhand in den Raum geschicktes Objekt nicht.

    Leider ist die Prozentrechnung total falsch.
    15.000 km/s zu 300.000km/s ist ein VERHÄLTNIS von 1:20, also nicht 20%, sondern 5%.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg
  2. NOVA Biomedical GmbH, Mörfelden-Walldorf
  3. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  4. ERGO Group AG', Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de