1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Waffensystem: Darpa testet…

Was ist aus den Aussagen von früher geworden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Autor: Keridalspidialose 28.05.15 - 14:01

    wie "für eine Laserkanone wie in Star Wars bräuchte man den die elektrische Energie einer ganzen Stadt"?

    ___________________________________________________________

  2. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Autor: M.P. 28.05.15 - 15:45

    Die stimmt immer noch

    https://forum.golem.de/kommentare/wissenschaft/waffensystem-darpa-testet-laserkanone/150-kw-laserstrahl-auf-1-qm-zielflaeche-aufgeweitet/92568,4155906,4155906,read.html#msg-4155906

  3. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 28.05.15 - 17:16

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie "für eine Laserkanone wie in Star Wars bräuchte
    > man den die elektrische Energie einer ganzen Stadt"?

    Meines Wissens kommt in Star Wars keine einzige Laserkanone vor. Die schießen mit Blastern, und das - pseudotechnisches Handgewedel mal außen vor - sind Partikelstrahlenwaffen.

    Aber selbst wenn Laser wären, müsste man sich fragen, welche fiktive Größenordnung aus dem Film mit welcher realen städtischen Größenordnung vergleichen wird.

    Um es mal zu überspitzen: Das archaische und das antike Babylon hatte bis 200.000 Einwohner, aber ich bin mir ziemlich sicher, das die damals trotzdem nicht genug elektrische Energie erzeugt haben, um auch nur einen Laserpointer zu betreiben - zumindest nicht absichtlich. ;-)

  4. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Autor: tingelchen 28.05.15 - 18:03

    Also wenn sich die 200k Babyloner an einander gerieben haben, könnten sie damit genug elektrostatische Energie erzeugen um mehrere Glühbirnen zum Leuchten zu bringen ;) Allerdings ist das ein komischer Vergleich ^^ Antik <-> Neuzeit <-> Zukunft

    Bzgl. Star Wars... ich mein Harrison Ford hätte im ersten Star Wars so was gesagt wie: "Es geht nichts über eine gute Laserkanone" :)

    Im Star Trek Universum spricht man dagegen von GWatt. An und ab fällt da mal eine Leistungsangabe für deren Faser ^^

  5. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Autor: M.P. 28.05.15 - 18:44

    > Bzgl. Star Wars... ich mein Harrison Ford hätte im ersten Star Wars so was gesagt wie:
    > "Es geht nichts über eine gute Laserkanone" :)


    Naja, bei der üblichen Qualität von Synchron-Fassungen von US-Filmen kann das auch ein Übersetzungsfehler sein...

    Müsste man (wie die Theologen, die auch Alt-Hebräisch lernen müssen, um die Bibel in der Urfassung lesen zu können) anhören, was Harrison Ford selber in der Original-Fassung des Filmes in dieser Szene gesagt hat...

  6. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 28.05.15 - 19:50

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bzgl. Star Wars... ich mein Harrison Ford hätte im ersten
    > Star Wars so was gesagt wie: "Es geht nichts über eine
    > gute Laserkanone" :)

    "Hokey religions and ancient weapons are no match for
    a good blaster at your side, kid." - Han Solo (Harrison Ford)

    Aber in der deutschen Fassung wurde aus "Lightsaber" ja auch "Laserschwert". Anscheinend dachte die Synchronfirma, der deutsche Michel könnte sich außer einem Laser, den er aus der Disco kennt, nichts anderes vorstellen. ;-)

    > Im Star Trek Universum spricht man dagegen von
    > GWatt. An und ab fällt da mal eine Leistungsangabe
    > für deren Faser ^^

    Die Ausgangsleistung der (tragbaren) Phaser folgt ohnehin einer ganz eigenwilligen Physik. Mal brennen die Dinger problemlos Wände weg oder lösen Personen in Luft auf, ein anderes mal genügt es völlig, hinter ein paar leeren Plastikfässern in Deckung zu gehen. Interessant ist auch, das sich der Strahl des Phasers anscheinend langsamer ausbreitet als ein durchschnittliches Projektil aus einer Feuerwaffe, denn vor einem Phaserstrahl kann man sich noch in Deckung werfen, *nachdem* er abgefeuert wurde.

    Ich vermute, mit einer Halbautomatik bewaffnet und genügend Magazinen dabei kann man im Alleingang problemlos die komplette Crew der Enterprise ausschalten. Einfach ein Plastikfass als Rüstung tragen und immer in Bewegung bleiben! :-P

  7. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Autor: Anonymer Nutzer 29.05.15 - 07:23

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wie "für eine Laserkanone wie in Star Wars bräuchte
    > > man den die elektrische Energie einer ganzen Stadt"?
    >
    > Meines Wissens kommt in Star Wars keine einzige Laserkanone vor. Die
    > schießen mit Blastern, und das - pseudotechnisches Handgewedel mal außen
    > vor - sind Partikelstrahlenwaffen.
    >
    > Aber selbst wenn Laser wären, müsste man sich fragen, welche fiktive
    > Größenordnung aus dem Film mit welcher realen städtischen Größenordnung
    > vergleichen wird.
    >
    > Um es mal zu überspitzen: Das archaische und das antike Babylon hatte bis
    > 200.000 Einwohner, aber ich bin mir ziemlich sicher, das die damals
    > trotzdem nicht genug elektrische Energie erzeugt haben, um auch nur einen
    > Laserpointer zu betreiben - zumindest nicht absichtlich. ;-)

    Immer wieder unterhaltsam der Herr... xD

  8. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Autor: |=H 29.05.15 - 08:21

    Die Stärke des Phasers kann eingestellt werden. Und wir wissen doch, dass die Sternenflotte ungern tötet.
    http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Phaser

  9. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Autor: ThadMiller 29.05.15 - 08:28

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn sich die 200k Babyloner an einander gerieben haben, könnten sie
    > damit genug elektrostatische Energie erzeugen um mehrere Glühbirnen zum
    > Leuchten zu bringen ;)

    Das war in Sodom glaub ich :)

  10. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 29.05.15 - 13:10

    ThadMiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war in Sodom glaub ich :)

    Da wurde die gewonnene Energie aber letztendlich mit Gottes Hilfe in die Salzgewinnung investiert. ;-)

  11. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 29.05.15 - 14:08

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer wieder unterhaltsam der Herr... xD

    Jetzt mal ernsthaft: Wie sonst soll man auf vage Vergleiche der Sorte "Irgend ein fiktiver Laser benötigt die gleiche Energie wie irgend eine Art von Stadt." sonst reagieren, um die Beliebigkeit des Vergleichs zu verdeutlichen?

    Nachts ist's auch kälter als draußen, deshalb müssen wir schneller fahren, bevor das Benzin alle ist!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SW-Integrator für embedded Chassis Systeme (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt am Main
  2. Softwaretester / Software Test Engineer (w/m/d) für Vorhersagesoftware - Solar- und Windstrom
    emsys grid services GmbH, Oldenburg bei Bremen
  3. DevOps Engineer (w/m/d)
    infraview GmbH, Mainz
  4. Gruppenleitung (m/w/d) Montageautomatisierung
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Destiny 2 - Die Hexenkönigin Deluxe Edition für 38,99€, Solasta - Crown of the Magister...
  2. (u. a. Football Manager 2022 für 22,99€, Ghostwire Tokyo für 26,99€, Biomutant für 18,99€)
  3. (u. a. Gaming, Computer & Tablet, TV & Audio, Smartphones)
  4. 205€ (UVP 399€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de