1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Waffensystem Spur: Menschen…

Die besten Keulen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die besten Keulen

    Autor: Jasonius Hood 16.10.21 - 02:24

    … von allen sollten in unserer Hand sein. Und wenn die Demokratie wirklich überlegen ist, wird sie schon zumindest grob herausfinden wann es Zeit ist sie jemandem über zu ziehen. Frieden wird seit jeher nur durch Abschreckung gesichert. Typen wie Trump haben gezeigt, dass einer Horde verrückt gewordener Republikaner im Zweifel auch Wirtschaftsinteressen egal sind. Wir sind in Europa die letzten denen Menschenrechte zumindest nicht völlig egal sind. Wenn wir militärisch nicht aufrüsten spielen wir in 50 Jahren keine Rolle mehr auf Weltbühne. Aber wenigstens haben wir dann moralisch richtig gut da gestanden.

  2. Re: Die besten Keulen

    Autor: bytewarrior123 16.10.21 - 05:47

    DU meinst allen Ernstes, dass dieses derzeit absolut dem Chaos annähernde "EUROPA" tatsächlich die Besten Keulen in den Händen der Regierenden benötigt ???
    Das eine bisherige Regierung nicht fähig ist, Leuten beim aktuellen Hochwasser zu helfen, aber China, dass uns derzeit mit Dekreten von Warenhandel und Produktion "abschneidet", 660 Mio. "Aufbauhilfe" zahlt.
    Oder bspw. weiterhin "Hilfszahlungen" an Afghanistan leistet, obwohl dort ALLES direkt den Taliban in die Hände fällt.
    Diese Regierung soll tatsächlich "die besten Keulen" besitzen ??????

  3. Re: Die besten Keulen

    Autor: us61170 16.10.21 - 10:12

    Wenn hier alles so schlecht wäre, dann würden nicht Millionen Menschen zu uns kommen wollen.
    In der EU kann man wenigsten Defizite ansprechen und abstellen. Versuch das mal in China.

  4. Re: Die besten Keulen

    Autor: Jasonius Hood 16.10.21 - 11:34

    Ja und vor allem würde ich mit den Erweiterungen der EU langsamer vorgehen und eine Erzählung von Europa in den verschiedenen Mitgliedstaaten suchen, die man hier wie dort auch ernst nehmen kann. Damit Europa stärker wird und nicht zusammenfällt wie jetzt gerade.

  5. Re: Die besten Keulen

    Autor: misfit 16.10.21 - 13:38

    +1

  6. Re: Die besten Keulen

    Autor: Mnt 16.10.21 - 13:55

    Jasonius Hood schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frieden wird seit jeher nur durch Abschreckung gesichert.
    Unsinn, Frieden wird - das beweist die aktuelle, sehr friedliche Situation heute - einzig durch finanzielle Interessen nachhaltig gesichert. Jeder will am Weltmarkt teilhaben, niemand will ihn stören -> Frieden. Die größten Mächte sind ausschließlich an funktionierenden Finanzsystemen interessiert, diese Interessen überwiegen alles um Längen, ob religiösen Eifer oder territoriale Interessen. Hauptsache der Waren- und Finanzhandel läuft, dann gibt es auch keinen internationalen Krieg.
    Militärische Abschreckung wie die durch Atomwaffen ist nur für die Massen, die sollen nicht plötzlich aufbegehren und von der Politik Kriege fordern sondern ruhig sein und Angst haben. Das ist nur oberflächliches Marketing - auf das aber offenbar doch viele reinfallen...

  7. Re: Die besten Keulen

    Autor: JE 16.10.21 - 16:17

    Mnt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jasonius Hood schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Frieden wird seit jeher nur durch Abschreckung gesichert.
    > Unsinn, Frieden wird - das beweist die aktuelle, sehr friedliche Situation
    > heute - einzig durch finanzielle Interessen nachhaltig gesichert. Jeder
    > will am Weltmarkt teilhaben, niemand will ihn stören -> Frieden. Die
    > größten Mächte sind ausschließlich an funktionierenden Finanzsystemen
    > interessiert, diese Interessen überwiegen alles um Längen, ob religiösen
    > Eifer oder territoriale Interessen. Hauptsache der Waren- und Finanzhandel
    > läuft, dann gibt es auch keinen internationalen Krieg.
    > Militärische Abschreckung wie die durch Atomwaffen ist nur für die Massen,
    > die sollen nicht plötzlich aufbegehren und von der Politik Kriege fordern
    > sondern ruhig sein und Angst haben. Das ist nur oberflächliches Marketing -
    > auf das aber offenbar doch viele reinfallen...

    Kurz: Krieg ist schlecht fürs Geschäft.

    Ja, das ist sicher richtig. Aber auch Abschreckung kann Kriege verhindern. Der Kalte Krieg ist wohl deshalb nicht heiss geworden (ausserdem hatten wir auch eine Menge Glück)

  8. Re: Die besten Keulen

    Autor: Cerdo 16.10.21 - 18:30

    Mnt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jasonius Hood schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Frieden wird seit jeher nur durch Abschreckung gesichert.
    > Unsinn, Frieden wird - das beweist die aktuelle, sehr friedliche Situation
    > heute - einzig durch finanzielle Interessen nachhaltig gesichert. Jeder
    > will am Weltmarkt teilhaben, niemand will ihn stören -> Frieden.
    Abschreckung hat noch nie wirklich funktioniert. Russland und die USA sind bis heute in einem erweiterten kalten Krieg gefangen.
    Klar: dass eines der Länder ins andere einmarschiert ist quasi ausgeschlossen, aber nicht wegen der Atomwaffen auf beiden Seiten. Es wäre einfach zu teuer und der Nutzen wäre zu klein.

    Nehmen wir Frankreich und Deutschland: beide sind wirtschaftlich stark vernetzt und co-abhängig. Also müssen sie zusammenarbeiten, ob sie wollen oder nicht. Wenn ein Land aus einer solchen Beziehung ausscheiden will, hat es enorme wirtschaftliche Folgen zu tragen (das sehen wir gerade an GB).
    Jetzt kann aber ein Boris Johnson nicht einfach mit Schlachtschiffen den Ärmelkanal überqueren und hoffen, damit Profit zu machen. Alleine die wirtschaftlichen Sanktionen würden dem Land den Rest geben.

    Kriege werden heute nicht mehr auf dem Schlachtfeld gewonnen, sondern ausschließlich auf den Finanzmärkten. Selbst Soldaten verteidigen rein wirtschaftliche Interessen, ob sie es wissen oder nicht.

  9. Re: Die besten Keulen

    Autor: violator 16.10.21 - 19:20

    Jasonius Hood schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … von allen sollten in unserer Hand sein. Und wenn die Demokratie
    > wirklich überlegen ist, wird sie schon zumindest grob herausfinden wann es
    > Zeit ist sie jemandem über zu ziehen. Frieden wird seit jeher nur durch
    > Abschreckung gesichert. Typen wie Trump haben gezeigt,

    Typen wie Trump haben gefragt, warum die USA eigentlich Atomwaffen haben, wenn sie die doch gar nicht einsetzen. Und hat mehrfach anderen Ländern mit nuklearer Auslöschung gedroht.

    Abschreckung funktioniert nur bei halbwegs intelligenten Menschen.

  10. Re: Die besten Keulen

    Autor: violator 16.10.21 - 19:27

    JE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ist sicher richtig. Aber auch Abschreckung kann Kriege verhindern.
    > Der Kalte Krieg ist wohl deshalb nicht heiss geworden (ausserdem hatten wir
    > auch eine Menge Glück)

    Der kalte Krieg stand mehrfach nur Zentimeter vor dem Finger auf dem roten Knopf. Abschreckung gabs da fast nicht. Dass es keinen Atomkrieg gab war schon fast mehr als nur Glück. Wäre 1983 ein anderer diensthabender Offizier in dem Bunker gewesen, wären die USA evtl. gar nicht mehr da. Und Russland evtl. nur noch Pampa.

  11. Re: Die besten Keulen

    Autor: JE 16.10.21 - 22:56

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, das ist sicher richtig. Aber auch Abschreckung kann Kriege
    > verhindern.
    > > Der Kalte Krieg ist wohl deshalb nicht heiss geworden (ausserdem hatten
    > wir
    > > auch eine Menge Glück)
    >
    > Der kalte Krieg stand mehrfach nur Zentimeter vor dem Finger auf dem roten
    > Knopf. Abschreckung gabs da fast nicht. Dass es keinen Atomkrieg gab war
    > schon fast mehr als nur Glück. Wäre 1983 ein anderer diensthabender
    > Offizier in dem Bunker gewesen, wären die USA evtl. gar nicht mehr da. Und
    > Russland evtl. nur noch Pampa.
    Stimmt, ohne Stanislaw Petrow wären wohl die USA und Westeuropa sowie im Anschluss die Sowjetunion und Osteuropa vernichtet worden - und wahrscheinlich auch eine Eiszeit ausgelöst worden.

    Zum Thema Abschreckung und gegenseitige Abhängigkeit: eine Entscheidung, ob ein Krieg begonnen wird, folgt meist einer Kosten-Nutzen-Analyse, und sowohl gegenseitige Abhängigkeit durch Handel als auch ein starker Gegner erhöhen die Kosten.
    Bei der Abhängigkeit fallen mir zwei Beispiele ein:
    Ein Krieg gegen China wäre fatal wegen der wirtschaftlichen Abhängigkeit (was wird denn nicht in China hergestellt?)
    Ein Krieg Deutschlands gegen Frankreich dagegen wäre heute absurd - ein Befehlshaber, der einen Angriff befehlen würde, würde vermutlich eher eingewiesen werden, als daß der Befehl befolgt würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
  2. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
  3. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  4. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 12,49€
  3. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  4. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de