1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Waffensystem Spur: Menschen…

Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: Oviing 15.10.21 - 15:55

    Der Einsatz von KI-Kriegsrobotern wird kommen so sicher wie das Amen in der Kirche. Schon da Vinci hat Kriegsmaschinen gezeichnet, in der Antike hat man Streitwägen erfunden, Katapulte, Pfeil und Bogen. Der Mensch war schon immer fasziniert Waffensystem zu bauen. Kriegsroboter werden das sicher jetzt auf ein neues Level heben ohne Frage. Ich denke da wird auch kein Weg daran vorbei führen. Spieltheoretisch wäre es besser keiner hätte sie, nur wer welche hat dürfte im Vorteil sein, also wollen alle welche haben und genau deshalb werden sie kommen.

  2. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: aycarumba 15.10.21 - 16:22

    Und wenn alle welche haben eliminieren sich die Roboter gegenseitig und am Ende muss doch der Mensch wieder ran. Also auch nicht anderes als bei allen anderen militärischen Innovationen...kurzzeitiger Vorteil für diejenigen die finanziell und technologisch vornedran sind und ein verdammt gutes Geschäft für die Hersteller.

  3. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: droektar 15.10.21 - 16:27

    Und nicht mehr lange, dann wird einer dieser Kriegsroboter in ein Haus marschieren und die Bewohner darin niedermetzeln. Das kann dann autonom passieren oder nicht, kann in Asien passieren, Afrika, Südamerika oder bei uns.

    Und keiner wird verantwortlich sein. Und der Roboter wird vorher nicht anklopfen.

    aycarumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn alle welche haben eliminieren sich die Roboter gegenseitig und am
    > Ende muss doch der Mensch wieder ran. Also auch nicht anderes als bei allen
    > anderen militärischen Innovationen...kurzzeitiger Vorteil für diejenigen
    > die finanziell und technologisch vornedran sind und ein verdammt gutes
    > Geschäft für die Hersteller.

    Nope, die eliminieren sich nicht gegenseitig. Die eliminieren dich. Der Mensch hat keine Chance gegen solche Maschinen.

  4. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: manudrescher 15.10.21 - 16:37

    Das Problem ist:
    Selbst wenn die gesamte westliche Welt einheitlich beschließt, keine autonomen Waffensysteme zu produzieren oder einzusetzen....irgendein anderer wird es trotzdem machen, wenn die Technik dafür vorhanden ist.

    In dem Moment wenn etwas machbar ist, wird es von irgendwem irgendwann getan werden. Im Guten wie im Schlechten.

    Und dadurch entsteht in meinen Augen ein "erzwungener Automatismus".
    Wenn bspw. die Taliban in der Lage wären, einen massiven Schwarm vollautonomer und bewaffneter Mini-Dronen auf eine Großstadt loszulassen....kann ich diesen ebenso nur autonom begegnen.
    Wenn im Mittelalter die Armee A mit Pfeil und Bogen auftritt...die Armee B aber plötzlich die Vorderlader auspackt, dann habe ich ein Problem. Was werde ich also wohl zukünftig auch machen müssen?

    Wir Menschen sind und waren nie friedlich und werden es auch niemals sein.

    Ob das jetzt Kriege aufgrund politischer Entscheidungen oder persönlicher Befindlichkeiten irgendwelche Warlords sind.
    Hey, selbst in der Steinzeit war die Nahrung knapp und man musste zuschauen wo man bleibt. Wenn ich als Neandertaler an den Nachbarstamm nichts abgeben konnte, weil sonst die eigenen Mitglieder zu wenig gehabt hätten...dann wird sich der andere Stamm das mit Zwang holen, weil er sonst verhungert.

    Hat der eine Stamm nun größere Knüppel, fällt die Entscheidung wohl ziemlich leicht. Ist der Knüppel aber mindestens gleich groß...dann sieht es schon wieder anders aus.

    Und so funktioniert das Ganze (leider) nun einmal....es geht um den Knüppel.

  5. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: ufo70 15.10.21 - 16:38

    Richtig, aber da es aktuell ja nur asymmetrische Kriege gibt, funktioniert diese Taktik.

    Da müssten dann schon China oder Russland mitmischen und so ein Krieg würde wohl "pilzig" enden.

  6. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: ufo70 15.10.21 - 16:48

    Sehr gut beschrieben.
    Unser Überlebens- und Fortpflanzungsinstinkt zieht im Zweifel den Tod anderer vor.
    Selbst Affen führen so etwas wie Kriege. „Krieg“ liegt also derart tief in unseren Genen, den werden wir wohl nie los.

  7. 1. Roboter 2006, jetzt kommt die KI

    Autor: Dumpfbacke 15.10.21 - 18:16

    Oviing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Einsatz von KI-Kriegsrobotern wird kommen so sicher wie das Amen in der
    > Kirche. Schon da Vinci hat Kriegsmaschinen gezeichnet, in der Antike hat
    > man Streitwägen erfunden, Katapulte, Pfeil und Bogen. Der Mensch war schon
    > immer fasziniert Waffensystem zu bauen. Kriegsroboter werden das sicher
    > jetzt auf ein neues Level heben ohne Frage. Ich denke da wird auch kein Weg
    > daran vorbei führen. Spieltheoretisch wäre es besser keiner hätte sie, nur
    > wer welche hat dürfte im Vorteil sein, also wollen alle welche haben und
    > genau deshalb werden sie kommen.

    Da brauch man doch nur schauen, woher der erste Militärroboter/ Kampfroboter gekommen ist.

    Südkorea.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Samsung_SGR-A1

    Ist so wie mit Waffen- Exporte. Wenn wir das einzige Land wären, wäre ich auch dagegen. Nur wenn die keine Waffen aus Deutschland, Amerika nehmen, nehmen sie die Waffen aus China, Russland oder holen sich deutsche Waffen über Exportfimen (Iran hatte die Erlaubnis das G3 zu produzieren. Mehrere G36 sind in Afrika in falsche Hände gelandet).

  8. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: Oldy 15.10.21 - 20:50

    Man kann das schon regulieren, wenn sich die Großmächte einig sind und für den Hersteller, Käufer und Verkäufer extreme Strafen gibt. Mit Strafen meine, das Einziehen des gesamten Vermögens. Geld ist nun einmal der Grund warum man Verbote umgeht. Also darf es sich nicht mehr lohnen.

  9. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: violator 16.10.21 - 00:46

    Naja ein Unterschied ist da schon. Alle Waffen bisher wurden vom Menschen benutzt, aber KI-Roboter sollen eigenständig handeln. Aber dazu gehört mehr, als nur schnell schießen zu können. Ein Roboter ist viel anfälliger und hat keine Ahnung wie man sich als Soldat am besten fortbewegt, welche Deckung und Taktik man nutzen könnte. Daher auch erstmal der Ansatz hier, das aus großer Entfernung als Scharfschütze zu verwenden. Mehr ist da noch nicht drin.

  10. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: Derriell 16.10.21 - 06:17

    @manudrescher
    Ich denke nicht, dass die Taliban das machen würden. Eher der IS. Die Taliban wollen jetzt wo sie an der Macht sind längerfristig profitieren und ihre Macht und Beziehungen ausbauen, vor allem wirtschaftlich. Übrigens sind die Taliban nicht die extremste Gruppierung in Afghanistan. Für gewisse Gebiete ist es ein Vorteil, dass neu die Taliban an der Macht sind. Der IS z.B. kämpft gegen die Taliban.

    Meine Meinung zu den Robotern:
    Ich denke, es wird sich das wettbewerbsfähigste und effektivste System auf dem Schlachtfeld durchsetzen, unabhängig von der Moral und Menschenrechte.

  11. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: Potrimpo 18.10.21 - 13:50

    "Unser Überlebens- und Fortpflanzungsinstinkt zieht im Zweifel den Tod anderer vor"

    Dann dürfte es aktuell kaum Scharmützel geben.

    Man kann sich seine "Ängste" auch künstlich erzeugen. Übrigens benötigen wir eine Ost- und Westerweiterung, da das deutsche Volk sonst keinen Platz hat.... I'm Süden ist auch noch Platz.

  12. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: Magroll 19.10.21 - 12:08

    Das ist doch nur eine Frage der Masse. Wenn ich zigtausend bewaffnetet minidrohnen und zigtausend autonom bewaffnete Spots gegen die Taliban losjage, wen interessiert da Deckung. Kolleteralschäden gab es auch schon vorher, muss man nur maximal vertuschen, das wenig übrig bleibt.

  13. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: bofhl 21.10.21 - 11:42

    Oviing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Einsatz von KI-Kriegsrobotern wird kommen so sicher wie das Amen in der
    > Kirche. Schon da Vinci hat Kriegsmaschinen gezeichnet, in der Antike hat
    > man Streitwägen erfunden, Katapulte, Pfeil und Bogen. Der Mensch war schon
    > immer fasziniert Waffensystem zu bauen. Kriegsroboter werden das sicher
    > jetzt auf ein neues Level heben ohne Frage. Ich denke da wird auch kein Weg
    > daran vorbei führen. Spieltheoretisch wäre es besser keiner hätte sie, nur
    > wer welche hat dürfte im Vorteil sein, also wollen alle welche haben und
    > genau deshalb werden sie kommen.

    Was in diesen Artikel komplett vergessen oder ignoriert wird, ist die Tatsache, dass bereits seit vielen Jahren bzw. Jahrzehnten Roboter zum Töten eingesetzt werden (MQ-1 Predator fliegt seit 1995 Einsätze, inzwischen durch MQ-9 Reaper ersetzt)! Nur eben das diese fliegen - und da sind andere Waffen im Einsatz als simple Schusswaffen.

  14. Re: Kriegsroboter werden kommen (Dummerweise)

    Autor: LeeRoyWyt 22.10.21 - 12:09

    Oviing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Einsatz von KI-Kriegsrobotern wird kommen so sicher wie das Amen in der
    > Kirche. Schon da Vinci hat Kriegsmaschinen gezeichnet, in der Antike hat
    > man Streitwägen erfunden, Katapulte, Pfeil und Bogen. Der Mensch war schon
    > immer fasziniert Waffensystem zu bauen. Kriegsroboter werden das sicher
    > jetzt auf ein neues Level heben ohne Frage. Ich denke da wird auch kein Weg
    > daran vorbei führen. Spieltheoretisch wäre es besser keiner hätte sie, nur
    > wer welche hat dürfte im Vorteil sein, also wollen alle welche haben und
    > genau deshalb werden sie kommen.

    Kommt auf die notwendige Logistik an, würde ich sagen. Dt. Panzer waren auf dem Datenblatt auch der heiße Scheiß im 2. Weltkrieg, aber halt nicht so sehr, sobald was kaputt ging...

    Und von KI für wirklich komplexe Szenarien sind wir noch meilenweit entfernt. Selbst das fahren auf Straßen ist für die noch eine Herausforderung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Specialist* Digital Production Systems
    HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  2. SAP-Anwendungsbetreuer Inhouse FI/HR (m/w/d)
    Österreichisches Verkehrsbüro AG, Wien (Österreich)
  3. IT System Administrator (m/w/d)
    Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH, Heidelberg
  4. IT-Administrator (m/w/d)
    Concentrix Germany, Halle (Saale), Gera, Leipzig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% Rabatt und Gratis-Kopfhörer
  2. (u. a. AMD Ryzen 5 5600X für 269,90€, Apple iPhone 12 Pro 256GB Refurbished für 779€ mit...
  3. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 43,99€, Monster Hunter World für 10,99€, No Man's Sky...
  4. (u. a.Viewsonic VX3276-4K-MHD 32 Zoll 4K für 369€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de