Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wasserplaneten: Kepler soll…
  6. T…

1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: DDMinovia 19.04.13 - 14:31

    Überlichtgeschwindigkeiten sind möglich doch der Prozess des Überschreitens der Lichtgeschwindigkeit ist (laut Relativitätstheorie) nicht möglich. Das soll heissen dass es durchaus Objekte geben kann die sich mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen, allerdings müssen diese dass dann seit ihrer Entstehung tun.

  2. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: Hanmac 19.04.13 - 14:39

    hm das muss ja auch scheiße für diese Teilchen sein ... ich mein stell du mal vor du müsstest dich immer mit > 50km/h fortbewegen und dürftest niemals langsamer werden?

    hm man sollte mal einen Drogentest bei den Teilchen durchführen ... bestimmt sind die alle auf SPEED ;P

  3. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: schueppi 19.04.13 - 14:42

    Mit einem Warpantrieb wär man aber nicht schneller als das Licht...
    Im inneren der Warpblase läuft daher die Zeit gleich weiter.

  4. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: ZeroCool125 19.04.13 - 14:55

    Es gibt bereits ansätze für warpantriebe wo man zeit krümmt , vor dem raumschiff wird die zeit zusammengrepressed und dahinter expandiert somit bewegt man sich schneller als das licht

  5. kann nicht auch der Raum relativ sein?

    Autor: Chris266 19.04.13 - 14:56

    Da hast Du mich erwischt :)

    Ich kann mich bis heute nicht daran gewöhnen, dass es vor dem Urknall keinen Raum gegeben haben soll.
    Wenn ich in einen Zimmer einen Zollstock aufklappe und auf den Boden lege, und anschließend den Raum schrumpfe, steht am Ende vom Zollstock immer noch 199cm. (200cm wird selten am oberen Ende aufgedruckt).

    Würde ich mit schrumpfen, würde ich nicht einmal mitbekommen, dass sich der Raum reduziert hat: die qm des Zimmers sind aus meiner Sicht also immer noch vorhanden.
    Selbst wenn der Raum unendlich klein wird: aus dem selben Blickwinkel betrachtet (wenn ich als Beobachter mit schrumpfe) bleibt der Raum erhalten.

    Aber gar kein Raum, ... mhh

  6. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: Chris266 19.04.13 - 15:03

    Ist das nicht der Raum, der da "zusammengedrückt" (vor dem Raumschiff) und wieder "gedehnt" wird (hinter dem Raumschiff), statt der Zeit?

  7. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: wmayer 19.04.13 - 15:06

    Ja ... und es ist sicher auch nicht sonderlich gesund dann in diese Krümmung zu geraten denk ich mal.

  8. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: Hansy 19.04.13 - 15:11

    +1
    Auch hier recht einfach erklärt: http://www.kosmosphysik.de/00RelFak.HTML

  9. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: schueppi 19.04.13 - 15:20

    Der vorderste hat halt dann einfach den längsten...

  10. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: Sebbi 19.04.13 - 15:28

    Chris266 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du schreibst: "Und wäre der zigsten Genration auf dem Raumschiff überhaupt
    > noch bewusst oder für sie relevant, wo ihre Vorfahren von vor 2000 Jahren
    > herkamen?"
    >
    > Nun, wer mit nahezu Lichtgeschwindigkeit reist, dessen Zeit verläuft
    > langsamer.
    > Ergo: so viele Generationen werden auf dem Raumschiff dann gar nicht
    > geboren.
    >
    > Je nach Geschwindigkeit, kann die Reise für die Besatzung auch nur Jahre,
    > Monate oder vielleicht sogar nur Tage dauern.
    > Aus unserer Sicht, die wir auf der Erde bleiben, vergehen dagegen schon die
    > 1200 Jahre - aber nicht für die, die in dem Raumschiff sitzen.

    Naja ... selbst bei 99% der Lichtgeschwindigkeit wird auf dem Raumschiff eine Zeit von 169 Jahren vergehen. Das ist schon ziemlich lang. Bei 99,99% sind es allerdings nur knapp 17 Jahre. Also los, bauen wir ein solches Schiffchen ;-)

  11. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: Paykz0r 19.04.13 - 15:39

    dir ist schon klar das 1200 jahre nicht mal ein wimpernschlag ist im vergleich zum alter des planetens. zu glauben das genau in diesen minizeitraum
    der planet ausgebäutet wurde finde ich schon etwas....
    abgedreht.

    wenn man so denkt brauch man gar nix ins weltall senden.

    abgesehen davon denke ich das hoch zivilisierte rassen
    eher gelernt haben müssen sparsam zu sein.
    quasi häuser zu bauen die selbstversorger sind etc.

    die aliens die wie heuschrecken von planet zu planet ziehen...
    du meinst wohl independence day?

    der film scheint bei dir gesessen zu haben...

  12. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: phex 19.04.13 - 16:29

    @all

    Ich halte für mich rein gar nichts von Religion. Das überlasse ich anderen. - Aber anzunehmen, dass unsere Physik ohne Versuche und Beweise unter allen Umständen für alle Systeme und Bedindungen im gesamten existierenden Universum gilt. Während Ausnahmegenies darüber spekulieren, wie das Universum auch nur aufgebaut sein könnte. Deren "Spekulationen" mathematische Probleme zur absoluten Grundlage haben, die nur jeder 100. oder weniger Menschen verstehen würden. - Das finde ich sehr gewagt. Das Interessante ist ja, wie ich teilweise "angegriffen" werden, weil ich den Mut habe, den absoluten Gültigkeitsanspruch der modernen Rel... "ähhh" Physik in Frage zu stellen.
    Was macht es denn so sicher, dass das im Teleskop auch das ist, was man und wo man es glaubt zu sehen? Waren wir schonnmal dort? Nein, soweit ich weiß nicht.
    Und genau aus diesem Grund glaube ich auch an keinen Gott, solange er sich mir nicht vorstellt. Es gibt diverse Untersuchungen darüber, wie beeinflussbar und subjektiv unsere Wahrnehmung ist. Und das soll nicht mehr gelten, sobald es um moderne Physik geht? Immer schön vorsichtig .....



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.13 16:42 durch phex.

  13. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: phex 19.04.13 - 16:50

    Mal als kleines Beispiel, wie irrig und "gefährlich" manche festgefahrene Auffasssung/Theorie ist. Denn einige anerkannte Mathematiker haben sich da mit vos Savant drum gestritten.

    Ziegenproblem:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ziegenproblem

  14. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: procuratio 19.04.13 - 16:55

    gerade die naturwissenschaften stellen überhaupt keinen anspruch auf eine unumstößliche wahrheit.
    das tun nur die religionen mit ihren dogmen

  15. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: crmsnrzl 19.04.13 - 17:00

    phex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @all
    >
    > Ich halte für mich rein gar nichts von Religion. Das überlasse ich anderen.
    > - Aber anzunehmen, dass unsere Physik ohne Versuche und Beweise unter allen
    > Umständen für alle Systeme und Bedindungen im gesamten existierenden
    > Universum gilt. Während Ausnahmegenies darüber spekulieren, wie das
    > Universum auch nur aufgebaut sein könnte. Deren "Spekulationen"
    > mathematische Probleme zur absoluten Grundlage haben, die nur jeder 100.
    > oder weniger Menschen verstehen würden. - Das finde ich sehr gewagt. Das
    > Interessante ist ja, wie ich teilweise "angegriffen" werden, weil ich den
    > Mut habe, den absoluten Gültigkeitsanspruch der modernen Rel... "ähhh"
    > Physik in Frage zu stellen.
    > Was macht es denn so sicher, dass das im Teleskop auch das ist, was man und
    > wo man es glaubt zu sehen? Waren wir schonnmal dort? Nein, soweit ich weiß
    > nicht.
    > Und genau aus diesem Grund glaube ich auch an keinen Gott, solange er sich
    > mir nicht vorstellt. Es gibt diverse Untersuchungen darüber, wie
    > beeinflussbar und subjektiv unsere Wahrnehmung ist. Und das soll nicht mehr
    > gelten, sobald es um moderne Physik geht? Immer schön vorsichtig .....

    Thema verfehlt. Geh wieder zum Hawkingartikel.

  16. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: honk 19.04.13 - 17:02

    procuratio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gerade die naturwissenschaften stellen überhaupt keinen anspruch auf eine
    > unumstößliche wahrheit.
    > das tun nur die religionen mit ihren dogmen
    Die Naturwissenschaften nicht - Naturwissenschaftler, insbesondere die mit dem Kürzel Prof., aber immer wieder.

  17. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: hum4n0id3 19.04.13 - 17:13

    Rod-Trendy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann muss man eben schneller als das Licht sein.

    Ich sehe aber noch ein weiteres Problem ...

    Nehmen wir an, wir könnten es irgendwann schaffen, schnell wie das Licht zu sein. Wer sagt uns, das wir auch sicher dort ankommen, wo wir ankommen sollen?

    Der Weltraum ist dummerweise nicht leer. Man sieht das an der Problematik mit dem Weltraumschrott. Schon kleinste Stückchen können enorme Schäden an Sateliten anrichten. Was hat dann ein Effekt, wenn wir mal einen Asteroiden mit nehmen, oder mit Lichtgeschwindigkeit in einen Planeten, Stern, Schwarzes Loch, Pulsar usw. klatschen?

    Können wir dann wirklich mit Lichtgeschwindigkeit reisen? Oder müssen wir auch mal abbremsen. Vermutlich können wir eine gerade Strecke nicht wählen und dadurch wird die Reise nochmals verlängert.

  18. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: phex 19.04.13 - 18:13

    @ procuratio
    Bitte den ganzen Thread lesen, bevor man antwortet. ;-)

    @crmsnrzl
    Wie wäre es mit einem kontruktiven Kommentar.
    Oder fällt Dir da nichts Besseres ein?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.13 18:15 durch phex.

  19. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: Rebellion 19.04.13 - 18:38

    @phex Nun ich seh das ein bisschen wie du. Die Tatsache das zwei Atomuhren unterschiedliche Zeiten anzeigen ist wohl kein Zeichen, das die effektive Zeit verschieden läuft. Da können doch noch andere Kräfte bei den Uhren einen Streich spielen, so dass die Schwingung der Atome beeinträchtigt ist.
    Es handelt sich hier ja auch nur um bewegliche Teile(Atome). Ich denke die Zeitmessung müsste auf eine andere Weise erfolgen als über Atomuhren. Wie gesagt ich bestreite nicht das verschiedene Zeiten angezeigt werden. Dies ist eine Tatsache. Aber man kann Tatsachen auch falsch interpretieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.13 18:40 durch Rebellion.

  20. Re: 1200 - 2700 LICHTjahre ... is ja nett

    Autor: KeysUnlockTheWorld 19.04.13 - 18:54

    Rebellion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @phex Nun ich seh das ein bisschen wie du. Die Tatsache das zwei Atomuhren
    > unterschiedliche Zeiten anzeigen ist wohl kein Zeichen, das die effektive
    > Zeit verschieden läuft. Da können doch noch andere Kräfte bei den Uhren
    > einen Streich spielen, so dass die Schwingung der Atome beeinträchtigt ist.
    >
    > Es handelt sich hier ja auch nur um bewegliche Teile(Atome). Ich denke die
    > Zeitmessung müsste auf eine andere Weise erfolgen als über Atomuhren. Wie
    > gesagt ich bestreite nicht das verschiedene Zeiten angezeigt werden. Dies
    > ist eine Tatsache. Aber man kann Tatsachen auch falsch interpretieren.

    Was passiert mit bewegten Atomen wird in der Doku "Was Einstein nicht wusste" ganz verständlich erklärt. Kann ich nur empfehlen.
    ---
    Btw, mit der Relativitätstheorie kommt man nicht weit, Quantenmechanik halte ich für das richtige Stichwort wenn es ums Galaxiereisen geht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  3. PROSOZ - Herten GmbH, Herten, deutschlandweit, Home-Office
  4. Universität Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  4. (-60%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Elektroauto: Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
    Elektroauto
    Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

    Wie funktioniert das Fahrzeug bei hohen Temperaturen? Wie das Laden? Um das auszuprobieren, hat Porsche sein Elektroauto Taycan einen Tag lang rund um eine Teststrecke in Süditalien gejagt.

  2. WD Black P50 Game Drive: Schnelle USB-3.2-Gen2x2-SSD für Spieler
    WD Black P50 Game Drive
    Schnelle USB-3.2-Gen2x2-SSD für Spieler

    Western Digital stellt seine erste externe SSD mit dem neuen USB-Standard USB 3.2 Gen2x2 vor. Damit sind Datenraten von theoretisch 20 GBit/s oder 2,5 GByte pro Sekunde möglich. Die intern verbaute SSD hat jedenfalls das Potenzial zur Ausreizung.

  3. Pro Trek: Casio stellt Outdoor-Smartwatch mit Pulsmesser vor
    Pro Trek
    Casio stellt Outdoor-Smartwatch mit Pulsmesser vor

    Casios neue Pro-Trek-Smartwatch WSD-F21HR kommt erstmals mit einem Pulsmesser, der automatisch bei Bewegung aktiviert werden kann. Die Uhr ist an Outdoor-Fans gerichtet: Unter anderem lassen sich Karten offline direkt auf der Uhr verwenden, auch Casios duales Display ist an Bord.


  1. 14:42

  2. 14:16

  3. 13:46

  4. 12:58

  5. 12:40

  6. 12:09

  7. 11:53

  8. 11:44