Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wasserplaneten: Kepler soll…

Wie hübsch sich alles fügt ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: RitterRunkel 19.04.13 - 12:22

    Die Holländer stellen ihre Wohnwagen schonmal auf den Mars, Hawking mahnt daß unser zerbrechlicher Planet zunehmend ungemütlicher würde und nun ist die neue Heimat praktisch schon gefunden.

    Fehlt noch der Durchbruch fürs Hinbeamen ... =) Ich freu mich drauf und hoff, ich mach so lange mit, hier auf Erden mit unserer gegenwärtig knappen Lebenszeit.

  2. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: flike 19.04.13 - 12:59

    Ob die Menscheit je andere Planeten besiedeln wird, ist gar nicht gesagt. Das Fermi-Paradoxon besagt, dass sich Zivilisationen selbst auslöschen bevor sie die Galaxis besiedeln können. 8 mögliche Ursachen hierzu:

    http://www.final-frontier.ch/Ende_Zivilisationen

  3. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: ichbinsmalwieder 19.04.13 - 13:06

    flike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Fermi-Paradoxon besagt, dass sich Zivilisationen selbst auslöschen
    > bevor sie die Galaxis besiedeln können.

    "Genau genommen handelt es sich hierbei nur um ein scheinbares Paradoxon, da ihm Annahmen zugrunde liegen, deren Richtigkeit zweifelhaft ist."

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fermi-Paradoxon

  4. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: meshuggah 19.04.13 - 13:06

    Das erinnert mich an "Kobra, übernehmen Sie": Diese Menschheit wird sich in 5 Mio. Jahren selbst vernichten.
    (Natürlich nur bei einer sehr optimistischen Grundeinstellung)

  5. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: JanZmus 19.04.13 - 13:36

    RitterRunkel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Holländer stellen ihre Wohnwagen schonmal auf den Mars,

    Da würde ich gegen wetten. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie die Leute one-way "fliegen" lassen, nicht in den nächsten 20 Jahren.

  6. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: wmayer 19.04.13 - 14:09

    Lieber warpen, ich finde beamen unheimlich.

  7. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: DJ_Ben 19.04.13 - 14:34

    Man nehme ein kleines, dünnes, leicht transparentes Blatt Papier, etwas Tabak, ein gerolltes Stück Pappe und.... fertig ist die Mondrakete! Ab gehts!

    1.21 GIGAWATTS!

  8. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: sovereign 19.04.13 - 14:43

    flike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob die Menscheit je andere Planeten besiedeln wird, ist gar nicht gesagt.
    > Das Fermi-Paradoxon besagt, dass sich Zivilisationen selbst auslöschen
    > bevor sie die Galaxis besiedeln können. 8 mögliche Ursachen hierzu:
    >
    > www.final-frontier.ch

    das ist doch dummblöd... wenn überhaupt kann man nur von unserer Zivilisation ausgehen. Denn wenn es andere Zivs gibt, wovon ich stark ausgehe, haben wir weder irgendeine Ahnung davon wie deren sozialverhalten ist noch sonst irgendwas.

  9. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: schueppi 19.04.13 - 14:52

    Vorallem sehen wir das Bild von vor über 1200 Jahren. Sorry, wenn die in diesem augenblick zu uns rüber schauen, sehen die bei uns auch einen Steinplanet mit Wasser. Wenn wir uns jetzt auf den Weg machen und es ist eine ähnliche Zivilisation wie wir auf dem Planet, haben diese die Natur auch schon zerstört...

    Das Beobachten von Planeten in dieser Distanz ist zwar interessant, aber sagt nichts über das hier und jetzt aus.

    Stellt Euch nur mal vor, wir finden einen Planeten mit Zivilisation weil er zum Beispiel beleuchtet ist in auf der Schattenseite. Dann wissen wir zwar, dass wir nicht alleine sind. Aber ob diese Zivilisation noch lebt wage ich zu bezweifeln.

    Der Grund für UFO Sichtungen ist vermutlich genau dieses Dilema. Falls wir einen Warpantrieb haben und den Planeten in 1200 LJ in ein paar Tagen erreichen können, müssen wir ja hingehen und nachsehen ob da jemand lebt. Weil das Licht ist schlicht zu langsam...
    Nun haben alle nachgesehen bei uns und festgestellt, dass wir uns selbst auslöschen werden. Darum nehmen die sichtungen auch wieder ab...

  10. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: cephei 19.04.13 - 15:00

    Selbst wenn wir mit Lichtgeschwindigkeit dorthin reisen könnten, würde es Jahrzehnte dauern, um diese Planeten zu erreichen.

  11. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: ADexter 19.04.13 - 15:08

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Grund für UFO Sichtungen ist vermutlich genau dieses Dilema.

    Ich denke der Grund für UFO Sichtungen liegt an einem ganz anderen Problem.

  12. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: uschigras 19.04.13 - 15:14

    cephei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn wir mit Lichtgeschwindigkeit dorthin reisen könnten, würde es
    > Jahrzehnte dauern, um diese Planeten zu erreichen.

    Richtig, 1200 JARHE !

  13. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: schueppi 19.04.13 - 15:23

    Überlichtgeschwindigkeit...

    Wär schon geil, wir könnten ein Foto unseres Planeten schiessen wie er vor ein paar hundert/tausend Jahren war.

    Die Dimensionen sind halt schon krass. Und viele können sich es nicht vorstellen. Schon der Rand unseres kleinen Sonnensystems ist 17 Lichtstunden entfernt. Und das ist noch gar keine Entfernung für die Unendlichkeit... :)

  14. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: Sebbi 19.04.13 - 15:32

    uschigras schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cephei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selbst wenn wir mit Lichtgeschwindigkeit dorthin reisen könnten, würde
    > es
    > > Jahrzehnte dauern, um diese Planeten zu erreichen.
    >
    > Richtig, 1200 JARHE !

    Nicht richtig. Wer immer an Bord dieses Raumschiffes ist, wird bei exakt Lichtgeschwindigkeit keine Sekunde gealtert sein, bei 99,99% der Lichtgeschwindigkeit aber immerhin schon fast 17 Jahre.

    Für die Erde wird es wie 1200 Jahre Flug aussehen ... das stimmt.

  15. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: DJ_Ben 19.04.13 - 15:42

    Ich bin in letzter Zeit immer mal wieder im Planetarium gewesen. Dort bekommt man zumindest mal einen ungefähren Eindruck von diesen astronomischen Entfernungen und wie klein wir eigentlich, gemessen an der Unendlichkeit, sind.

    1.21 GIGAWATTS!

  16. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: SoniX 19.04.13 - 16:53

    DJ_Ben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man nehme ein kleines, dünnes, leicht transparentes Blatt Papier, etwas
    > Tabak, ein gerolltes Stück Pappe und.... fertig ist die Mondrakete! Ab
    > gehts!

    Fehlt da nicht noch ein Farbzusatz?

    Ich glaube grün bietet sich da an.

    ;-)

  17. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: SaSi 19.04.13 - 18:07

    Also ist warp eine zeitmaschine oneway... :)

  18. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: Gamma Ray Burst 19.04.13 - 19:11

    flike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob die Menscheit je andere Planeten besiedeln wird, ist gar nicht gesagt.
    > Das Fermi-Paradoxon besagt, dass sich Zivilisationen selbst auslöschen
    > bevor sie die Galaxis besiedeln können. 8 mögliche Ursachen hierzu:
    >
    > www.final-frontier.ch

    Es gibt keinen Beweis, dass es auf der Erde frueher keine Zivilisation gegeben hat.

    Außerdem finde ich es schwierig von einer einzigen bekannten unfertigen Zivilisation auf alle unbekannten moeglichen Zivilisation zu schließen.

  19. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: wmayer 20.04.13 - 10:00

    Nein, weil Warp nicht schneller als das Licht ist.
    Bei Warp wird nur der Raum gekrümmt und dadurch die Strecke verkürzt, die Geschwindigkeit an sich bleibt unterlicht.

  20. Re: Wie hübsch sich alles fügt ...

    Autor: tingelchen 20.04.13 - 11:26

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorallem sehen wir das Bild von vor über 1200 Jahren. Sorry, wenn die in
    > diesem augenblick zu uns rüber schauen, sehen die bei uns auch einen
    > Steinplanet mit Wasser. Wenn wir uns jetzt auf den Weg machen und es ist
    > eine ähnliche Zivilisation wie wir auf dem Planet, haben diese die Natur
    > auch schon zerstört...
    >
    Reine Vermutung auf Basis deiner subjektiven Sichtweise auf die menschliche Zivilisation mit der Projektion auf alle anderen Außerirdischen Zivilisationen. Ob die Menschheit überleben wird oder nicht kann derzeit niemand auch nur ansatzweise sagen.

    > Stellt Euch nur mal vor, wir finden einen Planeten mit Zivilisation weil er
    > zum Beispiel beleuchtet ist in auf der Schattenseite. Dann wissen wir zwar,
    > dass wir nicht alleine sind. Aber ob diese Zivilisation noch lebt wage ich
    > zu bezweifeln.
    >
    Gleiches wie oben. Eine Theorie von vielen. Die Zivilisation könnte sich ausgelöscht haben. Ja. Sie könnte sich aber auch von der Technologie abgewendet haben um eine Aggranation zu werden. Sie könnte aber auch weiter geforscht haben und wären uns dann 1200 bis 2700 Jahre technologisch voraus ;)

    > Der Grund für UFO Sichtungen ist vermutlich genau dieses Dilema. Falls wir
    > einen Warpantrieb haben und den Planeten in 1200 LJ in ein paar Tagen
    > erreichen können, müssen wir ja hingehen und nachsehen ob da jemand lebt.
    > Weil das Licht ist schlicht zu langsam...
    > Nun haben alle nachgesehen bei uns und festgestellt, dass wir uns selbst
    > auslöschen werden. Darum nehmen die sichtungen auch wieder ab...
    >
    Auf Grund der zig Mrd. von Sonnen und der Tatsache das um viele dieser Mrd. von Sonnen min. 1 Planet kreist und es damit mehrere Mrd. Gesteinsplaneten existieren ist die Wahrscheinlichkeit enorm hoch das alleine in unserer Galaxie (die auch nur eine von Milliarden ist) mehr als eine Spezies existiert die technologisch irgendwo zwischen Steinzeit und SiFy liegt.

    Aber hier auf unserer Erde? ^^ Sehr unwahrscheinlich ;) Ob die Menschen ein UFO gesehen haben (zumindest einige von ihnen die nicht nur ins Fernsehen wollten)? Klar, haben sie das.

    UFO => Unidentifiziertes Fliegendes Objekt.

    Nur weil man ein UFO gesehen hat, heißt das noch lange nicht das am Steuer auch ein Alien hockte ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Hays AG, Frankfurt am Main
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 135,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Lebensmittel: DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus
    Lebensmittel
    DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus

    Amazon Fresh kommt nicht mehr mit DHL. Der Markt für frische Lebensmittel aus dem Internet bleibe "bis dato weit hinter den Erwartungen zurück".

  2. Facebook: EU-Kommission nimmt Libra unter die Lupe
    Facebook
    EU-Kommission nimmt Libra unter die Lupe

    Die Wettbewerbshüter der EU wollen Libra genau untersuchen. Es stehe zu befürchten, dass Mitbewerber ausgeschlossen würden und Facebook seine Vormachtsstellung ausnutze, heißt es in einem Bericht von Bloomberg. Die Kritik an der geplanten Digitalwährung reißt damit nicht ab.

  3. Electric Flight Demonstrator: DLR stellt Konzept für Elektroflugzeug vor
    Electric Flight Demonstrator
    DLR stellt Konzept für Elektroflugzeug vor

    Das DLR hat zusammen mit Siemens und weiteren Unternehmen eine Machbarkeitsstudie für ein Flugzeug mit Elektroantrieb erstellt. Es soll das erste größere Flugzeug sein, das mit einem solchen Antrieb ausgestattet wird.


  1. 16:05

  2. 15:39

  3. 15:19

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:36

  7. 14:11

  8. 13:44