1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wasserstoff: Lavo entwickelt…

Gibt's auch in Deutschland schon

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt's auch in Deutschland schon

    Autor: Arsenal 26.01.21 - 13:04

    Hps Picea
    Hab gerade nicht die Zeit die beiden Systeme zu vergleichen, aber Golem mit ihrer perfekten Recherche können das bestimmt machen.

  2. Re: Gibt's auch in Deutschland schon

    Autor: Joey5337 26.01.21 - 17:24

    Ich kenne homepowersolutions: https://www.homepowersolutions.de/produkt

    Das ist aber keine Mini-Speicher mit 40kWh, denn für so kleine Speichermengen kann man auch eine Batterie nehmen, die hat auch einen höheren Wirkungsgrad.

    Die Idee von hps ist, den überschüssigen Solarstrom im Sommer als Wasserstoff zu speichern. Mehr Speicherkapazität sind dann nur ein paar zusätzliche Gasflaschen hinter dem Haus.

    Im Winter kann man die in der Brennstoffzelle anfallende Wärme auch zum Heizen verwenden.

    Problem ist aktuell noch der Preis. Technisch ist die ganzjährige Energieautarkie für Ein- und Zweifamilienhäuser möglich.

  3. Re: Gibt's auch in Deutschland schon

    Autor: DerCaveman 27.01.21 - 08:41

    Das sieht nach einer guten Idee aus.

  4. Re: Gibt's auch in Deutschland schon

    Autor: Laoban 27.01.21 - 10:49

    Joey5337 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. hat auch einen höheren Wirkungsgrad.

    das sollte man betonen dass Batterie speicher nicht nur etwas effizienter sind, sondern viel effizienter sind, so dass die wasserstoff systeme eigentlich kaum Sinn machen.
    Mal ganz grob, aus einem 1KWh sonnenstrom bekommt man bei einer Batteriespeicher auch 800-900Wh wieder raus.
    Bei Wasserstoff sind das grob 200-400 Wh.
    Kann man überall lesen & nachvollziehen;
    Elektrolyze hat sauschlechten wirkungsgrad,
    Brennstoffzelle auch,
    die Speicherung im "Metallhydrid" hat sicher auch noch Verluste.

    auch klar dass im Video nichts dazu gesagt wird.
    schade allerdings auch dass auch der Golem Beitrag nichts dazu schreibt.

    Wasserstoff hat nichts im energie management zu suchen,
    wird besser in der Stahlindustrie gebraucht.

  5. Re: Gibt's auch in Deutschland schon

    Autor: Oldy 27.01.21 - 16:39

    Dazu kommt, das die Herstellung des Wasserstoffs sehr Umweltschädlich ist. Zumindest zur Zeit.

  6. Re: Gibt's auch in Deutschland schon

    Autor: bernstein 27.01.21 - 18:46

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kommt, das die Herstellung des Wasserstoffs sehr Umweltschädlich ist.
    > Zumindest zur Zeit.

    das argument gilt hier nicht, da bei den hier erwähnten systemen pv-strom + wasser in h2 & o2 umgewandelt wird.

  7. Re: Gibt's auch in Deutschland schon

    Autor: bernstein 27.01.21 - 18:53

    Laoban schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Joey5337 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > .. hat auch einen höheren Wirkungsgrad.
    >
    > das sollte man betonen dass Batterie speicher nicht nur etwas effizienter
    > sind, sondern viel effizienter sind, so dass die wasserstoff systeme
    > eigentlich kaum Sinn machen.

    vielleicht ökonomisch ja. aber ökologisch ist das komplizierter. grundsätzlich ist es so dass je länger du je mehr energie speichern willst desto ökologischer ist pv erzeugter h2 (im vergleich zur batterie).

    ergo ist gut möglich dass batterie für täglichen zyklus ökologischer ist, aber ein vorrat für den winter? insb. am polarkreis. nee vergiss das. da machen die tonnenweise notwendigen batterien spätestens nach 50 ladezyklen (also jahren) schlapp. ergo wahnsinnige umweltverschmutzung.

  8. Re: Gibt's auch in Deutschland schon

    Autor: Laoban 28.01.21 - 10:30

    bernstein schrieb:
    > aber ein vorrat für den winter? insb. am polarkreis.

    H2 taugt leider auch nichts für Langfristiger Vorrat da es kaum möglich ist die Tanks 100% dicht zu machen. Die tägliche Verlust sind zwar inzwischen recht klein (bei aufwendige/teuere Tanks) wenn das H2 immer gleich genutzt wird, für Monate lange Speicherung aber nicht geeignet.

    super spezialsonderfälle wie Polarkreis helfen hier nicht als Argument, wir suchen ja eine Lösung für normale Haushalte. Mal abgesehen davon dass die LiIon Akkus ohne weiteres Wärmeisoliert im keller oder im Boden aufgebaut werden können.
    Akkus haben nur bei Fahrzeuge das Problem mit der Kälte.

    Zudem wird der produzierte Strom einer PV Anlage überschätzt,
    selbst nach langen Sommertage ; nach dem notwendigen Strom im Alltag bleibt ein Überschuss dass zum Grossteil schon Nachts verbraucht werden würde.
    Selbst wenn man relativ grossen Hausdachfläche voll mit PV hat wäre der Überschuss spätestens ende Herbst verbraucht. Da ist nichts mit Vorrat für Winter.

  9. Re: Gibt's auch in Deutschland schon

    Autor: Arsenal 28.01.21 - 11:17

    Wir könnten etwa 80 kWp auf dem Dach unterbringen für 24 Partien (3-Zimmer Wohnungen)
    Das sind dann jährlich etwa 64000 kWh. Aber nach deiner Aussage passiert hier der Fehler - was soll ich deiner Meinung nach annehmen für kWh/kWp?

    Wenn die auf 2000 kWh pro Partie (ich bin bei 900) geschätzt werden, hat man einen jährlichen Überschuss von 16000 kWh.
    Damit sollte man problemlos über die Nacht kommen.

    Ich weiß, Anlagen werden aktuell so nicht ausgelegt weil es wohl nicht wirtschaftlich ist, aber völlig absurd finde ich die Idee jetzt nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JaKuS gGmbH, Berlin
  2. DRÄXLMAIER Group, München
  3. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)
  2. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de