Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Watson: IBMs Supercomputer stellt…

"KI" ist derzeit vor allem Marketing, mehr nicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "KI" ist derzeit vor allem Marketing, mehr nicht

    Autor: Tigerf 20.09.17 - 14:24

    Wer IBM noch aus den 80ern und 70en kennt, bekommt feuchte Augen angesichts der derzeitigen Lage. Seitdem ist IBM eine beispiellose Mißerfolgsgeschichte, die Zerstörung einer absolut einmaligen Marktposition.

    Die waren mal unangefochtener Weltmarktführer unter anderem in Software, Halbleitertechnik, Massenspeichern, Netzwerk- und Druckertechnik . Jetzt versuchen sie es mit irreführender Werbung über eine angeblich allwissende Software.

    IBM konzentriert sich weiter auf das "Kerngeschäft". Zwischenzeitlich braucht man ein Elektonenmikroskop, um das zu finden.

  2. Re: "KI" ist derzeit vor allem Marketing, mehr nicht

    Autor: lanG 20.09.17 - 20:36

    Tigerf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer IBM noch aus den 80ern und 70en kennt, bekommt feuchte Augen angesichts
    > der derzeitigen Lage. Seitdem ist IBM eine beispiellose
    > Mißerfolgsgeschichte, die Zerstörung einer absolut einmaligen
    > Marktposition.
    >
    > Die waren mal unangefochtener Weltmarktführer unter anderem in Software,
    > Halbleitertechnik, Massenspeichern, Netzwerk- und Druckertechnik . Jetzt
    > versuchen sie es mit irreführender Werbung über eine angeblich allwissende
    > Software.
    >
    > IBM konzentriert sich weiter auf das "Kerngeschäft". Zwischenzeitlich
    > braucht man ein Elektonenmikroskop, um das zu finden.

    Man sollte aber auch nicht vergessen das die Konkurrenz damals ein klitzekleines Bisschen kleiner und bei weitem nicht so gut aufgestellt war wie sie es heute ist :)

  3. Re: "KI" ist derzeit vor allem Marketing, mehr nicht

    Autor: ArcherV 21.09.17 - 10:08

    Tigerf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer IBM noch aus den 80ern und 70en kennt, bekommt feuchte Augen angesichts
    > der derzeitigen Lage. Seitdem ist IBM eine beispiellose
    > Mißerfolgsgeschichte, die Zerstörung einer absolut einmaligen
    > Marktposition.
    >
    > Die waren mal unangefochtener Weltmarktführer unter anderem in Software,
    > Halbleitertechnik, Massenspeichern, Netzwerk- und Druckertechnik . Jetzt
    > versuchen sie es mit irreführender Werbung über eine angeblich allwissende
    > Software.
    >
    > IBM konzentriert sich weiter auf das "Kerngeschäft". Zwischenzeitlich
    > braucht man ein Elektonenmikroskop, um das zu finden.

    IBM und Marktführer in Druckwerktechnik? Darf ich lachen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€
  2. (u. a. Acer Liquid Z6 Plus für 149€)
  3. 239,35€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.

  2. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  3. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.


  1. 11:25

  2. 17:14

  3. 16:25

  4. 15:34

  5. 13:05

  6. 11:59

  7. 09:03

  8. 22:38