Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Watson: IBMs Supercomputer stellt…

OpenAI schlägt DOTA2 Profi

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OpenAI schlägt DOTA2 Profi

    Autor: caddy77 20.09.17 - 13:27

    ...finde ich da schon erstaunlicher. Der AI wurden nicht die Regeln des Spiels beigebracht, sondern sie hat durch try & error in extrem vielen Spielen gegen sich selbst "gelernt", was erfolgreich ist und was nicht.

    Auch Profi-Go Spieler wurden schon durch eine andere AI besiegt. Da kommt man mit brute force nicht weiter, da es mehr mögliche Partien gibt, als Atome im Universum. Dafür muss der Algorithmus schon clever programmiert sein...

  2. Re: OpenAI schlägt DOTA2 Profi

    Autor: daarkside 20.09.17 - 14:51

    caddy77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...finde ich da schon erstaunlicher. Der AI wurden nicht die Regeln des
    > Spiels beigebracht, sondern sie hat durch try & error in extrem vielen
    > Spielen gegen sich selbst "gelernt", was erfolgreich ist und was nicht.
    >
    > Auch Profi-Go Spieler wurden schon durch eine andere AI besiegt. Da kommt
    > man mit brute force nicht weiter, da es mehr mögliche Partien gibt, als
    > Atome im Universum. Dafür muss der Algorithmus schon clever programmiert
    > sein...


    Hatte Gänsehaut bei den OpenAI games.
    Sollte es nächstes Jahr tatsächlich gelingen, dass 5 OpenAIs in einem 5on5 den TI Gewinner zerstören, werde ich vor Aufregung sterben.

  3. Re: OpenAI schlägt DOTA2 Profi

    Autor: Teeklee 20.09.17 - 17:03

    Wobei das Duell nicht 100% fair war... Denn der Mensch hat durch seine Eingabemethode einen Nachteil gegenüber der AI. Wenn ich irgendwo hin klicken will muss ich erst meine Hand dahin bewegen, während die AI es sofort per Funktionsaufruf ausführen kann. Die Anzahl der Aktionen/Sekunde wurde zwar beschränkt, so dass sie in etwa den menschlichen Fähigkeiten entspricht, jedoch ändert es nicht daran, dass die AI Aktionen sofort ausführen kann. Des Weiteren hat der Mensch den Nachteil, der motorischen Präzision. Denn die AI klickt immer 100% genau da wo sie klicken will. (Mein Körper beschränkt meinen Geist)

    (Ist in etwa so, als wenn man ein CS:GO Duell macht, wo ein Spieler mit einem Gamepad spielen muss während der andere Maus und Tastatur hat.)

  4. Re: OpenAI schlägt DOTA2 Profi

    Autor: ArcherV 21.09.17 - 09:46

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei das Duell nicht 100% fair war... Denn der Mensch hat durch seine
    > Eingabemethode einen Nachteil gegenüber der AI. Wenn ich irgendwo hin
    > klicken will muss ich erst meine Hand dahin bewegen, während die AI es
    > sofort per Funktionsaufruf ausführen kann. Die Anzahl der Aktionen/Sekunde
    > wurde zwar beschränkt, so dass sie in etwa den menschlichen Fähigkeiten
    > entspricht, jedoch ändert es nicht daran, dass die AI Aktionen sofort
    > ausführen kann. Des Weiteren hat der Mensch den Nachteil, der motorischen
    > Präzision. Denn die AI klickt immer 100% genau da wo sie klicken will.
    > (Mein Körper beschränkt meinen Geist)
    >
    > (Ist in etwa so, als wenn man ein CS:GO Duell macht, wo ein Spieler mit
    > einem Gamepad spielen muss während der andere Maus und Tastatur hat.)

    Die Spieler mit gamepad - also in der Regel konsoleros - haben aber in der Regel Aim Assist. Also hinkt der Vergleich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. State Street Bank International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. 189,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59