1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wegen Computerabstürzen: Nasa…

Das ist doch totaler Unsinn, oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch totaler Unsinn, oder?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 01.09.14 - 16:14

    Verwenden die was anderes als JFFS2? Da muss man nix neuformatieren. Das sperrt defekte Zellen im laufenden Betrieb.

  2. Re: Das ist doch totaler Unsinn, oder?

    Autor: Osterschlumpf 01.09.14 - 20:03

    JFFS2 ist Linux, sowas verwendet man nicht für so wichtige Systeme.

    Immerhin ist der Rover jetzt 10 Jahre auf dem Mars. Der Support Linux endet doch meistens nach 6 oder 12 Monaten, weil bis dahin schon 4 neue Versionen erschienen sind.

    Um sich nicht mit fremden Problem ärgern zu müssen, hat die NASA ein eigenes Betriebssystem entwickelt und verwendet das für Rover und Satelliten.

  3. Re: Das ist doch totaler Unsinn, oder?

    Autor: b1n0ry 01.09.14 - 22:55

    Das OS von Opportunity sowie Curiosity ist VxWorks, hergestellt von Wind River, das zu Intel gehört.
    Also nix mit von der NASA selbst geschrieben.

    Außerdem könnte man für solche Aufgaben sehr wohl Linux einsetzen.
    Jeder weiß, wenn der Linux Kernel erstmal läuft, dann läuft er gut und bis alle Ewigkeit.
    Du meintest wohl Windows, dat Dingens hätte auf dem Weg zum Mars noch vor dem Mond einen Bluescreen.
    Oder Keyboard not found, press F1 usw.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.14 22:58 durch b1n0ry.

  4. Re: Das ist doch totaler Unsinn, oder?

    Autor: colorando 02.09.14 - 06:01

    Keyboard not found, press F1 kommt wenn dann vom BIOS und nicht von irgendeinem BS, auch nicht von Windows!
    Und wer sich nur ein wenig auskennt wird bestätigen, dass man für einen Mars Roboter weder Windows noch Linux einsetzen kann! In keinem Auto wird Linux in sicherheits- und/oder zeitkritischen Systemen verwendet.

  5. Re: Das ist doch totaler Unsinn, oder?

    Autor: b1n0ry 06.09.14 - 01:12

    colorando schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keyboard not found, press F1 kommt wenn dann vom BIOS und nicht von
    > irgendeinem BS, auch nicht von Windows!

    Dass es mir klar ist, sollte dir klar sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  3. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  4. ServiceOcean SalesDE GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Release 7. Mai)
  2. 34,99€ (Release 5. Februar)
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
    Google vs. Oracle
    Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

    Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner