Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weißbuch Verkehr: EU plant Städte…
  6. Thema

Bitte sofort ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bitte sofort ...

    Autor: nille02 09.03.11 - 05:52

    Schau dir mal die Fortschritte der Letzten 10 Jahre an. Also ich bin zumindest sehr zuversichtlich das in 50 Jahren Verbrennungsmotoren im Privathaushalt eher selten sein werden.

    kaffee666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin nach wie vor für Algen-Ethanol, da spielt auch die Autolobby mit
    > und wir müssen nicht auf irgendwelche tolkünen Helden der Politik warten
    > die das mit eiserner Faust besagter Lobby aufbinden.

    Die Algen haben aber auch ihre Limits und man kann die Effektivität nicht bis ins unendliche steigern oder komplett auf Algen umsteigen.

  2. Re: Bitte sofort ...

    Autor: Zingel 09.03.11 - 08:16

    nutcase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Auto einkaufen geht problemlos. Zum einen geht man einfach öfter mal
    > in den Supermarkt und nicht nur einmal im Monat, zum anderen geht es prima
    > mit einem Fahrradanhänger und dem Fahrrad.
    > So mache ich es seit geraumer Zeit, obwohl ich sogar noch ein Auto besitze.
    >

    Jo. In dem ersten Fahrradanhänger sitzen die kleinen Kinder, und im zweiten Anhänger dann die Lebensmittel, oder wie? Als Familie gibt es jede Woche einen Großeinkauf, und noch mehrere kleine. Und wenn man nicht direkt neben einem Supermarkt wohnt, geht das definitiv nicht sinnvoll ohne Auto

    >
    > Das Fahrrad wird in dem Zusammenhang oft total unterschätzt und belächelt.
    > Aber macht es wirklich Sinn einen Job in der Nachbarstadt anzunehmen, bei
    > dem ich mehr Geld verdiene, damit ich mit dem schnelleren Auto, das ich mir
    > dadurch leisten kann schnell noch nach der Arbeit zum Spinning fahre? Aber
    > schön mit der Rolltreppe aus der Tiefgarage hoch in die Muckibude?

    Macht es Sinn, einen Job direkt nebenan anzunehmen, wenn man dabei immer nach München fliegen muss, wenn ich 20 km weiter einen haben kann, bei dem ich zu Hause bei meiner Frau und Kindern schlafen kann?

    > Mit dem Rad zur Arbeit, ausser wenn es schüttet. Das hält schlank und fit.
    > Ja, eine Dusche am Arbeitsplatz wäre prima. Wir schaffen es ja auch
    > Tiefgaragen in den Bürogebäuden unterzubringen, warum dort nicht
    > Fahrradstellplätze und vernünftige Umkleidekabinen mit Duschen?
    >
    > Und von wegen Regen... auch da gibts schon spannende Lösungen:
    > hasebikes.com

    Regen? Der stört mich auf dem motorrad auch nicht. Aber aus oben besagten Gründen arbeite ich nicht direkt um die Ecke, und da geht mir sehr viel Kostbare Zeit drauf, die ich mit meinen Kindern verbringen will! Aber als Single kennt man solches verlangen ja nicht. zeit gibt es ja genug. Nur dass die kleinen etwas früher ins Bett müssen. und meine Kinder nur 1 Stunde am Tag zu sehen, sorry, aber dafür habe ich kein verständniss.

  3. Re: Bitte sofort ...

    Autor: p14nk41ku3hl 09.03.11 - 08:28

    Offene Freiluft-Atomreaktoren könnte man auch ingeneurstechnisch kunstvoll konstruieren ...

    Das nur als kleine Denkanregung für deine Hymne an den Gift freisetzenden Verbrennungsmotor.

  4. Re: Bitte sofort ...

    Autor: syntax error 09.03.11 - 10:26

    erzgebirgszorro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit entsprechender Innovationsfreude und Bereitschaft zu Kompromissen ließe
    > sich das regeln.


    Ja und das kostet Geld. Und keine Firma will diejenige sein die da investiert, damit sich später mal was durchsetzt und alle anderen dann den Erfolg ernten, weil jemand anders das durchgesetzt hat. Und wenns doch ein Flop wird ist die Firma pleite.

  5. Re: Bitte sofort ...

    Autor: kaffee666 09.03.11 - 11:49

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Algen haben aber auch ihre Limits und man kann die Effektivität nicht
    > bis ins unendliche steigern oder komplett auf Algen umsteigen.


    Man kann nicht komplett auf die umsteigen? So wie ich das verstanden hab, können Algen Ethanol sowie Öl ähnliche Stoffe produzieren, die dem Original in nichts nachstehn?

  6. Re: Bitte sofort ...

    Autor: Flasher 09.03.11 - 12:04

    kaffee666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Einerseits die "Bio"-Variante, die mehr und
    > mehr Einzug erhält (Ethanol alias Brot-Benzin) aber auch ganz neue Themen,
    > die Wissenschaftler gerade aufreißen (bsp. Algen-Ethanol).
    > Ethanol verpestet nichts, erzeugt keine unangenhmen Abgase und ist
    > vermutlich einfach zu verhalten.
    >
    > Mal dagegen gestellt: Wenn alle (oder viele) Autos durch Elektro-Autos
    > ersetzt werden sollen. Woher kommt der Strom? Kohle? Gas? Windkraft (&
    > Co.)? reichen doch vorn und hinten net. AKWs machenauch kein Spaß. Es fällt
    > also wieder zurück auf Energiegewinnung durch Verbrennung und der ganze
    > Sumpf zieht dann in die Städte, da dort überall Elektro-Tankstellen sein
    > müssen, weshalb Kraftwerke in der Nähe großer Städte noch wirtschaftlicher
    > werden. Prima :-)
    >
    > Ich bin nach wie vor für Algen-Ethanol, da spielt auch die Autolobby mit
    > und wir müssen nicht auf irgendwelche tolkünen Helden der Politik warten
    > die das mit eiserner Faust besagter Lobby aufbinden.
    > Nicht, dass ich für die Autolobby bin, aber Lobbyismus wirds immer geben.
    > Fakt =/


    Wieder mal ein grandioses Beispiel für Leute die keine Ahnung haben - wie kommst du bloß darauf, dass die Verbrennung von Ethanol keine unangenehmen Abgase verursacht? Das unangenehme an unseren Abgasen ist nicht das CO2 sondern die Stickoxide und der Ruß und die entstehen ebenso bei der Verbrennung von Ethanol.

    Ich sehe auch Ethanol als evtl sinnvolle Alternative, da dabei die Technik des Verbrennungsmotor verhältnismässig nur geringe Modifikationen braucht. Allerdings gibt es nicht ansatzweise genügend Ethanol aus regenerativen Quellen.

  7. Re: Bitte sofort ...

    Autor: erzgebirgszorro 09.03.11 - 12:47

    Deswegen muss Druck auf die Autolobby gemacht werden. Anders geht's ja nicht, sieht man doch, oder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Universität Konstanz, Konstanz
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. Stadt Neumünster, Neumünster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€
  2. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  3. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  4. 799,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  2. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  3. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.


  1. 12:57

  2. 12:35

  3. 12:03

  4. 11:50

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:45