Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumforschung: DFKI-Roboter…

Ein paar Fragen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein paar Fragen

    Autor: spyro2000 31.08.16 - 03:26

    - Das UAV scheint nur in absolut ruhigen Wasser zu funktionieren. Falls es Strömungen in Europa gibt, ist das ganze Konzept hinfällig?

    - Müsste das Wasser unter einem 10-40 km dicken Eispanzer nicht einen unfassbar hohen Druck haben (auch bei einem Sechstel der Erd-Schwerkraft)? Wenn man da ein Loch reinbohrt, schießt einem das Wasser doch sofort mit Mörderkraft entgegen? Und selbst wenn die Sonde das überlebt - ist das Ding stabil genug um nochmal 100 km Wasserdruck auszuhalten?

    - Das Eis auf Europa hat ja nicht wie auf der Erde um die 0 oder bis zu -40° sondern etwa Minus 160°. Selbst wenn man sich da durch schmilzt, schließt sich das Loch durch die gefrierende Flüssigkeit über der Sonde sofort wieder. Wie sendet man jetzt durch mehrere Kilometer Eis hindurch? Zieht das Teil ein Kabel hinter sich her?

  2. Re: Ein paar Fragen

    Autor: xbott94 01.09.16 - 09:06

    Offensichtlich hat auch keiner daran gedacht, dass das Wasser nicht klar sein könnte. Wie soll das Docking funktionieren, wenn unter dem Eis eine trübe matschige Brühe ist? Das optische System ist dann hinfällig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  3. INconnect GmbH, Ingolstadt, Berlin, Heilbad Heiligenstadt, Hamburg
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 16,99€
  3. 1,29€
  4. (-57%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig