1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumteleskop: Nasa verlängert…

und wieso

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wieso

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.16 - 11:50

    Wird es nicht mal wieder etwas höher gehoben?

    Für mich nicht ganz verständlich funktionierende hardware langsam vergammeln zu lassen. Zumal der Nachfolger gar kein wirklicher nachfolger ist, da das neue ja ein ganz anderes Spektrum beobachtet.

  2. Re: und wieso

    Autor: ike 27.06.16 - 12:04

    Im Artikel steht doch, dass das Hubble keinen eigenen Antrieb hat. Dementsprechend kann man es nicht anheben.

    Das Hubble wurde damals genau so gebaut, weil man plante, regelmäßig mit dem Space Shuttle vorbeizuschauen, um Reparaturen und Inspektionen durchzuführen. In dem Rahmen hätte das Space Shuttle das Teleskop wieder angehoben.

    Da das Space Shuttle nicht mehr fliegt und es keinen vergleichbaren Ersatz gibt, gibt es keine Möglichkeit des Anhebens.

  3. Re: und wieso

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.16 - 12:20

    ike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht doch, dass das Hubble keinen eigenen Antrieb hat.
    > Dementsprechend kann man es nicht anheben.
    >
    > Das Hubble wurde damals genau so gebaut, weil man plante, regelmäßig mit
    > dem Space Shuttle vorbeizuschauen, um Reparaturen und Inspektionen
    > durchzuführen. In dem Rahmen hätte das Space Shuttle das Teleskop wieder
    > angehoben.
    >
    > Da das Space Shuttle nicht mehr fliegt und es keinen vergleichbaren Ersatz
    > gibt, gibt es keine Möglichkeit des Anhebens.

    Gibts echt nix mit dem man mal eben da einen Abstecher hin machen kann?

  4. Re: und wieso

    Autor: Plexington 27.06.16 - 12:21

    Ich schätze mal das Problem dürfte das Einfangen des Teleskops sein. Mir ist nicht bekannt dass es da eine gewähnliche Dockingvorrichtung gibt.

  5. Re: und wieso

    Autor: Ovaron 27.06.16 - 12:22

    <kann weg>



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.16 12:26 durch Ovaron.

  6. Re: und wieso

    Autor: Ovaron 27.06.16 - 12:26

    Plexington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schätze mal das Problem dürfte das Einfangen des Teleskops sein. Mir
    > ist nicht bekannt dass es da eine gewähnliche Dockingvorrichtung gibt.

    Ich ersetze gerne Vermutung durch Gewissheit.

    google -> "Hubble docking" -> Wikipedia "NASA Docking System"

    "The Hubble Space Telescope received the Soft-Capture Mechanism (SCM) on STS-125.[10] The SCM is meant for unpressurized docking, but uses the LIDS interface to reserve the possibility of an Orion docked mission.[10] The docking ring is mounted on Hubble's aft bulkhead.[10] It may be used for safely de-orbiting Hubble at the end of its service lifetime.[10]"

  7. Re: und wieso

    Autor: kendon 27.06.16 - 14:04

    Ich würde noch die Theorie in den Raum werfen wollen, dass

    - die Technik von Hubble nicht mehr auf dem aktuellen Stand ist, und man die Ressourcen des Betriebs lieber in neue Entwicklungen steckt und
    - die Technik verschleisst, durch normalen Verschleiss und durch erhöhte Belastungen im Weltraum (Strahlung!).

    Ich denke die klugen Köpfe werden sich schon was dabei denken wenn sie es abschmieren lassen, anstatt es nochmal nach oben zu schubsen...

  8. Re: und wieso

    Autor: Yeeeeeeeeha 27.06.16 - 17:28

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts echt nix mit dem man mal eben da einen Abstecher hin machen kann?

    Nope, da gibts tatsächlich nix mehr, seitdem das Shuttle-Programm ausgelaufen ist.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MRH Trowe, München, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Alsfeld
  2. RICOSTA Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen
  3. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner