1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Werbeversprechen…

Auto versorgt Haus?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auto versorgt Haus?

    Autor: Drohnald 19.10.21 - 15:23

    Vll. dumme Frage:

    Könnte man nicht auch den Akku des Autos nutzen, um z.B. Nachts das Haus mit Strom zu versorgen? Oder ist es grundsätzlich nicht möglich, die Energie wieder aus dem Hauptakku von E-Autos zu holen?

    Nur mal angenommen, das Auto würde tagsüber dort relativ viel stehen, gerade am Wochenende.
    Dort sind 60KWh und mehr drin, das reicht locker für das ganze Haus über mehrere Stunden. Könnte man nicht sagen: Akku muss 70% voll sein, der Rest geht wieder ins Haus, sobald zu wenig selbst produziert wird?

  2. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: MarcusK 19.10.21 - 15:34

    Drohnald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vll. dumme Frage:
    >
    > Könnte man nicht auch den Akku des Autos nutzen, um z.B. Nachts das Haus
    > mit Strom zu versorgen? Oder ist es grundsätzlich nicht möglich, die
    > Energie wieder aus dem Hauptakku von E-Autos zu holen?

    keine Dumme frage - gibt es schon

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vehicle_to_Grid

  3. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: Tantalus 19.10.21 - 15:35

    Drohnald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vll. dumme Frage:
    >
    > Könnte man nicht auch den Akku des Autos nutzen, um z.B. Nachts das Haus
    > mit Strom zu versorgen? Oder ist es grundsätzlich nicht möglich, die
    > Energie wieder aus dem Hauptakku von E-Autos zu holen?

    Wenn das Auto (und die Wallbox AFAIK) bidirektionales laden beherrschen sollte das gehen. Gab auch schon paar Artikel darüber:
    [www.golem.de]

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: Fudanti 19.10.21 - 15:49

    Ja das funktioniert bereits.

    Was Tesla und die anderen Solardachhersteller hier leisten ist erste Sahne. Wenn zukünftig Neudächer zum selben oder sogar günstigeren Preis eingedeckt werden können als mit normalen Ziegeln, dann wird ein dezentralisiertes Energienetz immer realistischer.

    Tesla hat in dem Zusammenhang gerade die Nase vorne, da sie eben alle Systeme bereits miteinander verbunden haben.

    Ziegel-> Powerwall->kompatibler Speicher im Auto.
    Dazu kommt zukünftig die Autobidder Software (goolge nach Autobidder Tesla), die bereits in Australien im Einsatz ist aber auch für Heimanwender erweitert werden soll.

    Ford hat mit dem F-150 ein ähnliches System zum Verbinden des Autos mit dem hauseigenen Speicher vorgestellt.

    Somit dient der Hausspeicher und Autobatterie als automatische Stromverkäufer und Abnehmer womit dann zusätzliches Geld verdient werden kann.

    Das Ganze ist insbesondere deshalb interessant weil es eines der Kernprobleme der Energiewende lösen könnte. In Deutschland hat man erneuerbare Energien ganz gut ausgebaut, aber leider weniger an Energiespeicher gedacht, die erneuerbare Energien erst wirklich nutzbar machen. Das kann durch solche Verbunde sehr gut gelöst werden.

    Von daher eine sehr gute Entwicklung, ich bin gespannt wie es weiter geht.

  5. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: klick mich 19.10.21 - 18:56

    Fudanti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das funktioniert bereits.
    >
    > Was Tesla und die anderen Solardachhersteller hier leisten ist erste Sahne.
    > Wenn zukünftig Neudächer zum selben oder sogar günstigeren Preis eingedeckt
    > werden können als mit normalen Ziegeln, dann wird ein dezentralisiertes
    > Energienetz immer realistischer.

    Tesla hat seine ursprünglichen Preise längst angepasst, so dass die ursprünglichen großmäuligen Werbeaussagen bzgl. des Preises oder Preisvorteiles hinfällig sind.

    Guckst du hier: https://www.theverge.com/2021/4/12/22380057/tesla-solar-roof-price-increase-contract-amount

    Klick mich

    "Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." Kurt Tucholsky

  6. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: Mandrake 19.10.21 - 18:57

    Es ist die iso 15118 welches mehere standards beinhaltet wie plug and charge und V2G.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/ISO_15118

  7. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: berritorre 19.10.21 - 19:08

    War meiner Meinung nach von Anfang an nicht sehr realistisch. Wäre zwar toll gewesen, war aber eher absehbar, dass es nicht ganz so ist.

    Habe erst vor kurzem eine Dokumentation gesehen zum Thema Tesla Solar-Roof und da waren die Kunden jetzt nicht so happy, wie das alles abläuft. Vor allem Kundenservice scheint ein Problem zu sein. Und da waren echte Tesla-Fanboys dabei, die sich nichts sehnlicher wünschen, als dass es funktioniert. Ich denke, Tesla hat sich da ein bisschen verhoben. Ich hoffe, dass sie das hinbekommen, denn das ist für alle gut.

    Eternit hat ja auch sowas im Programm.

  8. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: Fudanti 19.10.21 - 21:17

    klick mich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fudanti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja das funktioniert bereits.
    > >
    > > Was Tesla und die anderen Solardachhersteller hier leisten ist erste
    > Sahne.
    > > Wenn zukünftig Neudächer zum selben oder sogar günstigeren Preis
    > eingedeckt
    > > werden können als mit normalen Ziegeln, dann wird ein dezentralisiertes
    > > Energienetz immer realistischer.
    >
    > Tesla hat seine ursprünglichen Preise längst angepasst, so dass die
    > ursprünglichen großmäuligen Werbeaussagen bzgl. des Preises oder
    > Preisvorteiles hinfällig sind.


    Deshalb auch "zukünftig"

    Das heisst aber nicht dass Tesla oder andere Hersteller das Ziel aufgeben sollten oder zukünftig nicht erreichen. Das wäre verschenktes Potential.

    Vor allem die Passform ist ein Problem, weshalb vor allem die hohen Preise zustande kommen.
    Wenn das Dach eine einfache Form hat sind die Preise deutlich moderater.

    In ein paar Jahren und weiteren Iterationen ist es hoffentlich soweit.

  9. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: dontcare 20.10.21 - 08:29

    Würde ich nur für den Notfall machen wollen oder wenn das Auto eh nach 2-3 Leasing zurück geht.
    Das abnutzen vom Autoakku wäre mir zu schade und teuer beim dauerhaften nutzen.

  10. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: Skalio 20.10.21 - 11:49

    Gibt es schon, bzw. ist bei vielen Fahrzeugherstellern in Entwicklung.
    Man braucht dafür ein Fahrzeug und die entsprechende Infrastruktur im Haus die beide Bidirektionales Laden unterstützen.

    V2G (Vehicle to Grid), also Energie vom Fahrzeug ins Netz zu speisen, denke da gibt es noch ein paar Rechtliche Hürden
    V2H (Vehicle to Home), allso Energie im Haus zu verbrauchen, gibt es und kann genutzt werden. Nötig dafür sind natürliche intelligente Wallbox, die den Stromfluss Auto <=> Haus, Netz <=> Haus, PV <=> Haus, PV <=> Netz, entsprechend kostengünstig Sortiert.

    Zur Abnutzung des Akkus werden Sicherheitselement in Fahrzeugen eingebaut, das die Batterie des Fahrzeug nur in bestimmten Bereichen und nur für bestimme Zeiträume genutzt wird.
    Im Prinzip ist es am besten für die Batterie wenn diese halb voll ist, daher ist der Ansatz das Auto über 70% dafür zu verwenden eher schädlich für die Batterie, als wenn z.b. der Bereich zwischen 40% und 70% verwendet wird.

  11. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: nuclear 20.10.21 - 14:13

    Solche merkwürdigen Ziegeln können nie günstiger sein als die großen Module. Das ist einfach aufgrund des Aufbaus und der Komplexität so. Einfach die Dächer direkt so planen, dass man die Module möglichst gut platzieren kann und gut ist.

    Was anderes, und vor allem schlechteres, braucht man einfach nicht. Wenn einem das Aussehen nicht gefällt, Pech. In vielen Bundesländern wird es eh bald Pflicht.

  12. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: acl 21.10.21 - 10:25

    Naja... die Leistung, die meistens in einen Haus abgerufen werden belaufen sich auf wenige KW. Der Tesla Akku kann aber prinzipiell 200+ KW kurzzeitig und 100kW dauerhaft liefern. Da jucken den Akku 2 oder 3 KW überhaupt nicht. Auch die Energie , die entnommen wird ist eher unkritisch.

    Die VW Akkus gehen z.B. von 50-80kWh. Die Typischen Energieverbräche / Tag belaufen sich in deutschen Haushalte auch nur auf wenige kWh im Bereich von 5-10kWh.

    Für ich wäre das ein realistisches Szenario, um den Eigenverbrauch meiner PV-Anlage zu erhöhen.

  13. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: |=H 21.10.21 - 11:06

    Dann tankst du dein Auto kostenlos bei Edeka auf und fütterst damit dein Haus :D

  14. Re: Auto versorgt Haus?

    Autor: dasbinich 21.10.21 - 12:12

    acl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für ich wäre das ein realistisches Szenario, um den Eigenverbrauch meiner
    > PV-Anlage zu erhöhen.

    Bin absolut der gleichen Meinung. Die paar kWh jede Nacht sollte dem Autoakku nichts ausmachen, spielen bei der Reichweite kaum eine Rolle und den Autoakku hat man sowieso (wenn BEV vorhanden). Nach 10 bis 15 Jahren ist der Akku Schrott, egal wie oft der geladen wurde. Genauso der Speicher im Haus. Besser einen Speicher gemeinsamen richtig nutzen als zwei altern lassen und nicht abzunutzen.
    Außerdem ist der PKW Akku billiger als ein Heimspeicher...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) für die Gruppe Digitale Transformation
    üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
  2. Senior Architect Microsoft Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München, Wolfsburg
  3. (Junior) Netzwerkadministrator Schwerpunkt Security (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  4. IT-Fachkraft (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Bad Kissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 259€ (Bestpreis) bei Computeruniverse
  2. (u.a. Marvel's Guardians of the Galaxy für 29,99€, Dragon Age Inquisition - GOTY Edition für 10...
  3. (u.a. Resident Evil 7 für 7,77€, Tribes of Midgard 11,99€)
  4. (u.a. Haushaltsgeräte von Kitchenaid)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de