Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaft: Das Smartphone hört…

Wissenschaft: Das Smartphone hört deine Stimmung

US-Wissenschaftler haben einen Algorithmus entwickelt, der Stimmungen an der Stimme erkennt. Eine einfache App nutzt dies, um ein Gesicht anzuzeigen, dessen Ausdruck die Laune des Sprechers widerspiegelt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Supi, in der Telefonhotline mit Sprachcomputer 4

    Exceeder | 05.12.12 22:07 06.12.12 17:27

  2. Und was geht das mein Smartphone an? 5

    Charles Marlow | 06.12.12 08:51 06.12.12 16:36

  3. Nicht gut drauf heute? What the hell... 1

    flasherle | 06.12.12 10:20 06.12.12 10:20

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Tetra GmbH, Melle
  2. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  3. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  4. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)
  2. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)
  3. 42€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28