Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaft: Ein Molekül…

Gab es das nicht schon...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gab es das nicht schon...

    Autor: martix90 05.07.12 - 19:55

    mal von IBM?

    Ich meine mich an einen Artikel erinnern zu können, in dem stand, dass IBM ein Bit in 12 Atomen speichern könnten.
    Wären die 51 Atome hier nicht eher ein Rückschritt?

    Kann man eigentlich davon ausgehen, dass wir uns so langsam aber sicher der physikalischen Grenze des Machbaren nähern, oder wäre es theoretisch auch möglich, mehr als ein Bit in einem Atom zu speichern (in den Elektronen o.Ä.)?


    Edit:
    Habs gefunden:
    https://www.golem.de/1201/89043.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.12 19:56 durch martix90.

  2. Re: Gab es das nicht schon...

    Autor: Steffo 05.07.12 - 21:06

    Ist nicht zwingend ein Rückschritt, wenn die neue Methode praktikabler für die Serienfertigung ist.

  3. Re: Gab es das nicht schon...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.07.12 - 21:44

    Ich denke es ist auch möglich mehrere Bits in einem Atom zu speichern.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Gab es das nicht schon...

    Autor: PiereWl 05.07.12 - 22:25

    Es ist IBM zwar schon gelungen in 12 Atomen ein Bit zu speichern, aber die Tatsache das bei dieser Methode ein Molekül ganze 4 Stadien besitzen kann, ist grandios.

    Weil Die magnetische Ladung genutzt werden kann, aber die kann wiederrum in den veränderbaren elektronischen Eigenschaften eingebettet werden.

  5. Re: Gab es das nicht schon...

    Autor: User2 06.07.12 - 08:57

    PiereWl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist IBM zwar schon gelungen in 12 Atomen ein Bit zu speichern, aber die
    > Tatsache das bei dieser Methode ein Molekül ganze 4 Stadien besitzen kann,
    > ist grandios.
    >
    > Weil Die magnetische Ladung genutzt werden kann, aber die kann wiederrum in
    > den veränderbaren elektronischen Eigenschaften eingebettet werden.


    Es darf in Zukunft nich an Geld scheitern das so geniale Techniken viel zu lange brauchen um "finalisiert" oder ein komplett neues Stadium an Technik zu schaffen.
    Aber ja Thema gab es schon, auch gab es den komischen Gelee ? Würfel der auch sehr sehr viel speichern konnte. Oder eine CD und das CD Laufwerk mit vielen Lichtspektren, welches aber nicht Massentauglich ist, jedoch potential hatte.

  6. Re: Gab es das nicht schon...

    Autor: tilmank 09.07.12 - 16:32

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke es ist auch möglich mehrere Bits in einem Atom zu speichern.
    Wenn die Bierpreise weiter steigen, mit Sicherheit xD


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  7. Re: Gab es das nicht schon...

    Autor: tilmank 09.07.12 - 16:34

    PiereWl schrieb:
    > Tatsache das bei dieser Methode ein Molekül ganze 4 Stadien besitzen kann,
    > ist grandios.
    Fehlt noch der Quaternär-Prozessor ;-)
    Nur: Wieviel Gigaquad RAM braucht der dann?..


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)
  2. Hays AG, Raum Stuttgart
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04